Top News

Lee Selby dominiert Corey McConnell – weiterhin Commonwelth-Champ

Mit einer imposanten Leistung verteidigte Lee Selby am Samstagabend seinen Commonwealthtitel im Federgewicht. Der 26-jährige Waliser ließ im Kampf gegen den zuvor ungeschlagenen, aber ungetesteten Australier Corey McConnell, der den Kampf kurzfristig angenommen hatte, zu keinem Zeitpunkt Zweifel an seiner Überlegenheit aufkommen und stoppte ihn schließlich in der fünften Runde. Beide Boxer begannen etwas nervös und begegneten sich in der Ringmitte ohne zunächst klare Treffer zu landen. Nach der anfänglichen Abtastphase übernahm Lee Selby jedoch die Kontrolle, übte Druck aus, und brachte ein paar gute Hände ins Ziel. McConnell bewies zwar ebenfalls recht schnelle Hände und ordentliche Reflexe, konnte Selby aber noch nicht sauber erwischen. Auch in der zweiten Runde zeigte sich Selby variabler und landete gut zu Kopf und Körper mit beiden Händen, während McConnells wenige Treffer kaum Power hatten und so Selby nicht davon abhielten konstant nach vorne zu gehen. Dieser strotze wie gewöhnlich nur so vor Selbstbewusstsein und dominierte Corey McConnell nach Belieben. Der Australier versuchte seine Haut zwar möglichst teuer zu …

WEITERLESEN →