Top News

Fatuma Zarika will “ihren” Gürtel zurück holen

„Ich will meinen Gürtel zurück!“ So lautet die Botschaft, welche WBC-Ex-Weltmeisterin Fatuma Zarika (32(17)-13-2) von sich gibt. Die 35-jährige Kenianerin befindet sich zur Zeit in Dubai und trainiert im „round 10 boxing club“, einem der wenigen Gyms in Dubai. Normalerweise ist es eine ganz normale Reaktion, wenn jemand nach einem Titelverlust „seinen“ Gürtel zurück will. Dass Zarika noch mehr Nachdruck darauf legt als gewöhnlich, hat einen besonderen Grund: Eine in ihrem letzten Kampfvertrag enthaltene Rückkampfklausel findet scheinbar im Moment keine Beachtung. Zur Vorgeschichte: Zarika holte sich im Oktober 2016 in Flint/USA den WBC-Titel im Super-Bantam durch einen äußerst knappen SD-Sieg über die beinahe schon legendäre Alicia Ashley. Danach folgte ein Zwischenkampf und im Dezember 2017 die erste Titelverteidigung in Nairobi gegen Catherine Phiri aus Sambia. Auch diesen Kampf gewann Zarika nach Punkten. Dann kam eine Gegnerin aus Mexiko, der Heimat des Verbandes WBC: Yamileth Mercado. Zarika gewann durch SD mit 99:91, 97:93 und 94:96. Das Punktrichter so weit auseinander liegen, ist schon seltsam. Das war …

WEITERLESEN →