Top News

Plant Dillian Whyte einen Wechsel in den Käfig?

Plant Dillian Whyte einen Wechsel in den Käfig? Auch wenn Bob Arum vor über 10 Jahren im Rahmen einer Pressekonferenz den anwesenden Journalisten erklärte, dass MMA-Kämpfer „Typen sind, die wie Homosexuelle herumrollen”, hat der Käfigkampf dem traditionellen Boxen teilweise den Rang abgelaufen. Kein Wunder also, dass es im Laufe der Zeit immer wieder Boxer gereizt hat, gegen MMA-Kämpfer anzutreten. Wenn man will, könnte man auch den Kampf von Muhammad Ali gegen Antonio Inoki im Jahr 1976 dazuzählen. Für diesen Fight wurden Regeln aus Boxen und Wrestling gemischt. Inoki kämpfte ohne Handschuhe, Ali mit. Doch die auf 15 Runden angesetzte Begegnung verlief größtenteils ereignislos. Inoki befand sich zumeist auf dem Ringboden und trat gegen Ali`s Beine. Der hatte deswegen dort für den Rest seiner Karriere chronische Entzündungen. Der Kampf wurde unentschieden gewertet. Auch der ehemalige Schwergewichts-Boxchampion Ray Mercer wagte am 23. Juni 2007 im Rahmen der Cage Fury Fighting Championship 5 einen Sprung in die MMA. Gegner Kimbo Slice gewann den Kampf in der ersten Runde. …

WEITERLESEN →