Top News

Happy Birthday, George Foreman

Ein Beitrag von FW Happy Birthday, George Foreman Am morgigen Donnerstag feiert „Big George“ – am 10. Januar 1949 in Marshall, Texas geboren – seinen 70sten Geburtstag.  Was will man zu Foreman noch schreiben? Es gibt vermutlich nichts, was im Lauf der Dekaden nicht schon publiziert wurde. Viele halten Foreman für den größten noch lebenden Schwergewichtler. Geschichte schrieb der US-Amerikaner vor allem durch eine Niederlage: Beim legendären „Rumble in the Jungle“ in Zaire verlor der damals gefürchtete KO-Schläger am 30. Oktober 1974 gegen Muhammed Ali durch Knockout in der achten Runde. Bis dahin hatte Foreman sieben Runden lang auf Ali eingeprügelt. Zwar war Foreman als Favorit in den Kampf gegangen, doch Ali verschanzte sich hinter seiner Doppeldeckung  und reizte Foreman durch verbale Attacken. Foreman, der zu diesem Zeitpunkt seit dreieinhalb Jahren nicht länger als fünf Runden im Ring gestanden hatte und seine acht Gegner zuvor alle in den ersten zwei Runden durch KO besiegen konnte, war überfordert. Der geschlagene Weltmeister brauchte zwei Jahre, um sich …

WEITERLESEN →