Top News

Nach Verletzungspause: Belaev gibt Comeback in Wiesbaden

Zur „Wiesbadener Fight Night“ wird der ehemalige IBF-Juniorenweltmeister im Weltergewicht, Roman Belaev, sein Comeback geben. Nachdem Balaev zuletzt im Februar des vergangenen Jahres einen Punktsieg einfahren konnte, musste der Hallenser nach einem im Training erlittenen Muskelriss pausieren. Der gebürtige Russe wechselte in dieser Zeit nicht nur sein Management, sondern bereitet sich nunmehr seit März 2019 bei Magomed Schaburov akribisch auf sein Comeback vor. „BORS“ will mit Hilfe seines neuen Managers Andreas Ciborius aus Berlin seine Karriere nun wieder auf Kurs bringen. Für einen ersten Aufbaukampf verpflichtete man daher seinen ehemaligen Gegner Betuel Ushona aus Südafrika. Gegen Ushona verlor Balaev 2017 in dessen Heimat Südafrika im Kampf um die Weltmeisterschaft nach Version der WBF. Im Rematch möchte Roman Belaev daher nun für klare Verhältnisse sorgen. Der Kampf in der BRITA Arena Wiesbaden ist auf acht Runden angesetzt. Belaev hat bereits jetzt den Sieg vor Augen und die WM-Chance, auf die er für das kommende Jahr hinarbeiten will, im Kopf. Als ehemaliger Juniorenweltmeister der IBF sowie WBA …

WEITERLESEN →