Top News

Roy Jones verklagt polnischen Promoter Knockout Promotions

Die Promotionfirma der alternden Boxlegende Roy Jones Jr. Square Ring Inc. hat den Veranstalter seines letzten Kampfes auf eine Million Dollar verklagt. Die Firma behauptet, dass Jones für seinen Auftritt in Polen im Juni gegen Pawel Glazewski nicht ausreichend entlohnt wurde. Ursprünglich hätte Jones gegen den um einiges bekannteren Dawid Kostecki boxen sollen, dieser wurde aber 11 Tage vorm Kampf verhaftet. Kosteckis Promoter Knockout Promotions habe jedoch bis zuletzt behauptet, dass die Chancen einer Entlassung für den Kampf in Lodz sehr gut ständen. Dadurch dass mit Glazewski am Ende ein deutlich unbekannterer Name engagiert wurde, behauptet Jones’ Firma nun, dass ihr Einnahmen im Wert von einer Million Dollar entgangen seien. Der Rechtsstreit zwischen den beiden Firmen ist auch verantwortlich, warum Jones im Herbst nicht gegen WBC-Cruisergewichts-Weltmeister Krzysztof Wlodarczyk boxen wird. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →