Top News

De La Hoya, Calzaghe und Trinidad in die Hall of Fame: Maske, Ottke und Michalczewski können sich nicht durchsetzen

Der Amerikaner Oscar De La Hoya, der Waliser Joe Calzaghe und der Puerto Ricaner Felix “Tito” Trinidad werden 2014 in die International Boxing Hall of Fame in Canastota (New York) einziehen. Die Einweihungszeremonie findet am 8. Juni statt. Nicht geschafft haben es hingegen die deutschen Ex-Weltmeister Henry Maske, Sven Ottke und Dariusz Michalczewski. Sowohl De La Hoya, Calzaghe als auch Trinidad galten bereits seit ihrer Nominierung als Fixstarter. Der Olympiasieger von 1992 De La Hoya begann seine Karriere im Leichtgewicht, konnte aber 1994 seinen ersten Titel im Superfedergewicht holen. Danach stieg der “Golden Boy” immer weiter auf und holte Titel im Leicht- Halbwelter-, Welter-, Halbmittel- und Mittelgewicht, bevor er 2008 nach einer Niederlage gegen Manny Pacquiao seiner Karriere beendete. Calzaghe wurde 1993 Profi und holte sich 1997 gegen den starken Ex-Weltmeister Chris Eubank den WBO-Titel im Supermittelgewicht. Diesen Titel verteidigte er stolze 21 Mal, 2006 bzw. 2007 kamen durch Siege gegen Jeff Lacy bzw. Mikkel Kessler noch der IBF- bzw. WBA-Titel hinzu. Seine Karriere beendete …

WEITERLESEN →