Top News

Golovkin-Kampf nach Kasachstan verlegt: Urteil im Universum-Prozess vermutlich im Januar

WBA-Weltmeister Gennady Golovkin und Universum Box-Promotion trafen gestern erneut vor Gericht aufeinander. Dabei konnte man sich erneut nicht auf die Details einer Trennung einigen. Der langanhaltende Rechtsstreit geht damit in die nächste Runde. Zu einem Urteil könnte es möglicherweise im Januar kommen. Der für den 10. Dezember geplante Kampf in Berlin gegen Nilson Tapia kann als Konsequenz dessen nicht stattfinden und wird daher auf den 16. Dezember nach Astana, in Golovkins Heimatland Kasachstan verlegt. Falls es im Januar zu einer Einigung kommen sollte, steigen auch die Chancen auf einen Fight gegen WBA-“Super”-Champion Felix Sturm. Notfalls muss Golovkin bis Ende 2011 auf den internen Vereinigungskampf warten, denn dann läuft die von der WBA vorgegebene Frist ab. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →