Bild: svetlana__petrosyan / Instagram
Top News

Russischer Boxer stirbt nach 10 Tagen im Koma

Russischer Boxer stirbt nach 10 Tagen im Koma Der russisch-armenische Boxer Arrest Sahakyan ist am Freitag gestorben, nachdem er 10 Tage lang im Koma gelegen hatte. Der Kampf, bei dem sich der 26-jährige eine Hirnschädigung zuzog, fand am 26. Dezember im russischen Toljatti statt. Für Sahakyan allerdings unter ungünstigen Bedingungen. Wie seine Schwester Svetlana Petrosyan im Interview mit „REN TV“ erklärte, hatte Arrest Sahakyan den Kampf kurzfristig angenommen und musste dafür 14 kg Gewicht verlieren. Und so wurde die auf dem Papier eigentlich ausgeglichene Begegnung zu einer einseitigen Angelegenheit. Sahakyans Gegner, der 21 Jahre alte Igor Semernin war von der ersten Runde an überlegen, schlug härter und traf besser. Im fünften Durchgang schien sich das Ende des Kampfes anzubahnen, als Semernin Sahakyan mit einem Schlaghagel eindeckte. Kommentator Aik Shakhnzarayan – selbst Boxprofi – befand, dass die Zeit für einen Abbruch gekommen sei, doch Referee Andrey Dorovskoy ließ den Kampf weiterlaufen und auch Sahakyans Coach Victor Petrochenko, der auch Dmitry Pirog und Maxim Vlasov betreut/e, sah wohl …

WEITERLESEN →