Top News

WM in Las Vegas: Abraham gegen den mexikanischen Riesen Ramirez!

Noch nie ist es einem deutschen Boxer gelungen, einen WM-Kampf in Las Vegas zu gewinnen. Genau hier will Arthur Abraham (44-4, 29 K.o.´s) am 9. April aufs Ganze gehen, seinen WM-Titel verteidigen und sich endgültig unsterblich machen. Leicht wird diese Aufgabe garantiert nicht. In der Zocker-Metropole stellt sich der WBO-Champion seiner wohl bis dato größten Herausforderung: dem ungeschlagenen mexikanischen K.o.-Riesen (1,89 Meter!) Gilberto Ramirez (33-0, 24 K.o.´s)!

Team Sauerland und ProSiebenSat.1 präsentieren in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Promoter Top Rank und HBO den wahrscheinlich größten Event, bei dem ein deutscher Boxer je so stark im Fokus stand. Vor einem dann ausverkauften Haus in der MGM Grand Garden Arena (16.800 Plätze) will „King Arthur“ Abraham zeigen, wieso er vom weltweit renommierten Fachmagazin „The Ring“ an der Spitze des Super-Mittelgewichts geführt wird. Zusätzlich dürfen sich die deutschen Boxfans noch auf ein weiteres Highlight an diesem Abend freuen, denn Superstar Manny Pacquiao feiert nach fast einem Jahr Pause seine Rückkehr in den Ring. Zum dritten Mal trifft Pacquiao dabei auf WBO-Weltergewichts-Weltmeister Tim Bradley, gegen den er jeweils einmal knapp verloren (2012) und gewonnen (2014) hat.

Arthur Abraham: „Ich liebe es, in meiner Heimat Deutschland zu boxen. Doch das Angebot in Las Vegas auf der größten Bühne der Welt anzutreten, konnten weder mein Promoter noch ich unmöglich ablehnen. Es ist der Traum eines jeden Profiboxers, einmal seinen Namen in Neonlettern auf dem Las Vegas Strip zu sehen. Am 9. April wird dieser Traum für mich in Erfüllung gehen. Genau diese Vorstellung treibt mich an, um gegen Ramirez den besten Kampf meiner Karriere abzuliefern und den WM-Gürtel wieder mit nach Hause zu nehmen!“

Promoter Kalle Sauerland gibt sich ebenfalls optimistisch: „Das ist eine riesige Chance für Arthur. Mit dem Gewinn der Versteigerung des Kampfes Abraham vs. Ramirez war uns zuletzt wichtig, die Übertragungsrechte für unseren TV-Partner ProSiebenSat.1 für den deutschen Markt zu sichern. Dadurch, dass wir uns nun mit Top Rank einigen konnten, können die Boxfans am 9. April dabei sein, wenn Boxgeschichte geschrieben wird. Wir sind uns alle einig, dass Arthur mit einem Sieg seine Stellung als bester Super-Mittelgewichtler der Welt festigen wird!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Auch Kult-Trainer Ulli Wegner freut sich auf den USA-Trip und ist fest von seinem Schützling überzeugt: „Das ist die vielleicht größte Herausforderung seiner Karriere. Arthur kann zu einem deutschen Box-Helden werden.“ Die Marschroute ist auch schon klar. Wegner: „Wir werden nichts dem Zufall überlassen – und nicht wie einst Felix Sturm in seinem Kampf gegen Oscar de la Hoya uns auf die Punktrichter verlassen. Das Ding wollen wir ganz klar für uns entscheiden.“

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 9. April in der MGM Grand Garden Arena (Las Vegas, USA) sind ab diesen Freitag um 19.00 Uhr im Internet bei www.ticketmaster.com und www.mgmgrand.com erhältlich.

Quelle: Sauerland Event

Foto: picture alliance

Voriger Artikel

Tippspiel KW 3 - 22./23.01.2016

Nächster Artikel

Dominic Bösel vs. Balazs Kelemen live ab 22.30 Uhr im MDR!

10 Kommentare

  1. Profilbild von Ferenc H.
    23. Januar 2016 at 15:44 —

    Naja Ikeke war 1,93 Gross das mal nebenbei bemerkt. Ich schätze das Arbaham nach Punkten verlieren wird wenn auch umstritten

  2. Profilbild von AxelSchweiss
    23. Januar 2016 at 16:38 —

    Glaubt man Gerüchten, soll es an diesem Abend ein spektakuläres Comeback geben. Ike Ibeabuchi soll zurück kehren. Ob das stimmt,da bin ich mal gespannt.

  3. Profilbild von BlockBuster
    24. Januar 2016 at 00:12 —

    Ramirez hat ne hohe Workrate und ist nicht unbedingt der One hit knockouter. Er zermürbt seine Gegner eher.
    Abraham hat ne gute und stabile Doppeldeckung (copyright: Ulli „Asbach“ Wegner), denke das sich Ramirez daran die Zähne ausbeisen wird und Abraham sogar durch Ko gewinnen könnte.

  4. Profilbild von MagicMicha
    24. Januar 2016 at 00:52 —

    @ Blockbuster das ist auch meine Einschätzung.Habe viele Kämpfe nun angeschaut von dem.Der ist gänzlich ungeprüft was Nehmerfähigkeiten betrifft.Er hat ne hohe Workrate aber ist bei Schlägen seinerseits am Körper offen.Körpertreffer von Abraham und direkt dann den darauf den Kopf könnte zum schnellen ko führen.Ich tippe aber auf tko weil Ramirez sehr anfällig ist im Gesicht für Schwellungen und Cuts.Bisher hatte AA wenig Glück und auch Pech in den USA.Es spricht für AA das er die Erfahrung nun schon hat in den USA zu boxen.Und dazu spricht noch das er brennen wird wie kein anderer da mal was zu korrigieren.Könnte eher eine zusätzliche Motivation sein.Ich tippe auf TKO Sieg von AA zwischen Runde 6-9. Mit Körpertreffern wird er Ramirez den Saft aus den Lungen ziehen.Aber durchhaus denkbar das AA sehr früh hart zum Kopf geht und Ramirez so einschüchtert.Wie gesagt er ist noch ungeprüft was große erfahrene Gegner anbelangt aus dem oberen Rankingsbereich.Ähnlich aufgebaut wie Wilder oder Martin. Und für Deutschland wäre es gut wenn der Titel hier bleibt damit auch Wir Boxfans weiter so gut und noch besser Kämpfe präsentiert bekommen auf Ran fighting de. Hab so am rande mitbekommen das was jetzt läuft erst der Anfang ist aber die dran arbeiten es zu verbessern weiter das Angebot.

  5. Profilbild von BlockBuster
    24. Januar 2016 at 01:13 —

    Genau, erst zum Körper, dann zum Schädel @ MagicMicha
    Sehe Abraham hier vorne, noch deutlicher, als ich ihn gegen Murray gesehen hab und das soll schon was heißen 😉
    Auch das er mal wieder auswärts boxt, wird ihn meiner Meinung nach auch pushen. Danach kann es dann wegen mir Richtung Chudinov gehen (denke nicht, dass Sturm hier was reißen was wird).
    2016 wird sowieso noch ein sehr ereignisreiches Jahr werden und wenn Canelo und Golovkin sich in diesem Jahr noch gegenüber stehen, hab ich nix mehr auszusetzen.

    • Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

      na warte mal ab bis die Verletzungswelle losgetreten wird, dann bleiben von den Top Fights nur noch ne handvoll übrig, wenn überhaupt. Wird vermutlich so laufen wie letztes jahr, mehr verletzungen als Boxkämpfe.

    • Profilbild von Victor Grey
      25. Januar 2016 at 08:10 —

      Abarahm hätte normalem und fair orientiertem Scoring gegen Murray ganz deutlich verloren. Wie nach jedem Sauerland-Event, sollte man betonen, dass 2 Schläge pro Runde nicht ausreichen, um einen Kampf zu gewinnen. Abraham war sogar so angeklingelt, wie noch nie in seiner Karriere zuvor, sprich kurz davor ausgeknocked zu werden.

      • Profilbild von Gelöschter User
        25. Januar 2016 at 13:43 —

        Richtig Victor
        echt ekelerregend wie sich diese
        Sauerlandscheiße in den Köpfen
        festgesetzt hat,
        2:50 Doppeldeckung,
        dann 10 Sekunden unter dem Gegröhle
        des Pöbels wilde Schwinger in die
        Luft abfeuern,
        dann nur noch WM-Bonus
        und Heimvorteil einrechnen,
        und schon gewinnt man die Runde,
        ich bin nicht so regelkundig
        wie einige Experten hier,
        aber kann mir mal jemand bitte zeigen,
        wo das niedergeschrieben ist?
        und warum haben die Auswärtsboxer,
        die als WM auf Sauerlandevents kommen
        keinen WM-Bonus?
        Wiegt da der Heimvorteil stärker?
        Oder hebt sich das auf?
        Oder nimmt man das so wie man es gerade braucht?
        und sollte nicht eher ein Boxer,
        der die Eier hat auswärts zu boxen
        einen Auswärtsvorteil bekommen?

  6. Profilbild von Brennov
    24. Januar 2016 at 14:34 —

    hoffentlich rächt sich das Risiko nicht. wobei ich gehört habe Sauerland hat schon einen plan B falls Abraham verliert. de carolis würde dann gegen ihn boxen um den wba titel. gewinnt Abraham denke ich seine nächsten Gegner könnten sturm, chudinov oder ebenfalls de carolis heißen!

  7. Profilbild von Marvin Hagler
    25. Januar 2016 at 12:58 —

    Ob die Entscheidung wirklich so gut ist in Las Vegas zu kämpfen sei jetzt mal dahin gestellt………
    Auf jeden Fall muss Abraham von Anfang an Gas geben und darf nicht wieder die Anfangsrunden verschlafen wie schon so oft!
    Ob Abraham Ramirez auspunkten kann wage ich jetzt mal zu bezweifeln, ich glaube das der Schlüssel zum Sieg/KO darin liegt das er von Anfang an auf Körpertreffer setzen muss!?

Antwort schreiben