Top News

Eloy Perez stirbt mit 32

Eloy Perez stirbt mit 32 Der frühere WM-Contender Eloy Perez ist am vergangenen Wochenende gestorben. Gerüchten zufolge soll sich Perez schon in der Nacht von Freitag zu Samstag das Leben genommen haben, Einzelheiten über die Umstände seines Todes sind aber noch nicht bekannt. Perez – Kampfname ‚The Prince‘ – war nach seiner erfolgreichen Amateurzeit, in der er unter anderem zwei kalifornische Golden Gloves-Titel und eine Goldmedaille bei den Ringside-Weltmeisterschaften 2004 gewinnen konnte, im Jahr 2005 Profi geworden. Der Boxtrainer Max Garcia wurde auf den jungen Perez aufmerksam, holte ihn ins kalifornische Salinas und stellte den Kontakt zum legendären ‚Coach Familiton‘ her. Don Familiton, der damals schon damals 77 Jahre alt war, vermittelte Eloy Perez sein eher traditionelles Boxfundament. Perez kombinierte seine beeindruckenden sportlichen Fähigkeiten mit seiner starken Arbeitsmoral und Familitons Old-School-Boxtechnik. Perez war über seinen Promoter ‚Garcia Boxing‘ auch bei ‚Golden Boy Promotion‘ unter Vertrag und begeisterte viele Fans mit seinen Siegen über Ira Terry, Daniel Jimenez, Dominic Salcido und Alejandro Rodriguez. Mit einer Bilanz …

WEITERLESEN →