Top News

Box-Pionier Carmen Williamson stirbt mit 94

Box-Pionier Carmen Williamson stirbt mit 94 Soweit bekannt verstarb Williamson schon am 8. April in einem Krankenhaus in Toledo. Mit Williamson ist ein weiterer Boxsportler dem Coronavirus zum Opfer gefallen. Carmen Williamson, der trotz des Vornamens männlichen Geschlechts war, galt in den 1940er und 1950er Jahren als einer der besten Amateurboxer der USA. Als Amateur hatte Williamson eine Bilanz von 250-14-0. „Ich habe meine ersten sechs Kämpfe verloren und in den nächsten drei Jahren alle Kämpfe gewonnen. Ich war fünf Jahre hintereinander der Ohio-Champion im Fliegengewicht!“ hatte der damals 81-jährige im Jahr 2007 noch in einem Interview erklärt. Auch warum er sein Glück nie bei den Profis versucht hat, verriet Williamson damals: „Ich bin nie professionell geworden, weil ich einen guten Job (…) und eine Familie hatte und zu der Zeit ziemlich gutes Geld verdient habe. Dazu kommt: ich wog nur 112 Pfund und das war nicht das Gewicht, mit dem man Geld verdienen konnte. Die kleinen Männer hatten keine Zugkraft.” Dennoch bleib Carmen Williamson …

WEITERLESEN →