Top News

Wegner: „Bei Trainern müssen qualifizierte Leute an Leistungsspitze geführt werden!“

Erfolgreiche Boxer brauchen gute Trainer. Und wer ist für solch einen Job besser geeignet, als ein gestandener Weltmeister? Am 9. April wagt Jürgen Brähmer den Schritt raus aus dem Ring in die Ecke. Eine Entwicklung, die vor allem Deutschlands bekanntester Boxlehrer begrüßt. „Wir brauchen nicht nur einen guten Nachwuchs im Profilager bei den Aktiven. Auch bei den Trainern müssen schleunigst qualifizierte Leute an die Leistungsspitze geführt werden. Momentan lassen sich diese bei uns nämlich an einer Hand abzählen“, so Ulli Wegner, der mit gutem Beispiel vorangeht. Am 9. April stehen Arthur Abraham und Jack Culcay vor extrem wichtigen Kämpfen. Wegner: „Natürlich kann ich mich nicht gleichzeitig um Beide kümmern. Doch zum Glück habe ich Georg Bramowski an meiner Seite. Der aktuelle Umstand wird es ihm erlauben, erstmalig als ‚Chef in der Ecke‘ einen Boxer bei einer WM zu betreuen. Ich bin mir sicher, dass er Jack in Potsdam zum Titel führt und an dieser Erfahrung wachsen wird.“ Auf die erste WM-Chance als Trainer muss Jürgen …

WEITERLESEN →