Top News

Murata verteidigt WBA-Titel

Murata verteidigt WBA-Titel Der Japaner Ryota Murata hat seinen WBA-Titel im Mittelgewicht mit Erfolg verteidigen können. In Yokohama schlug der 33-jährige am Montag seinen Herausforderer Steven Butler aus Kanada in der fünften Runde des Kampfes durch TKO. Der 24-jährige Butler aus Montreal ließ sich schon von Kampfbeginn an in die Defensive drängen und versuchte zumeist, Murata durch einzelne Schläge zum Körper zu schwächen. Murata dagegen konzentrierte sich auf den Kopf seines Gegners, an dem er mit beiden Händen gute Treffer landen konnte. In der fünften Runde ging Butler nach einer Schlagserie von Murata zu Boden, Ringrichter Rafael Ramos  brach daraufhin den Fight ab.   Kein spektakulärer Kampf, eher ein Arbeitssieg von Murata, der sich „seinen“ Gürtel im Juli vom US-Amerikaner Rob Brant zurückholen konnte, gegen den er im Oktober 2018 durch einstimmige Punktentscheidung verloren hatte. Muratas Promoter Bob Arum, der an der Veranstaltung teilnahm, erklärte nach dem Kampf wieder einmal, dass er Murata gerne gegen Gennady Golovkin oder ‚Canelo‘ Alvarez antreten lassen  würde: „Wir hoffen …

WEITERLESEN →