Top News

Zsolt Erdei: Vorbereitung im EC-Gym fürs Mini-Turnier in Monte Carlo

Fritz Sdunek, Zsolt Erdei ©EC Boxing.

Fritz Sdunek, Zsolt Erdei © EC Boxing.

Der ehemalige Halbschwergewichts- und Cruisergewichts-Weltmeister Zsolt Erdei (33-0, 18 K.o.’s) startet im Alter von 38 Jahren einen letzten Angriff auf einen WM-Titel: falls er sich am 30. März im Halbfinale des Halbschwergewichts-Turniers “Monte Carlo Million Dollar Super Four” gegen den Russen Denis Grachev (12-1-1, 8 K.o.’s) durchsetzen kann, wäre der Ungar im Idealfall nur mehr einen Sieg von einer möglichen WM-Chance entfernt.

Die Vorbereitung absolvierte Erdei in Hamburg in Erol Ceylans Gym gemeinsam mit seinem Langzeit-Trainer Fritz Sdunek. “Das lief bei uns wie damals in den alten, guten Universum-Zeiten”, sagte Sdunek. “Zsolt hat sich richtig reingehängt, die Arbeit im neuen EC-Gym von Erol Ceylan hat uns beiden viel Spaß gemacht. Jetzt wollen wir auch die Ernte für die harte Vorbereitung einfahren.”

Erdeis letzter Kampf gegen den Amerikaner Byron Mitchell liegt schon über eineinhalb Jahre zurück, in der Zwischenzeit hat der Ungar in Budapest einen Gym aufgebaut, wo er junge Talente fördern will. “So lange wollte ich natürlich nicht pausieren, aber zweimal stoppten mich Verletzungen im Training”, kommentierte Erdei die längste Pause seiner Karriere.

Fritz Sdunek ist überzeugt, dass Erdei trotz seiner Inaktivität und seines fortgeschrittenen Alters noch einmal oben mitmischen kann. “Zsolt hat nichts von seinem Ehrgeiz und seiner unglaublichen Schnelligkeit eingebüßt, die ihn ja immer schon so stark gemacht hat”, so der Trainer. “Deshalb glaube ich auch fest daran, dass er noch einmal den großen Wurf landen und wieder Weltmeister werden kann.”

Auf die Frage nach seiner Motivation, mit dem Boxen weiterzumachen, sagte Erdei: “Weil ich mich ganz einfach noch nicht zu alt fürs Boxen fühle und, das ist ganz entscheidend, weil Fritz Sdunek mich vorbereitet hat. Hätte er nicht zugesagt, hätte ich es auch gelassen. Hinzu kommt, dass EC-Boxpromotion mir die allerbesten Möglichkeiten geboten hat. Ich konnte hier zusammen mit Fritz im Gym in der Eiffestraße trainieren, konnte in der Boxer-Villa wohnen, wurde hier gut verpflegt – Erol und sein Team haben mir einfach jeden Wunsch von den Augen abgelesen.”

boxen 860x250

Hauptkampf der Veranstaltung in dem Küstenstaat ist die WBA-Mittelgewichts-WM zwischen Gennady Golovkin und Nobuhiro Ishida, darüber hinaus findet auch die Ansetzung zwischen Edwin Rodriguez und Ezequiel Osvaldo Maderna statt, dessen Sieger Erdeis oder Grachevs nächster Gegner werden soll. Ebenfalls in den Ring steigen wird Halbmittegewichts-Europameister Sergey Rabchenko, der seinen Titel gegen Adriano Nicchi verteidigen wird.

Hier zwei kurze Interviews mit Zsolt Erdei und Fritz Sdunek, zur Verfügung gestellt von Leif Magnusson (leifpm.com):

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 21. bis 23. März: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Dawson vs. Stevenson am 8. Juni auf HBO

40 Kommentare

  1. Alonso Quijano
    25. März 2013 at 12:56 —

    diese null verliert hundert pro

  2. Florian
    25. März 2013 at 13:00 —

    Das Event ist auf jeden Fall nicht schlecht.

  3. 7-er. V12
    25. März 2013 at 13:12 —

    Warum nicht.

  4. HWFan
    25. März 2013 at 13:17 —

    @ AQ: Kann naütrlich schon sein, dass er verliert, aber als Null kann man ihn eig. nicht bezeichnen. Er war eig. ein hervorragender Boxer, der einfach schlecht vermarktet wurde.

  5. eugen
    25. März 2013 at 13:18 —

    weiß jemand ob sich Vitali Klitschko endlich mal entschieden hat, zuerst war es ja Dezember dann Januar dann Februar ist schon irgendwas bekannt ?

  6. Dr.med. W. Stuhlgang
    25. März 2013 at 13:21 —

    grachev wird erdei von caudal bis cranial vornehmen

  7. Norman
    25. März 2013 at 13:22 —

    Zsolt wer ??? Der lebt ja auch noch……..

  8. Ferenc H
    25. März 2013 at 13:34 —

    Naja Grachev ist für Erdei kein Problem der ist nämlich recht limitiert also nur die KO-Chance

  9. robbi
    25. März 2013 at 13:47 —

    Erdei in Topform müsste mit ihm spielen, erdei mit 38jahren, 2jahre kein kämpft , hmm ob das was.wird

  10. TheLegend
    25. März 2013 at 13:52 —

    Erdei gewinnt durch tko gegen die pfeife der nur paar kämpfe gemacht hat und gegen namenlose Gegner.

  11. ghetto obelix
    25. März 2013 at 13:58 —

    @ mike

    Nun ja, Erdei hatte zu Universum Zeiten auch nicht unbedingt viele Top-Leute geschlagen!

  12. TheLegend
    25. März 2013 at 13:59 —

    bessere aber schon als Grachev!!!”

  13. Marco Captain Huck
    25. März 2013 at 14:02 —

    2 Mal knapp Garay und 1 Mal knapp Fragomeni mehr ist da nicht in Erdeis Kampfrecord

  14. TheLegend
    25. März 2013 at 14:02 —

    Erdei ist boxerisch aufjeden fall der bessere.

  15. TheLegend
    25. März 2013 at 14:03 —

    da waren schon mehrere gute boxer dazwischen (Marco Captain Huck)!

  16. TheLegend
    25. März 2013 at 14:05 —

    das Problem war der Universum die haben Erdei nahmlose Gegner zu ferfügung gestellt.

  17. Dr.med. W. Stuhlgang
    25. März 2013 at 14:25 —

    lol, hier sind wieder viele experten am start!!!

    wbo cruiser titel war von 94 bis zum ende von kohl im besitz von universum, nur gonzales hat diese 16jahre andauernde patenschaft für paar monate unterbrochen

    jeder großer promoter hat beziehungen zu min. einem großen verband, im falle von universum war es klar die wbo

    grigorian im leichtgewicht
    michalzcewski und erdei im halbschwer
    klitschkos im schwer
    etc.

  18. Dr.med. W. Stuhlgang
    25. März 2013 at 14:29 —

    inkin, balzay im supermittel
    sturms erster titel ebenfalls wbo

    nicht zu vergessen misslungene titelkämpfe
    veit vs calzaghe 2mal
    alexeev vs ramirez
    dimitrenko vs chambers (wbo eliminator)

    universum ist ein zirkus verein

  19. Dr.med. W. Stuhlgang
    25. März 2013 at 14:34 —

    bert schenk mittelgewicht
    dzinziruk halbmittel

    ———–

    wie man klar erkennen hat, hat universum zu seiner glanzzeit oberhalb von welter alles abgedeckt

  20. Dr.med. W. Stuhlgang
    25. März 2013 at 14:35 —

    krasniqi ist ebenfalls der title shot bei der wbo misslungen

  21. Marco Captain Huck
    25. März 2013 at 14:40 —

    TheLegend sagt:

    25. März 2013 um 14:03

    da waren schon mehrere gute boxer dazwischen (Marco Captain Huck)!

    Aha und wer denn????

  22. DerSchöneRené
    25. März 2013 at 14:47 —

    Bin mal gespannt wie gut sich Opa Erdei schlägt. Die Pause war natürlich schon lang. Früher war er top. Außerdem war seine Einmarschmusik ungeschlagen bis Povetkin aufgetaucht ist :D

  23. Dr. Bumsow
    25. März 2013 at 15:16 —

    Dr. Stuhlgang hat recht

  24. Dr.med. W. Stuhlgang
    25. März 2013 at 15:29 —

    dr. stuhlgang hat immer recht!

  25. Baron
    25. März 2013 at 16:09 —

    Erdei hat den Besten Trainer.Viel Glück Zolt und Fritz.

  26. 300
    25. März 2013 at 17:39 —

    adrivo sind ja berühmt für schlechte Fotos….und sie machen weiter…danke adrivo ihr Unesteten

  27. DerSchöneRené
    25. März 2013 at 18:03 —

    Hehe, auf dem Foto sieht Erdei genauso alt aus wie Sdunek aus…

  28. johnny l.
    25. März 2013 at 18:12 —

    haha @ DerSchöneRené, das gleiche hab ich auch gedacht, aber auf diesem kleinen Bild erkennt man es nicht so gut wie auf Figo, die haben dasselbe verwendet, nur größer – um ehrlich zu sein, da sieht sogar Sdunek fast fitter aus :D

  29. Profilbild von adrivo
    25. März 2013 at 18:21 —

    Rechte Maustaste und “Grafik anzeigen” klicken, dann könnt ihr das Bild in größer sehen.

  30. 300
    25. März 2013 at 18:52 —

    @ adrivo

    warum sollte man so ein schlechtes Foto auch noch in groß sehen?!
    Seid ihr pervers oder was????

  31. Dr.med. W. Stuhlgang
    25. März 2013 at 19:09 —

    fehlt noch ricky hatton auf dem foto

  32. ALEX
    25. März 2013 at 23:28 —

    murat vs erdei wäre auch mega geil

  33. will smith
    26. März 2013 at 12:11 —

    Erdei war mittelmäßig und nicht mehr. Jetzt wird er sicher auch mit schlechten Gegnern viel Probleme bekommen

  34. johnny l.
    26. März 2013 at 12:17 —

    ALEX sagt:
    25. März 2013 um 23:28
    murat vs erdei wäre auch mega geil
    –––––––––––
    naja – megageil ist anders, aber sicher nicht so abstrus wie murat vs. hopkins, da geb ich dir recht ;)

  35. Charlys69
    26. März 2013 at 13:39 —

    Zsolt Erdei sollte genau abwägen wie lange er noch wirklich boxen will.
    Wie gut Erdei heute wirklich nocht ist ??? Fakt ist, dass er bei Universum teilweise unfair behandelt wurde. Er hat immer seine Leistung gebracht, und hat boxerisch kaum Schwächen. Das er zudem ein feiner Kerl ist spielt zwar keine Rolle, aber von daher wünsche ich “dem Feuervogel” den richtigen Zeitpunkt für den Rücktritt.
    Das sein alter Trainer ihm immer noch die Treue hält, wundert mich nicht, und unterstreicht nur das zuvor geschriebene.
    Ich hätte Erdei gerne auf dem Höhepunkt seiner Karriere gegen Huck gesehen. Ich bin mir fast sicher, dass er Huck ausgeboxt hätte.

  36. Marco Captain Huck
    26. März 2013 at 13:46 —

    Leider kommt das Turnier für Erdei 2-3 Jahre zu spät

  37. HWFan
    26. März 2013 at 16:25 —

    DerSchöneRené sagt:

    “Außerdem war seine Einmarschmusik ungeschlagen bis Povetkin aufgetaucht ist :D”

    “Hehe, auf dem Foto sieht Erdei genauso alt aus wie Sdunek aus…”

    LOOOOL ;) ;) ;)

  38. box
    26. März 2013 at 19:32 —

    Erdei gehört zu dem weltbesten Boxern dazu wer sich im boxen auskennt weiss es!”

  39. Baron
    27. März 2013 at 11:21 —

    Hier sind viele Nichtwisser,keine Ahnung ,Möchtegernexperten und vom Boxen soviel Ahnung wie ein Elafant vom Seilspringen.Träumt weiter ihr Experten !

  40. Czila33
    30. März 2013 at 23:41 —

    Das kann ja nicht wahr sein….das wahr ein risen BERTRUG! von der ringrichtern!!!

    Wi konnte diser Russe besse gepunktet wärden als Zsolt?!? Der ha nichtmal halb so viele treffer gelandet wie Zsolt… nonsens!!!!
    !DAS WAHR EIN RIESEN BERTRUG!

Antwort schreiben

adrivo

adrivo