Top News

Boxsport – Telegramm vom 28. April 2022

+++ Tyson Fury gibt den Gerüchten um sein Karriereende neue Nahrung. Er wird in der Facebook- Gruppe „Only full fights“ so zitiert: “Ich würde gerne sehen, dass Deontay Wilder gegen wen auch immer kämpft. Er bekommt einfach nicht die Anerkennung, die er verdient, und ich glaube, er ist immer noch der zweitbeste der Welt. Ich glaube, dass er jeden anderen ausknockt.” Ob Fury seinem Ex-Gegner nur Respekt zeigen will, sei mal dahingestellt. Wilder nutzt seine gute KO-Power. Das ist unbestritten. Ein technisch guter Boxer ist er deswegen noch lange nicht. Es gibt gewiss eine ganze Reihe von Boxern, die „Zweitbeste“ sein könnten und boxtechnisch nicht so limitiert sind wie Wilder. +++ +++ Bob Arum glaubt, dass ein Kampf zwischen dem britischen WBC-Champ Fury und dem UFC-Kämpfer Francis Ngannou aus Kamerun ein weit größeres Ereignis wäre, als es der Kampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor war. Auf der Internetseite „boxingscene“ wird auch Ngannou zitiert: „…. und wir werden herausfinden, wer der schlimmste Motherf—– auf dem …

WEITERLESEN →