Top News

Robert Stieglitz versus Felix Sturm noch in diesem Jahr?

Zuletzt gewann Robert Stieglitz in Dessau gegen den Weißrussen Sergey Khomitsky durch einen kuriosen und zugleich ungeduldigen Kampfabbruch des polnischen Ringrichters Zbigniew Lagosz. Er entschied, dass sich die etwas unbeholfene Ecke von „The Ghost“ Khomitsky zu viel Zeit gelassen hatte, um das gelöste Tape zu befestigen. Damit siegte der ehemalige Weltmeister im Supermittelgewicht Stieglitz durch t.k.o. in der 10. Runde. Bei dieser Entscheidung konnte man sich fragen, ob der Betreuer von Khomitsky seinem Boxer in der aufgeheizten Arena eine verlängerte Verschnaufpause verschaffen wollte, oder der Ringrichter dem SES-Heimboxer zu einem vorschnellen Sieg verhelfen wollte? Später stellte sich heraus, dass die Ringecke des Gastboxers nicht nur unbeholfen war, sondern kein geeignetes Tape und keinen Cutman hatte. Trotzdem sich Stieglitz in der sechsten Runde einen Cut zuzog, beherrschte er den Kampf. Bis zum Abbruch werteten die Punktrichter das Gefecht 87:84, 87:84 und 88:83 für den Magdeburger. So feierte er im 50. Profiboxkampf den 47. Sieg sowie den Gewinn des Interconti-Gürtels der WBO. Darauf forderte der Supermittelgewichtler Felix …

WEITERLESEN →