Top News

Erste Ergebnisse aus Schwerin: Tschachkijew und Charr erfolgreich

Universum Cruisergewichts-Hoffnung Rachim Tschachkijew (8-0, 6 K.o.s) schaffte es auch im zweiten Anlauf nicht, den Polen Lukasz Rusiewicz (9-10, 2 K.o.s) durch K.o. zu schlagen. So wie schon im Juli musste Tschachkijew über die volle Distanz gehen, diesmal waren es statt sechs jedoch acht Runden. Wenn man Tschachkijew einen Vorwurf machen kann, dann den, dass er zu wenig über seine rechte Führhand machte und nicht genügend Kombinationen schlug. Rusiewicz auf die Bretter zu schicken, ist keine einfache Sache, das mussten auch schon Alexander Frenkel und Herbie Hide feststellen. Für Tschachkijew ist ein solcher Kampf mit Sicherheit nützlicher, als wenn sich ein Gegner nach dem ersten Windstoß hinlegt. “Das war heute eine gute Erfahrung”, kommentierte Tschachkijew im Post-Fight Interview. Ebenfalls mit einem unangenehmen Gegner zu tun hatte es Manuel “Diamond Boy” Charr (16-0, 8 K.o.s). Zack Page (21-32-2, 7 K.o.s) gilt als Favoritenschreck, und zumindest in der ersten Runde sah man, warum. Der quirlige Page ließ Charr danebenschlagen und traf selbst mit schnellen Kontern. Mit zunehmender …

WEITERLESEN →