Top News

Fury vs Wilder – Rematch vorerst auf Eis

Ein Beitrag von FW Fury vs Wilder – Rematch vorerst auf Eis Leider unerquickliche Neuigkeiten in Sachen Fury vs Wilder 2: WBC-Präsident Mauricio Sulaiman hat publik gemacht, dass der von vielen erhoffte Fight vorerst nicht stattfinden wird. Laut Sulaiman hat der WBC eine entsprechende Mitteilung erhalten. Einzelheiten gab der WBC-Präsident nicht bekannt, außer dass Fury einen anderen Kampf bestreiten würde, jedoch in Aussicht stelle, den Rückkampf gegen Deontay Wilder später nachzuholen. Unklar ist bislang, wie sich dieser Umstand mit der Anordnung der WBC in Einklang bringen lässt: kurz nach der ersten Begegnung beider Boxer im Ring, die bekanntermaßen mit einem umstrittenen Draw endete, ordnete der WBC einen Rückkampf an. Grund für die vorläufige “Absage“ dürfte wohl Furys neuer Vertrag mit dem US-Sender ESPN sein. Da Wilder vor allem beim Pay-TV-Sender Showtime boxt und mit Premier Boxing Champions (PBC) zusammenarbeitet, könnte das Problem darin bestehen, dass eine Einigung über die Vermarktung und Übertragung des Kampfes zwischen den TV-Sendern nicht so einfach unter Dach und Fach zu …

WEITERLESEN →