Top News

Rückschlag für Chagaev: WBA gibt Haye Rückendeckung

Ex-Weltmeister Ruslan Chagaev musste beim derzeit gerade stattfindenden WBA-Konvent in Managua (Nicaragua) einen Rückschlag auf dem Weg zur Wiedereroberung seines alten Titels hinnehmen. Der medizinsche Beauftragte der WBA, Dr. Calvin Inal-Singh, sprach sich dagegen aus, Chagaev auf Grund seiner Hepatitis B-Erkrankung für einen WM-Kampf gegen David Haye zuzulassen, selbst wenn sein Virus-Level nur eins zu einer Million betragen würde. Dies spielt natürlich genau in die Hände von WBA-Champion Haye, der in der Vergangenheit ohnehin kein großes Interesse an diesem Duell bekundet hatte. Bei seinem letzten Kampf mit Sauerland-Beteiligung würde der Brite wohl lieber erneut gegen einen handverlesenen Gegner in seiner Heimat boxen, um dann im zweiten Halbjahr von 2011 ordentlich gegen die Klitschkos abzucashen. Dabei war Chagaevs Erkrankung für die meisten seiner bisherigen Gegner kein Problem: selbst Wladimir Klitschko war nach der Absage von Haye im Juni 2009 sofort bereit, gegen den gebürtigen Usbeken in den Ring zu steigen. Auch Haye müsste sich, um ganz sicher zu gehen, einfach nur impfen lassen und könnte danach …

WEITERLESEN →