Top News

Rückblick: Die 5 schlechtesten WM-Kämpfe von 2012

Das Boxjahr 2012 hatte zweifellos zahlreiche geschichtsträchtige Momente aufzuweisen: von dem historischen K.o. von Juan Manuel Marquez im vierten Kampf gegen Manny Pacquiao, der hochdramatischen letzten Runde zwischen Sergio Martinez und Julio Cesar Chavez Jr., bis zur epischen Ringschlacht zwischen Brandon Rios und Mike Alvarado war so ziemlich alles dabei, was das Herz eines Boxfans höher schlägen lässt. Allerdings gab es in diesem Jahr auch zahlreiche Tiefpunkte, die durch unnachvollziehbare Rankings, übervorsichtige Matchmaker und geldgierige Promoter verschuldet waren. Boxen.de will einen kurzen Rückblick auf die 5 schlechtesten WM-Kämpfe liefern und schildern, warum diese Fights eines Titels unwürdig waren. 5. Saul Alvarez vs. Josesito Lopez Auch in seinem zweiten Jahr als WBC-Champion hat der mexikanische Halbmittelgewichtler Saul “Canelo” Alvarez noch gegen keinen Topmann seiner Gewichtsklasse geboxt. Mit Josesito Lopez hat sich Alvarez sogar einen Mann aus dem Halbweltergewicht hochgeholt, der sich, um das Gewichtslimit überhaupt zu bringen, erst ordentlich hochfuttern musste. Dementsprechend physisch unterlegen war Lopez dann auch, nach fünf Runden konnte der Ortiz-Bezwinger dem Druck …

WEITERLESEN →