Top News

Ex-Weltmeister Hide wegen Kokainverkaufs zu 22 Monaten Haft verurteilt

Der britische Schwergewichtler Herbie Hide (49-4, 43 K.o.’s) ist von einem Gericht in Cambridge zu 22 Monaten Haft verurteilt worden. Der ehemalige WBO-Schwergewichts-Champion hatte einem Undercover-Journalisten angeboten, für ihn Kokain zu besorgen. Die Strafe fiel mit 22 Monaten noch relativ gering aus, da das Gericht zu der Überzeugung kam, dass der ehemalige Boxer von dem Journalisten in eine Falle gelockt wurde. Ursprünglich wollte der Reporter der Zeitung “Sun” bei seinem mit versteckter Kamera gefilmten Gespräch mit Hide herausfinden, ob es möglich sei, Boxkämpfe zu manipulieren. Mit der Zeit kam bei der Unterhaltung jedoch das Thema Kokain zur Sprache, worauf Hide dem als Scheich verkleideten Reporter versprach, welches zu besorgen. Bei der Untersuchung der von Hide überreichten Menge von vier Gramm wurde schließlich festgestellt, dass sie nur 0,1498 Gramm reines Kokain enthielten. Der 42-jährige Hide wurde 1994 mit einem Sieg gegen Michael Bentt zum ersten Mal WBO-Champion, musste seinen Titel aber bereits bei seiner ersten Titelverteidigung an Riddick Bowe abgeben. 1997 konnte sich Hide den vakanten …

WEITERLESEN →