Top News

Gehirnblutungen – Karriere-Ende für Alex Saucedo

Gehirnblutungen – Karriere-Ende für Alex Saucedo 941 Mal hatte Arnold Barboza jr versucht, Alex Saucedo auf der Undercard von „Vasiliy Lomachenko vs Teofimo Lopez“ zu treffen, 218 Mal kamen seine Schläge ins Ziel. Rein rechnerisch: nur 23 %. Medizinisch: zu viel. Nach dem Kampf wurde Alex Saucedo ins Krankenhaus gebracht, die Ärzte stellten zwei Blutungen im Gehirn fest. Nachdem es zuerst hieß, eine Rückkehr in den Ring wäre für ‚El Cholo‘ nicht ohne Risiko, steht nun fest: der 26-jährige wird nie wieder boxen. Im Gespräch mit Mark Kriegel von ESPN hat Saucedo erklärt: „Meine Karriere ist beendet. Aber ich bin froh, am Leben zu sein.“ Nur zwei Mal musste sich Saucedo bei seinen 32 Profikämpfen geschlagen geben, einmal durch KO. Ich muss zugeben: jetzt sehe ich die Kritik von Amir Khan an Alexander Povetkin mit etwas anderen Augen. Nachdem der russische Schwergewichtler Alexander Povetkin einen Tweet geteilt hatte, in dem es um die zuletzt in ihren Kämpfen KO gegangenen Boxer Dillian Whyte und Leo Santa Cruz …

WEITERLESEN →