Top News

Jorge Solis dominiert und stoppt zuvor ungeschlagenen Francisco Cordero, bereit für die anderen Titelträger

Bei seiner zweiten Titelverteidigung des Interimgürtels der WBA im Superfedergewicht hatte Jorge „Coloradito“ Solis keinerlei Probleme mit seinem zuvor unbesiegten Gegner Francisco Cordero. Der Mexikaner war boxerisch zu gut und zu schlagstark für den 24-jährigen Kolumbianer, der in der sechsten Runde durch technischen KO verlor. Für Cordero stellte sich der Kampf als ein viel zu großer Schritt nach vorne in seiner Karriere dar. Nachdem er in seinen 23 Kämpfen, die er allesamt gewonnen hatte, keinen ordentlichen Gegner vor die Fäuste bekommen hatte, war Jorge Solis für ihn mehr als eine Nummer zu groß. Nur kurz konnte Cordero den Kampf ausgeglichen halten, bevor gegen Mitte der ersten Runde Solis ihn an den Seilen festnagelte und ihn mit eleganten Kombinationen eindeckte. Eine Linke zum Körper schien es zu sein, die eine Kombination beendete und für den ersten Niederschlag des Kampfes sorgte. Der Kolumbianer ließ sich seine Zeit, fand aber bei Neun wieder auf die Beine und überstand den Rest der Auftaktsrunde trotz weiterer guter Angriffe von Solis. …

WEITERLESEN →