Top News

WBA erkennt Gamboa Titel ab

Der panamaische Weltverband WBA sorgt mit seiner jüngsten Aktion wieder einmal für Kopfschütteln: Federgewichts-Superchampion Yuriorkis Gamboa wurde der Titel aberkannt, da er sich nicht an die Auflagen des Verbands gehalten hatte. Gamboa war bei seiner Titelverteidigung gegen Jorge Solis am 26. März nicht zum zweiten Wiegen erschienen, woraufhin die IBF ihm den Titel aberkannte. Die WBA nahm nun Gamboa ebenfalls den Gürtel weg, mit der Begründung, nur ein vereinigter Weltmeister könne auch Superchampion sein. Womöglich wollte die WBA mit dieser Aktion die verbandsinterne Situation etwas übersichtlicher machen – denn mit Superchampion Chris John (der übrigens auch keinen zweiten Titel hält) und dem regulären Champion Jonathan Victor Barros hat der Verband bereits zwei amtierende Champions. Da Gamboa aber als der stärkste Mann in dieser Gewichtsklasse gilt, ist es unverständlich, warum gerade ihm der Titel aberkannt wurde. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →