Top News

Huck ist neuer IBO-Weltmeister und will das Glowacki-Rematch!

Am Samstagabend endete das vierte Duell zwischen Marco Huck und dem IBO-Weltmeister im Cruisergewicht Ola Afolabi im Gerry Weber Stadion in Halle/ Westfalen mit einem technischen Knockout in der Ringpause zur elften Runde für den 31-jährigen Berliner. Ringrichter Jack Reiss brach das ungleiche Duell ab, weil das linke Auge von Afolabi zugeschwollen war und er seit der dritten Runde immer mehr zu einem einäugigen Boxer mutierte.  Aber Huck hatte seine Mission erfüllt und wurde vor 7000 Zuschauern verdient zum neuen Weltmeister gekrönt. Die Huuuuuck-Fanrufe klingen noch in meinen Ohren nach und die euphorische Stimmung eines wichtigen Erfolgs hielt bis zur Pressekonferenz an, wo glücklicherweise nicht wieder über ein Fehlurteil diskutiert werden musste! Die Kollegen waren sich einig, dass Huck den Kampf gemacht hatte und nach Punkten vorne lag. Zwar war der für Großbritannien startenden Nigerianer Ola Afolabi der Titelträger, dennoch galt er unter den Experten nicht als Favorit in diesem Fight. In seinem letzten Gefecht beeindruckte der 35-Jährige die Boxwelt gegen Rakhim Chakhkiev durch einen …

WEITERLESEN →