Top News

Klitschko vs. Povetkin: Sauerland will mehr als 25 Prozent

Die WBA hat vorige Woche Wladimir Klitschkos freiwilliger Titelverteidigung am 6. April zugestimmt, allerdings unter der Voraussetzung, dass er bis zum 31. Juli zu seiner Pflichtverteidigung gegen Alexander Povetkin (25-0, 17 K.o.’s) antreten muss. Povetkins Promoter Kalle Sauerland hätte den Kampf lieber schon im Frühjahr gesehen und zeigte sich in einem Interview mit Sportbox.ru über die Verteilung der Kampfbörsen unzufrieden. Seiner Meinung nach handelt es sich nicht um eine Pflichtverteidigung, sondern um eine Titelvereinigung, da Povetkin bereits seit eineinhalb Jahren regulärer WBA-Weltmeister ist und ihm bei dem Kampf gegen Superchampion Klitschko (59-3, 50 K.o.’s) daher mehr als nur 25 Prozent zustünden. “Da warte ich auf unsere Anwälte. Wir sehen uns das alles genau an”, sagte Sauerland. “Eines ist klar: Povetkin wurde in den letzten Jahren als Weltmeister bezahlt, wir wurden auch behandelt wie ein Weltmeister. Wir mussten letztes Jahr Rahman ein Step-aside zahlen, wir mussten für die Pflichtverteidigung für Rahman zahlen, das war eine sehr teure Pflicht. Das haben mir alles gemacht als Weltmeister. Jetzt …

WEITERLESEN →