Top News

Vincent Feigenbutz: „Ich bin eher ein Mittelgewichtsboxer!“

Wie sieht dein Tagesablauf während der Corona-Krise aus? Vincent Feigenbutz: „Man hat einen ganz normalen Tag, steht morgens auf und macht ein lockeres oder hartes Training. Jeder hat sein eigenes Programm und entscheidet, ob morgens oder abends hart trainiert wird. Meist trainiert man ein- bis zweimal am Tag.“ Wie trainierst du, wenn kein Kampf angesetzt ist? Gibt es dann auch lockeres Sparring? Vincent Feigenbutz: „Zurzeit mache ich primär Fitness und halte mich durch Laufen oder Fußball spielen fit. Bei uns ist es schwer mit dem Sparring. In Deutschland ist es allgemein schwer gute Sparringspartner zu finden, weil wir nicht so viele Boxer haben. Meist wohnen die auch weit weg.“ Würdest du unter normalen Umständen weiter im Boxclub Eggenstein trainieren? Vincent Feigenbutz: „Nein, da haben wir uns nur eine Zeitlang vorbereitet. Das war die einzige Location in meiner Nähe, wo ein großer Ring zur Verfügung steht. Ich muss zukünftig schauen, wie es weiter geht und wo ich trainiere. Derzeit habe ich keinen Trainer und momentan trainiere …

WEITERLESEN →