Top News

Jonathan Barros gewinnt durch fragwürdiges Punkturteil gegen Caballero

Trotz zweier Niederschlage konnte Celestino Caballero am Samstagabend in Argentinien nicht den WBA-Titel im Federgewicht von Jonathan Victor Barros gewinnen. Die Punktrichter schenkten dem Heimboxer und Titelverteidiger eine Split Decision nach 12 Runden, obwohl Caballero einen Sieg verdient gehabt hätte. Ex-Superbantamgewichtsweltmeister Celestino Caballero war auf Wiedergutmachung aus, nachdem er im letzten November durch eine überraschende Niederlage gegen Jason Litzau aus allen Pound-For-Pound-Listen gefallen war und seine niederlagenfreie Serie nach sechseinhalb Jahren beendet worden war. Gegen Jonathan Barros begann er gleich viel stärker als es noch gegen Litzau der Fall gewesen war, wo er auf ganzer Linie enttäuscht hatte. Mit seinem immensen Größen- und Reichweitenvorteil hielt er den Argentinier in der ersten Runde auf Distanz und boxte ihn anfangs aus. Barros begegnete den tentakelgleichen Armen Caballeros vorsichtig, aber offenbar nicht vorsichtig genug. Denn plötzlich schlug aus dem nichts ein rechter Uppercut beim Argentinier ein, dem ein langer Jab vorausgegangen war, der Barros abgelenkt hatte. Der Titelverteidiger sackte zu Boden, fand aber sichtlich angeschlagen kurz darauf wieder …

WEITERLESEN →