Top News

Britsch will sich gegen Crespo rehabilitieren

Nach seiner ersten Profiniederlage gegen den Spanier Roberto Santos will sich Sauerland-Boxer Dominik Britsch (26-1-1, 9 K.o.’s) am 2. Februar in Berlin mit einem Sieg zurückmelden. Gegner in diesem im Supermittelgewichts abgehaltenen Kampf ist der ebenfalls aus Spanien stammende Luis Crespo (8-3-1, 4 K.o.’s), der interessanterweise einen Sieg gegen Santos im Kampfrekord hat. Die Niederlage gegen Santos erklärt Britsch mit einem Blackout. “Alles begann nach Plan”, so der Schützling von Ulli Wegner. “Es war ein ganz lockerer Kampf – vielleicht zu locker bis zur siebten Runde. Ich hatte bis dahin gut geboxt.” Dann kam es aber zu einem folgenschweren Fehler. “Mir ist durch eine Unachtsamkeit der Mundschutz rausgefallen. Daraufhin habe ich diesen blöden Lebertreffer bekommen. Ich konnte mich zwar in die Rundenpause retten und fühlte mich auch wieder bei Kräften, aber mein Kopf hatte irgendwie abgeschaltet.” Doch Britsch gibt an, aus den Erfahrungen am 15. September gelernt zu haben. “Ich muss immer hoch konzentriert sein und bei der Sache bleiben”, so der Neckarsulmer. “Der Fokus …

WEITERLESEN →