Top News

GBC WM: Mike Jäde steigt in Fürstenwalde gegen Oszkar Fiko in den Ring

Am 17. Oktober 2020 steigt der 27-jährige Mike Jäde gegen den Ungarn Oszkar Fiko in den Boxring. In der Fürstenwalder Pneumant Sporthalle geht es vor 850 Zuschauern um die vakante GBC-Weltmeisterschaft. Vorab hat der Berliner Superweltergewichtler im Interview über seine anstehende WM-Chance, den Weg vom Amateur- zum Profiboxer sowie seinen Zwischenstopp als K-1-Wettkämpfer gesprochen.  Wo bist du aufgewachsen? Mike Jäde: „Ich bin in Berlin-Charlottenburg am Adenauerplatz aufgewachsen. Jetzt lebe ich in Neukölln, genauer in Rudow.“ Wie bist du zum Boxsport gekommen? Mike Jäde: „Ich bin mit zehn Jahren zum Boxen gekommen. Mein Vater hat mit mitgenommen, da ich relativ dick war. Zuerst habe ich immer nur zugeschaut. Mein Vater Ingo war selbst Profiboxer und hat mich irgendwann gefragt, ob ich nicht mitmachen will. So habe ich eine Menge Gewicht verloren und daraus ist eine richtige Leidenschaft entstanden. Jetzt bin ich auch Profiboxer und hoffe, dass ich ihn stolz mache!“ Was war dein erster Amateurverein? Mike Jäde: „Das war der SV Nord Wedding, aber ich bin überall gewesen. Vom …

WEITERLESEN →