Top News

Fritz Sdunek: “Am Samstag steht es 2:1 für mich”

Der Cruisergewichts-WM-Fight zwischen Marco Huck (34-2, 25 K.o.’s) und Ola Afolabi (19-2-3, 9 K.o.’s) am Samstag in Erfurt (ARD, 22:55) ist auch ein Duell der Trainer Ulli Wegner und Fritz Sdunek. Möglicherweise könnte die richtige Strategie am 5. Mai entscheidend sein, wer Sieger den Ring als WBO-Champion verlässt. Dementsprechend viel Aufmerksamkeit genossen die beiden Coaches heute Nachmittag bei der letzten offiziellen Pressekonferenz vor dem Kampf. Die Bilanz zwischen Wegner und Sdunek ist im Moment noch Unentschieden: 2000 konnte Sdunek-Schützling Vitali Klitschko Timo Hoffmann im Kampf um den vakanten EM-Titel klar nach Punkten schlagen, 2007 besiegte Wegners Schützling Artur Abraham den von Sdunek trainierten Khoren Gevor spektakulär durch K.o. “Ich freue mich, Ulli in der gegenüberliegenden Ringecke zu sehen”, sagte Sdunek, der sich besonders guzr Chance ausreichnet “zumal Marco eine recht kurze Pause nach seinem letzten Kampf gegen Alexander Povetkin im Schwergewicht hatte. Das hat eventuell etwas zu viel Substanz gekostet, um es mit meinem Boxer aufzunehmen. Am Samstag gehen wir als Sieger hervor, dann steht …

WEITERLESEN →