Top News

Universum-Fightnight in Hamburg: Siege für Boytsov, Chakhkiev und Menzer; Gomez verliert gegen Wilson

Denis Boytsov ©Universum.

Denis Boytsov © Universum.

Schwergewichts-Hoffnung Denis Boytsov bleibt auch im 29. Profikampf ungeschlagen. Der 25-jährige Russe feierte nach zehn Monaten Verletzungspause im Rahmen der Universum-Comeback-Veranstaltung im Dima-Sportcenter in Hamburg einen TKO-Sieg gegen den amerikanischen Journeyman Matthew Greer.

Mit 97,5 kg präsentierte sich Boytsov so leicht wie schon lange nicht mehr und bestimmte den Kampf von Beginn an mit seinem Jab. Greer blutete schon ab der ersten Runde aus der Nase, in der zweiten Runde schien der Amerikaner nach zahlreichen Führhanden und Uppercuts bereits etwas mitgenommen. In der dritten Runde probierte Greer etwas mehr, die Offensive hielt aber nicht lange an.

In der vierten Runde musste der Ringarzt Greers immer stärker blutende Nase begutachten, in der fünften musste der nicht sonderlich austrainiert wirkende Mann aus Saint Louis zum ersten Mal nach einem Körpertreffer zu Boden. Mit Mühe und Not schaffte es Greer in die rettende Pause, in der sechsten Runde brach der Ringrichter nach zahlreichen Treffern auf Grund zu großer Überlegenheit Boytsovs ab. Boytsovs Sorgenkind – seine rechte Schlaghand – schien den Kampf unbeschadet überstanden zu haben, auf den 25-Jährigen sollen demnächst größere Aufgaben zukommen.

Sky Fussball- Jetzt bestellen!

Cruisergewichtler Rakhim Chakhkiev konnte mit einem Viertrunden-K.o. gegen den erfahrenen Amerikaner Michael Simms überzeugen. Dem schlagstarken Russen gelang bereits in der zweiten Runde ein Niederschlag, in der vierten Runde war für Simms, der bis zum heutigen Tage noch nie K.o. gegangen war, dann Schluss. Für Chakhkiev, der von vielen bereits als künftiger Weltmeister gehandelt wird, könnte es bald um einen internationalen Titel gehen. Trainer Michael Timm: “Rakhim hat das hervorragend gemacht, er hat sich Ruhepausen genommen und sehr intelligent geboxt. Ich bin sehr stolz auf seine Leistung. Es wird nun erste Gepräche in Richtung Meisterschaft geben. Ob zehn oder zwölf Runden, werden wir sehen.”

Ex-Weltmeisterin Ina Menzer hat sich nach über einem Jahr Pause gegen die Amerikanerin Ela Nunez mit einem einstimmigen Punktsieg zurückgemeldet (Urteil: 80-72, 79-73, 79-73). Menzer spielte gegen die etwas moppelig wirkende Nunez ihre technischen Vorteile klar aus und ließ sich auch nicht von den Mätzchen ihrer Gegnerin aus dem Konzept bringen. “Wir werden uns demnächst zusammensetzen, um zu sehen wie es weitergeht”, sagte Menzer nach dem Kampf. Ziel der 30-jährigen Federgewichtlerin ist ein Rückkampf gegen ihre Bezwingerin Jeannine Garside.

Enttäuschend verlief der Abend hingegen für den Kubaner Juan Carlos Gomez: der ehemalige Weltmeister im Cruisergewicht boxte gegen den Journeyman Darnell Wilson viel zu passiv und fing sich über den Kampfverlauf von zehn Runden zu viele Schwinger des aggressiv boxenden Amerikaners ein. Am Ende sahen zwei der  drei Punktrichter Wilson vorne (Urteil: 96-94, 95-95, 96-94). Gomez erklärte seine bescheidene Leistung folgendermaßen:  “Ich hatte eine kleine Verletzung an der linken Schulter. Wie ihr gesehen habt, konnte ich nicht mit links schlagen, mit einer Hand kann man nicht gewinnen. Es tut mir Leid für das Publikum, das ist blöd gelaufen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Tomasz Adamek: Nächster Kampf im Februar oder März

Nächster Artikel

Dimitrenko bleibt Europameister: Punktsieg gegen Sprott ein hartes Stück Arbeit

64 Kommentare

  1. Levent aus Rottweil
    24. September 2011 at 22:50 —

    Boytsov hat sich nicht mit Ruhm bekleckert..

  2. Wolfi
    24. September 2011 at 22:52 —

    Rachim, the machine!!

    Boytsov…enttäuschend…diese Stischereier in Richting Klitschko und dann die mittelmäßige Leistung!

  3. Levent aus Rottweil
    24. September 2011 at 22:56 —

    Gomez verliert gegen Journeyman loooooooooooooool….

  4. Valo
    24. September 2011 at 22:59 —

    Er hat verdient verloren. :D

  5. ghetto obelix
    24. September 2011 at 23:02 —

    was für ein ekeliger f e t t s a c k, boytsov´s gegner !!!
    Gomez ziemlich erbärmlich!!!

  6. Levent aus Rottweil
    24. September 2011 at 23:04 —

    ghetto aber immerhin ist er stehen geblieben,der typ verliert jeden 3.Kampf

    Gomez noch erbärmlicher sein gegner hatte glaub die letzten 5-6 Kämpfe alle verloren looool

  7. Levent aus Rottweil
    24. September 2011 at 23:05 —

    Hab eben geschaut Gomez´ Gegner hat 7 der Letzten 8 Kämpfe verloren und schlägt jetzt Gomez loool

  8. Wolfi
    24. September 2011 at 23:09 —

    Es ist schon peinlich zu sehen, wie zum Haupkampf Dimitrenko, in der eh zu kleinen Halle,
    nicht mal jeder 3. Sitzpaltz belegt ist. Also vielleicht gerade mal 300 Zuschauer.

    Und das soll der nächte Weltmeister nach Schmerling werden? Ich lach mich flach.

    Das disinteresse überascht mich wirklich.

  9. ghetto obelix
    24. September 2011 at 23:09 —

    levent, bis jetz war die ganze Veranstaltung nicht gerade der Hit…oder?
    Mal schauen wie der “Hauptkampf” wird.

  10. Levent aus Rottweil
    24. September 2011 at 23:11 —

    Nein stimmt,der Gomez fight war bis jetzt noch das beste ;-)

  11. Joe187
    24. September 2011 at 23:34 —

    ganz ehrlich, das hat auch keinen rassistischen hintergrund oderso, aber dimitrenko ist kein deutscher. er hat sich einbürgern lassen weil er fast nurnoch in deutschland vermarktbar ist und die unterstützung der deutschen medien bräuchte. selbst wenn er wm wird, der nachfolger von schmeling wird er nie.

  12. pepe
    24. September 2011 at 23:50 —

    dimitrenko ist sone pusy. so ein riesen baby . der hat einfach kein killerinstinkt!
    so ein nettes weichei. das ist kein fighter das sieht jeder der sich mit boxen auskennt.
    axel schulz war ja böser als der.

  13. Gigantus 1
    24. September 2011 at 23:54 —

    was ist mit dimitrenko hat er schon geboxt, wenn nein warum.

  14. Levent aus Rottweil
    25. September 2011 at 00:01 —

    Dimitrenko hat sich bis auf die Knochen Blamiert..

    Gegen den gewinnt sogar Povetkin man man man ist derrr schleeecchhtttt

  15. hard boiled
    25. September 2011 at 00:01 —

    dimitrenko ist einfach unfähig. sprott ist der wahre sieger

  16. Shannon Arreola
    25. September 2011 at 00:03 —

    Dimitrenko ist die Oberpfeiefe, Punktrichter mußte Sprott 2 Punkte abziehen, damit es reicht. Ganz, ganz schwacher Mann der Dimitrenko, das der Vogel überhaupt Europameister ist. Um eine WM darf ein solcher Typ auf keinen Fall boxen, dieses Rumgezappel im Ring, schlimmer als ein Amateur!

  17. hard boiled
    25. September 2011 at 00:03 —

    ich glaube dimetreonko gewinnt nach punkten typisch für deutschland

  18. hard boiled
    25. September 2011 at 00:05 —

    hahahahhaha was hab ich euch gesagt.

  19. Nightwalker
    25. September 2011 at 00:05 —

    Der brüller des Abends….

  20. ghetto obelix
    25. September 2011 at 00:05 —

    Dimitrenko ist einfach nur eine rießen Witzfigur !!!

  21. Shannon Arreola
    25. September 2011 at 00:06 —

    hahahahahaha die Wertung, wie immer Beschiss, in der Halle außer Halbwelt nichts an Zuschauern – gruselige Veranstaltung. Da war Universum im ZDF – obwohl auch schrecklich – 3.Liga, das hier ist unterste Kreisklasse!

  22. egon
    25. September 2011 at 00:06 —

    dimitrenko ist so ein weichei. oh man. peinlich peinlich PEINLICH!

  23. MrEastWestSouthNorth
    25. September 2011 at 00:06 —

    Kann es sein das Boytsov jetzt schon Hater hat? Dann macht er wohl was richtig.

    2012 will er durchstarten. Das heute war nur sowas wie ein Test um zusehen ob seine Hand hält. Warum kapieren das die meisten nicht? Man wird sehen, 2012 wird er alle überzeugen.

    Der Mann, der das Schwergewicht dominieren wird.

  24. ghetto obelix
    25. September 2011 at 00:07 —

    Der ganze Abend war einfach nur fürn A rs ch !!!

  25. Nightwalker
    25. September 2011 at 00:07 —

    Babyface mit Flaum der Backe….. was für ein Weichei !!!

  26. Shannon Arreola
    25. September 2011 at 00:10 —

    Jetzt spricht Dimitrenko ganz selbstbewusst von der WM. Hat der Typ einen Knall? Realitätsverlust! Klitschkos knocken den in der 1.Runde aus.

  27. groovstreet
    25. September 2011 at 00:12 —

    hahahahah Dimitrenko war stehen kO. Korrupter Ringrichter. Statt Dimitrenko anzuzähen gibt er Sprott Punktabzug unglaublich. Für mich hat dimitrenko verloren. Er wäre schon ko gegangen wenn ringrichter sprott nachsetzen lassen hätte ..wirklich lustig

  28. egon
    25. September 2011 at 00:12 —

    ja WM im teletubby-ringen. hahah Dimitrenko du riesenbaby, hör auf.

  29. clockdva
    25. September 2011 at 00:12 —

    @MrEastWestSouthNorth

    woran machst du denn fest, dass boytsov “hater” hat?
    eine richtig schwere aufgabe hat er halt noch nicht gehabt. die bisherigen gegner lassen eine prognose nur schwer zu. deshalb würde ich mit dem wörtchen *dominieren* noch ein wenig vorsichtig sein. um mehr geht es nicht. das hat mit hass oder ähnlichem nichts zu tun.

  30. Alpsboxing
    25. September 2011 at 00:13 —

    Rachim hat voll überzeugt.

    Dimitrenko hat sein potenzial nicht ausgenutzt, nicht WM reif.

    Menzer war ok.

    Gomez hat verdient verloren.

    Boytsov hat seine Schwachstellen gezeigt, rein Punchen ist zu wenig.

  31. norther
    25. September 2011 at 00:13 —

    Ja, Sprott ist der wahre Sieger, Dimitrenko geniert sich nach so einer Vorstellung nicht einmal sich feiern zu lassen, mit Punktabzug wäre es maximal ein Draw gewesen, ich frage mich wirklich wie diese Punktrichter zu solch Ergebnissen kommen. Außerdem war Dimitrenko sehr oft am Boden und für das dass er immer nur ausgerutscht ist, überhaupt am Ende der einen Runde, die man auch als Niederschlag hätte werten können, ist er bestimmt nur ausgerutscht.

  32. egon
    25. September 2011 at 00:14 —

    jetzt ma ohne mist. selbst manuel charr hat mehr drauf als Dimitrenko.

  33. xyz187
    25. September 2011 at 00:15 —

    @Ghetto , du hast recht der Abend war echt fürn Arsch, ich fand sogar das der Sprott besser geboxt hat als Dimitrenko ! So wie der geboxt hat , hat er noch nicht mal ein hauch eine Chance gegen die Klitschkos ! Und die Abmahnungen fand ich auch nicht OK , der Dimitrenko hat nur geklammert und hat sich ständig umgedreht ! So bald der in Gefahr war , hat der nur geklammert oder sich weg gedreht ! Was für ein Flop !

  34. Levent aus Rottweil
    25. September 2011 at 00:15 —

    Dimitrenko war Stehend K.O normal muss man ihn aus dem Kampf nehmen…

  35. norther
    25. September 2011 at 00:15 —

    Seltsam wenn Sprott völlig makellos als Verlierer den Ring verlässt und Dimitrenko mit angeschwollenen Gesicht selbstbewusst meint es wäre gut ihn gewesen einmal über 12 Runden zu gehn. Irgendwie erinnerte mich der Fight schwer an den gegen Chambers….

  36. bigbubu
    25. September 2011 at 00:16 —

    Dimitrenkos Leistung ist mit einem Wort erklärt: Peinlich

  37. norther
    25. September 2011 at 00:18 —

    Dieser Typ will Vitali Klitschko herausfordern? Der ist fast KO gegangen gegen einen Gegner der vor einem Jahr von Audley Harrson KO. geschlagen wurde.

  38. egon
    25. September 2011 at 00:19 —

    Dimitrenkos dummes lächeln und gutgerede… und immer nett sein. der ist kein boxer man. lag 3 mal auf dem arsch. der hatte angst vorm schwarzen mann…..

  39. MrEastWestSouthNorth
    25. September 2011 at 00:20 —

    @clockdva

    29 Kämpfe 29 Siege. 2012 wird er gegen stärkere Gegner Boxen. Hat sein Trainer selber gesagt. Mir gefällt es nicht das die Leute jetzt schon ein Urteil über Boytsov fällen. Einfach abwarten er ist noch jung.

  40. Gigantus 1
    25. September 2011 at 00:29 —

    schade konnte den kampfn nicht mit verfolgen also was sagt ihr wer ist schwächer

    dimitrenko oder klitschko

  41. Alpsboxing
    25. September 2011 at 00:29 —

    Also man of the night: Rachim the machine!

    Ich hoffe er macht sich bei Huck vorstellig.

  42. clockdva
    25. September 2011 at 00:30 —

    du behauptest, dass er das schwergewicht dominieren wird. das kann gut möglich sein, aber dies zu behaupten finde ich ebenso verfrüht, wie boytsov nach seiner heutigen leistung die fähigkeit abzusprechen. was eigentlich auch niemand wirklich getan hat ;-)
    trotzdem darf man doch kritisieren. in anbetracht der langen pause und der statements im vorfeld, hat man vielleicht mehr von ihm erwartet.
    einfach abwarten. damit hast du recht.:-)

  43. Levent aus Rottweil
    25. September 2011 at 00:30 —

    Gigantus 1 sagt:
    25. September 2011 um 00:29
    schade konnte den kampfn nicht mit verfolgen also was sagt ihr wer ist schwächer

    dimitrenko oder klitschko

    Ganz Klar Povetkin der ist in etwa in der gleichen Liga wie Povetkin der Dimitrenko!

  44. clockdva
    25. September 2011 at 00:31 —

    das war an MrEastWestSouthNorth gerichtet.

  45. Papa Franco
    25. September 2011 at 00:42 —

    dimitrenko ist für mich der thomas ulrich der schwergewichtler – technisch ziemlich talentiert, aber zu wenig härte und mental labil. er hat gut angefangen, dann seine linie verloren, zu viel kassiert und liess sich zuletzt von sprott dominieren. auch wenn es ein (knapp) verdienter ps war, gegen klitschko hat er nach dem maßstab seines heutigen auftritts keine chance.

    gomez ist durch, der war bestimmt nur zu faul zum trainieren und hat verdient verloren. schön zumindest, dass universum in dem kampf keine geschmierten punktrichter hatte. gomez ist allenfalls ein guter aufbaugegner für andere schwergewichtler. mit der schlechten leistung sollte er besser aufhören.

    wenn boytsov nur darauf spekuliert, nach den klitschkos wm zu werden, dann wird er nie akzeptiert. er soll schnell 2-3 aufbaukämpfe machen und sich dann den klitschkos stellen.

  46. xyz187
    25. September 2011 at 00:46 —

    @adrivo, warum dauert es so lange bis ihr mal ein kommentar freischaltet ?

  47. Gigantus 1
    25. September 2011 at 00:50 —

    wenn er in der geichen l
    klasse wie povetkin boxdt müsste er also absolute spitzenklasse sein.

    spass bei seite

    helinius und povetkin sind die stärksten klitschko gegner, deshlab müssen beide klitschkos gegen die beiden boxen

  48. Levent aus Rottweil
    25. September 2011 at 01:04 —

    Ach Gigantus die WELT IST voll von diesen HUNDSGEMEINEN Wurzeln…

  49. V12,,' 7-er.
    25. September 2011 at 01:15 —

    Sprott hat Dimitrenko Gesicht poliert und das ist ist gut so, dass DUMitrenko gewonnen hat nur weil in Deutschland geboxt hat, sonst die Leistung von DUMItrenko kann man vergessen.
    Gegen klitschkos kann DUMItrenko vergessen, Helenius schon mal garnix, da sind noch Boxer die DUMItrenko locker schlagen können, gegen Krasniqi z.b hat glück gechabt.
    Ein Boxer der kein pancher ist, der nicht weißt wie man Ehrfahrung sammlen muss, also noch mehr Kampfe viel mehr bis zum WM.

  50. ghetto obelix
    25. September 2011 at 01:23 —

    @ xyz187

    und diese Wiztveranstaltung wurde auch noch als das comeback von universum angepriesen…
    Oh man !
    Aber ich fands lustig dass immerhin mit gomez eine der universum nieten sogar gegen eine nullnummern verloren hat.
    Dimitrenko konnte sich mit viel glück vor dem ko retten, vor ihm muss wirklich niemamd angst haben…

  51. Tom
    25. September 2011 at 09:19 —

    Tja Leute,ich hatte es vorher mehrmals geschrieben,die ganze Veranstaltung war eine Publikumsverar…e!

    Da wurden vermeintlich schwache Gegner für die Heimboxer eingekauft,aber die ach so hoch gehandelten Boxer wie Dimitrenko,Boytsov und allen voran Gomez haben eine erbärmliche Leistung abgeliefert!

    Ein Hoch auf die I.d.i.o.t.e.n. die für so einen Mist auch noch Eintritt bezahlt haben!

    Einzigster Lichtblick Rakhim Chakhiev!!!

    Das war mit Abstand eine der schlechtesten Veranstaltungen die je im Deutschen TV gezeigt wurde!
    Wenn das die Zukunft von Universum gewesen sein soll,na dann Grüß Gott!

  52. willi
    25. September 2011 at 10:05 —

    heile selassi(ojemineh)tom hat vollkommen recht!

  53. Baron
    25. September 2011 at 13:25 —

    Die ganze Veranstaltung war schlecht,mit Sport 1 als Übertragungssender ein Witz.Wieder Werbung mit ein bisschen Boxen zwischendurch.
    Wie Franko sagte-Ein bisschen T.Ulrich ist schon wahr,genau nach dem Motto Tu du mir nix,tu ich dir nix.Also WM wird Dimitrenko so nicht,aber M.Timm muß sowas sagen,denn alls Betreuer ist es Flicht zum Schützling zu halten.

  54. robbi
    25. September 2011 at 13:42 —

    Boytsov sollte paar kilo abnehmen…dann das cruisergewicht aufmischen und als superchamp wenn die klitschkos abgetreten sind ins schwergeicht wechseln und da denn sehen wer oben steht und sich dann mit den messer

  55. Anatoli
    25. September 2011 at 13:53 —

    Es hat sich wieder mal gezeigt, dass Boytsov total überbewertet ist. Der Junge hat in meinen Augen nie überzeugt. Vieleicht mit viel harter Arbeit in 5 Jahren. Heute hätte er in der oberen Lieger keine Chance. Verstehe nicht, wie man ihn so hoch einreihen kann.

    Gomez war auch so zu erwarten. Wird nur noch fetter und schwächer. Sein blödes Grinsen kann er sich in Zukunft sparen!!!

    Dimitrenko ist technisch sehr gut, ob das aber für höhere Aufgaben oder einen WM ausreicht???
    Boxt für mich zu sehr amateurhaft.

    Rachim war der einzige an dem ganzen Abend, der überzeugende leistung ablieferte, wenn man überlegt, nach so kurzer Zeit als Profi.

    Der ganze Boxabend an sich war einfach langweilig!

  56. robbi
    25. September 2011 at 13:56 —

    Dem messen meinte ich

  57. Shlumpf!
    25. September 2011 at 14:01 —

    Universum scheint mit Gomez nicht mehr wirklich große Pläne zu haben, sonst hätte man ihm gestern wohl einen Punktsieg geschenkt.

  58. Pitt
    25. September 2011 at 18:35 —

    Hier kann man ganz klar den Niedergang des einstmaligen Cruisergewichtsuperstars Juan Carlos Gomez erkennen.Unsolider Lebenswandel und “Nichternstnehmen”seiner Sportart haben diesen körperlichen Verfall bewirkt.Zu seiner Glanzzeit im Cruisergewicht
    hätte er sicher unter Haye und Konsorten aufgeräumt.
    Nun steht er am Ende seiner Karriere.

  59. Pitt
    25. September 2011 at 19:15 —

    @Baron
    Ohne Werbepausen wäre eine Übertragung bei privaten Fernsehsendern überhaupt nicht finanzierbar.

  60. Levent aus Rottweil
    26. September 2011 at 00:08 —

    Gomez hatte seinen fetten Zahltag mit der Niederlage gegen Vitali!
    Er sollte nun aufhören und Trainer oder so was werden!

  61. alexp
    26. September 2011 at 01:56 —

    jungs kennt einer die einlaufmusik von gomez?????????????

  62. oskarpolo
    26. September 2011 at 20:06 —

    alexp ,Mc Donalds ist einffffaaaccccchhhhhh guuuuuuttttttt !!!!

  63. oskarpolo
    26. September 2011 at 20:08 —

    alexp, Spass beiseite „Gangsta Zone“ von Daddy Yankee

  64. Lothar
    27. September 2011 at 19:08 —

    mit derartigen Gegnern tut man Boytzov keinen Gefallen – schrieb ich vor einem jahr ! Was ist das für ein Boxstall, oh,oh.oh ! Regt Euch all über die klitschkos auf, aber da sind die hallen gut gefüllt. weil von A – Z alles organisiert istDimi schafft das nicht. Guter Junge, technisch prima aber macht immer noch den Eindruck einers großen Babys. Eben Saschenka !

Antwort schreiben

adrivo

adrivo