Top News

Vitali Klitschko: “Werde die Welt von Herrn Öner befreien”

Vitali Klitschko wird heuer vierzig, Rücktrittsgedanken kommen ihm da immer häufiger in den Sinn, gibt der WBC-Weltmeister zu. “Viele Sportler haben den richtigen Moment verpasst, ihre Karriere zu beenden. Das soll mir nicht passieren. Die Entscheidung ist sehr schwer – sie muss sitzen”, so Klitschko gegenüber der Bild-Zeitung. Ein genaues Datum will Klitschko aber noch nicht nennen: “Jeder Kampf ist mit einem großen Risiko verbunden. Man muss realistisch sein: Ein paar Kämpfe werden aber noch kommen.” Für die nächsten Monate hat der Ukrainer bereits einen relativ vollen Terminkalender: am 19. März steigt er in der Kölner Lanxess Arena zu seiner Pflichtverteidigung gegen den ungeschlagenen Kubaner Odlanier Solis in den Ring, im Herbst kämpft er oder sein Bruder Wladimir in Polen gegen Tomasz Adamek. Derzeit gilt Klitschkos volle Aufmerksamkeit jedoch Solis und dessen Promoter Ahmet Öner. Den Vorwurf der Arroganz will Klitschko nicht so einfach stehenlassen: “Arrogant? Nur weil Solis und sein Promoter Ahmet Öner das behaupten? Das ist Unsinn! Ich war mein ganzes Leben lang …

WEITERLESEN →