Top News

‘Krusher’ Kovalev: Stress mit DAZN

‘Krusher’ Kovalev: Stress mit DAZN War das nun einfach ein bisschen “blauäugig”? Oder nur ziemlich doof? Wie bekanntgeworden ist, soll Sergey Kovalev den Kampf zwischen Saul Alvarez und Callum Smith am vergangenen Wochenende auf seinem Instagram-account live gestreamt haben. Angeblich hat die illegale Übertragung des ‚Krushers‘ rund 2500 Zuschauer gehabt. Berichten zufolge erwägen Verantwortliche des Streamingdienstes DAZN, rechtliche Schritte gegen Kovalev einzuleiten. Ein nachvollziehbares Ansinnen: DAZN-Abos kosten Geld. 19,99 US-Dollar monatlich oder 99,99 US-Dollar fürs ganze Jahr. In diesem konkreten Fall konnten Interessenten den Kampf auch für 69,99 US-Dollar inklusive eines viermonatigen Abos erwerben. Und so könnte man – je nachdem wie man es rechnet – Kovalev vorwerfen, er habe einen Schaden zwischen 50.000 und 250.000 Dollar angerichtet. Fraglich ist, wie DAZN mit dem Umstand umgeht, dass Sergey Kovalev Vertragspartner des Senders ist und am 30. Januar auf DAZN gegen Bektemir Melikuziev  kämpfen soll. Wie „The Athletic“ berichtet, gibt es bislang weder Stellungnahmen von DAZN, noch von Kovalevs Manager Egis Klimas. Laut Box-Insider Mike Coppinger würde …

WEITERLESEN →