Top News

Pressekonferenz in Paris: Dr. Klitschko will Mormecks Kinn untersuchen

Wladimir Klitschko ©Wladimir Klitschko.

Wladimir Klitschko © Wladimir Klitschko.

Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko (56-3, 49 K.o.’s) und sein französischer Herausforderer Jean-Marc Mormeck (36-4, 22 K.o.’s) hielten heute in in der französischen Hauptstadt Paris eine gemeinsame Pressekonferenz für ihren Kampf am 10. Dezember in Düsseldorf ab.

“Mormeck nimmt diesen Kampf sehr ernst”, so die Gegnereinschätzung des ukrainischen Weltmeisters. “Er weiß, wovon er spricht. Vom Stil her würde ich ihn mit Mike Tyson vergleichen. Im Gegensatz zu David Haye macht er nie einen Schritt zurück.”

Sky Fussball- Jetzt bestellen!

Der inzwischen zurückgetretene Haye ist der einzige gemeinsame Gegner von Klitschko und Mormeck. Während Mormeck, dem in der vierten Runde ein Niederschlag gelang, den Kampf am Ende noch vorzeitig verlor, gelang Klitschko ein überdeutlicher Punktsieg. “Er hatte ihn aber am Boden”, so Klitschko. “Das habe nicht mal ich geschafft.”

Mormeck wird für den wichtigsten Kampf seiner Karriere übrigens von Kevin Rooney, der zwischen 1985 und 1989 Mike Tyson zuerst als Co-Trainer und später als Haupttrainer zur Seite stand, mittrainiert. “Klitschko hat etwas, das ich will, und ich muss sein Gesicht zerschmettern, um es zu bekommen”, sagte der ehemalige vereinigte Cruisergewichts-Champion. “Ich weiß, dass er nicht gerne getroffen wird. Ich habe es bereits gesagt und meine es auch – er hat ein Glaskinn.” Klitschkos Antwort: “Ich werde herausfinden, aus welchem Material dein Kinn gemacht ist.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Mikkel Kessler: Rückkehr Anfang 2012 geplant

Nächster Artikel

Wladimir Klitschko: Einladung an Huck als Sparringspartner

54 Kommentare

  1. Papa Franco
    25. Oktober 2011 at 01:16 —

    “Er weiß, wovon er spricht. Vom Stil her würde ich ihn mit Mike Tyson vergleichen.”
    mit so einer aussage macht sich klitschko doch mal wieder lächerlich. wenn er die gegner so hoch redet dann kann er auch gegen huck kämpfen.

  2. kevin22
    25. Oktober 2011 at 07:00 —

    Papa Franco sagt:

    ” “Vom Stil her würde ich ihn mit Mike Tyson vergleichen.”
    mit so einer aussage macht sich klitschko doch mal wieder lächerlich. wenn er die gegner so hoch redet dann kann er auch gegen huck kämpfen.”

    Moooment!
    Er meinte lediglich das er den Kampfstile mit dem von Tyson VERGLEICHEN würde!
    Er hat nirgends Mormek mit Tyson auf eine Stufe gestellt!
    Und nun vergleiche DU bitte nicht Mormek mit Huck, DAS wäre dann wirklich lächerlich!

  3. Peddersen
    25. Oktober 2011 at 08:01 —

    Kevin

    Wenn Klitschko sowas sagt, meint er ganz klar nur den Stil. Er ist ja nicht blind. Er ist auch nicht dumm. Denn wenn er ihn mit Tyson in Verbindung bringt, dann ist ebenfalls klar, was er damit bezwecken will. Bei jedem Halbkenner des Boxens (gemeint ist das zahlende Massenpublikum) soll damit der Effekt hervorgerufen werden, dass Mormeck die Qualität eines Tysons hat. Das ist Teil einer Werbekampagne für diesen Kampf.
    Was soll das, Kevin?! Das weißt du ganz genau. Du bist doch nicht b.l.ö.d! Manchmal meinst es nur zu gut mit den Klitschkos.

  4. kevin22
    25. Oktober 2011 at 08:34 —

    Peddersen sagt:

    “Wenn Klitschko sowas sagt, meint er ganz klar nur den Stil. Er ist ja nicht blind.”

    Das meinte ich doch!

  5. André
    25. Oktober 2011 at 08:43 —

    irgendwie lustig zu sehen wie die klitschkos jetzt erstmal die ganzen ehemaligen cruisergewichtler boxen weil sonst keiner will.

    klitschko vs. helenius würde ich wirklich gerne sehen von dem verspreche ich mir wenigstens noch ein bisschen etwas…er darf bloß nicht so viele treffer kassieren wie im letzten kampf

  6. Rumpel
    25. Oktober 2011 at 08:46 —

    Laßt die beiden doch erstmal in den Ring steigen,
    ich glaube das Mormeck sich gut verkaufen wird, der Typ hat Biss und geht immer nach vorne, das IST der Boxstil den auch Tyson pflegte !

  7. Peddersen
    25. Oktober 2011 at 08:51 —

    Nun, aber Papa Franko redet davon, dass Klitschko Mormeck hochredet. Und das dürfte dann wohl auch Klitschkos Absicht gewesen sein.

  8. allesparletti
    25. Oktober 2011 at 09:22 —

    na klar – am besten sollte Klitschko sagen: “Ich habe eine absolute Pflaume als Gegner der nicht würdigt ist gegen mich zu boxen. Er hat nicht den Hauch einer Chance und eigentlich ist es ein Fehler gegen ihn zu boxen”
    Ein ganz schlechter ist Mormeck nicht, auch wenn er nicht auf dem Level der Klitschkos boxt – und wenn Klitschko den Stil hervorhebt, dann würdigt er damit auch das, was Mormeck in der Vergangenheit im Cruisergewicht schon erreicht hat. Für mich absolut legitim. Gegenseitiger Respekt gehört zum Boxen dazu.

  9. Tommyboy
    25. Oktober 2011 at 09:48 —

    Wladimir K. sagt: Vom Stil her würde ich ihn mit Mike Tyson vergleichen.
    Wo sind die Klitschkofans die meinen das Klitschko nicht seine gegner stark redet und dan umhaut?

    Ach und Tyson mit 25 Jahren hätte einen Wladimir ZERSTÖRT! Und wenn Wladimir es nicht glaubt dan soll er gegen Boystov ran das ist für mich der wahre WEISSE TYSON 2011.

  10. Tommyboy
    25. Oktober 2011 at 09:52 —

    Boystov VS Wladimir würde mehr Geld einbringen als gegen David H.
    Vorallem wen der Kampf auch noch in Las Vegas stattfinden würde.

    Boystov ist ungeschlagen und 10 mal stärker als David H.
    Wenn die Hand von Boystov 100% Okay ist, ist Boystov unschlagbar.

  11. Kategorie-c
    25. Oktober 2011 at 09:56 —

    Mormeck ist ein schwacher gegner,wladi will nur kurz vor jahresende schnell noch leichtes geld verdienen! mormeck wird eine herbe enttäuschung meine güte!
    der einzig gleichwertige gegner wäre helenius und sonst niemand-dieser fight muß her!

  12. Anatoli
    25. Oktober 2011 at 10:02 —

    Boytsov ist nur so lange gut, solange er vor dem Spiegel boxt. Der wird nie Weltmeister und wird so einigen im Schwergewicht nie das Wasser reichen können!!!

    … und wenns ums Geld verdienen geht mit Boytsov, dann vieleicht in mindestens zwei drei Jahren! Den kennt doch kein Mensch, außer die Minderzahl von Menschen, die sich halbwegs in Boxen auskennen. Geld bringen aber die anderen 95%.

    So viel meine Meinung zu Boytsov!!!

  13. iron
    25. Oktober 2011 at 10:17 —

    klitschko mormek das gibt den kampf des Jahres .was für eine schlacht . 50000 im Stadion ich mittendrin ,,,,,,,,,

  14. Joe187
    25. Oktober 2011 at 10:19 —

    komisch ist es aber schon das jedesmal wenn ein schwacher gegner ansteht der viel promo braucht, der name tyson fällt. chisora hatte ja angeblich uch den händedruck von der ringlegende.

  15. Kategorie-c
    25. Oktober 2011 at 10:22 —

    ja und tyson fury drehte chisora den hahn um! in ca 1 jahr ist fury ebenfalls gut für die top 5 aber mormeck ist eine sauerei und wer sich auskennt sieht in seinen augen daß er angst hat!!!

  16. iron
    25. Oktober 2011 at 10:23 —

    mormek ist der wahre Tyson keine frage . wenn nicht er wär sonst :-)

  17. iron
    25. Oktober 2011 at 10:26 —

    nach dem kampf sagt klitschko : danke an das tolle publikum ,mormek war wirklich stark ,hatt alles probiert . frohe weihnachten .

  18. Peddersen
    25. Oktober 2011 at 10:27 —

    “mormek ist der wahre Tyson keine frage . wenn nicht er wär sonst :-)

    Tyson!

  19. iron
    25. Oktober 2011 at 10:36 —

    an dieser stelle sagt @Kevin: normalerweise das ist eine freiwillige titelverdeidigung und klitschko darf sich ein schwachen gegner raussuchen . muuuuuuaaaaahhhhhhh.ich denke es kommen keine 500000 leute sondern 100000 die müssen das stadion noch vergrössern

  20. Peddersen
    25. Oktober 2011 at 10:42 —

    Shlumpf

    Hab´s grad versucht, ging aber nicht.

    P.s. Sag mal, kommt dir iron nicht bekannt vor?

  21. iron
    25. Oktober 2011 at 10:49 —

    regt euch ab jungs . noch zwei kämpfe klitschko und leonidas ,dann haben wir es geschafft .ja ich bins :iron mike

  22. Shlumpf!
    25. Oktober 2011 at 11:00 —

    @Peddersen

    Was klappt denn nicht? Denn Tom hatte wohl ähnliche Probleme, bigbubu konnte sich aber einloggen, bei DR_BOX, interessierter, Sneakerking und ghetto obeleix hat es auch geklappt

  23. Shlumpf!
    25. Oktober 2011 at 11:01 —

    @Peddersen

    Nö, noch kommt er mir nicht bekannt vor, aber er passt ins Schema F wie so viele hier

  24. AlphaDogge
    25. Oktober 2011 at 11:09 —

    natürlich ist das alles promo am meisten beweist aber diese absurde klitschko aussage dies

    ”Der inzwischen zurückgetretene Haye ist der einzige gemeinsame Gegner von Klitschko und Mormeck. Während Mormeck, dem in der vierten Runde ein Niederschlag gelang, den Kampf am Ende noch vorzeitig verlor, gelang Klitschko ein überdeutlicher Punktsieg. “Er hatte ihn aber am Boden”, so Klitschko. “Das habe nicht mal ich geschafft.””

    Jeder der etwas mehr mit boxen zu tun hat weiß das haye ganz anders gegen mormeck kämpfe als gegen klitschko… er ist dauernd rein gegangen, dadurch war der offen wie ein scheunentor und hat so auch den niederschlag kassiert, wen haye so gegen wlad gekämpft hätte währe er nach dem niederschlag wohl kaum aufgestanden. was ich damit sagen will…. so ne art quervergleiche kannste nur dem dummen pöbel verkaufen

  25. Shlumpf!
    25. Oktober 2011 at 11:27 —

    “so ne art quervergleiche kannste nur dem dummen pöbel verkaufen”

    Er weiß wohl wer sein Publikum ist ;)

  26. groovstreet
    25. Oktober 2011 at 11:29 —

    Egal was man über den gegner sagt oder den gesamten kampf. Ob Mormeck stark ist oder schwach spielt keine rolle denn der Ausgang des kampfes ist ja klar deshalb wird sich dieser fight meiner meinung nach nicht gut verkaufen. Ich glaube die K2 kriegen diesmal die halle nicht voll!!!

  27. iron
    25. Oktober 2011 at 11:31 —

    ja du @shlumpf.und tom ,und peddersen und Kevin

  28. liston
    25. Oktober 2011 at 11:36 —

    mormeck hat gegen lee manuel ossio verloren. das war der, der immer als Bauarbeiter verkleidet in den ring stieg, Mitte der neunziger, dienstagabends auf eurosport.
    mormeck wird genausowenig eine chance haben, wie alle andern, die vom halbschwer und cruiser raufkommen.

  29. groovstreet
    25. Oktober 2011 at 11:37 —

    Ganz kurz zu Tyson:
    ich wage mich mit vorsicht etwas zu sagen, was glaube ich keiner bisher gesagt hat.
    Tyson ist eine Legende im Boxen keine Frage aber hat sich jemand schon mal gefragt gegen welchen namenhaften gegner er in seiner gesammten karriere geboxt hat???? Ich denke nur an holyfield, Lewis, Douglas. Er hatte zwar speed, power, technik, und alles was dazu gehört aber gegen die besten leute sah er wirklich nicht gut aus!!

  30. iron
    25. Oktober 2011 at 11:40 —

    Gigantus 1 wir verstehen uns :-)

  31. AlphaDogge
    25. Oktober 2011 at 11:47 —

    natürlich weiß ers und jeder der n plan hat auch mr. schlaubi schlumpf ;)

  32. liston
    25. Oktober 2011 at 11:55 —

    @groovestreet:
    du scheinst die tyson story nicht wirklich zu kennen. nach seinem sieg gegen spinks wars mit tyson vorbei und da war er gerade mal 22 und ist danach völlig durchgedreht. wenn man von “richtigen” tyson spricht, dann meint man den tyson vor dem spinks kampf, nicht den psychopathen den man später aus ihm gemacht hat.

  33. bruno
    25. Oktober 2011 at 12:10 —

    und weil´s so schön war
    youtube.com/watch?v=kD9Cf_dAVdg&feature=related

  34. Levent aus Rottweil
    25. Oktober 2011 at 12:24 —

    Was interessantes zu Huck!

    Klitschko-Manager Bernd Bönte:
    Wir suchen für Vitali einen Gegner im Februar oder März. Huck kann direkt antreten. Wenn er akzeptiert, dass RTL den Kampf überträgt

    bild.de/sport/mehr-sport/wladimir-klitschko/marco-huck-kann-als-sparringspartner-kommen-20621630.bild.html

    Na jetzt bin ich mal gespannt was Giganus dazu sagt!

  35. Papa Franco
    25. Oktober 2011 at 12:34 —

    @groovstreet: tysons beste zeit war definitiv lange vor seiner niederlage gegen lewis. zu den anfangszeiten, als er unter cus d`amato noch trainiert hat war er nahezu unschlagbar. bedingt durch seinen lebenswandel und die falschen leute verkümmerte leider vieles im laufe der zeit. er hatte nicht “nur” einfach speed, power und technik sondern war in diesen punkten ein absoluter perfektionist. manchmal hat er 1 stunde lang (!) vor dem spiegel nur einen einzigen schlag geübt um seine technik zu effektivieren. neben seinem trainingsfleiss hatte er auch eine gehörige portion talent mitgebracht. solche leute haben wir heute leider (im schwergewicht) nicht mehr und es gibt wohl kaum jemanden, der diesen speziellen boxstil für kleinere leute (peek-a-boo) derart beherrscht.

  36. bruno
    25. Oktober 2011 at 13:14 —

    @ papa franco
    stimme dir zu. ich würde sagen, nach dem gefängnisaufenthalt. kam er nicht mehr in schwung. er war danach zwar auch wm aber das war nicht mehr der alte tyson. immer hin ist er noch jüngster schwergewichtswm aller zeiten

  37. groovstreet
    25. Oktober 2011 at 13:28 —

    @Papa Franco
    @liston

    Stimme euch beiden zu. den richtigen Killer Tyson gabs erst vor der prisonszeiten und vor der ganzen drama in seinem leben. Aber ich will nur ein paar namhaften gegner erfahren die er geschlagen hat die legendär waren. Solche geger die heute zb einen Klitschko schlagen könnten.

  38. Shlumpf!
    25. Oktober 2011 at 13:40 —

    Tyson war spitze bis zum Abgang von Kevin Rooney.

    @bruno

    Dein Profil ist auch wieder aktiviert im Forum

  39. bruno
    25. Oktober 2011 at 13:47 —

    @ shlumpf
    werd mal reinschaun. finde es auch gut das es diese seite gibt. auch wenn sie nicht so in schwung kommt. liegt wohl auch an der faulheit der leute. mich eingeschlossen ;-)

  40. Papa Franco
    25. Oktober 2011 at 13:54 —

    @groovstreet: zu tysons topzeit besiegte er damalige größen wie frank bruno, henry tillman sowie larry holmes, die auf jeden fall nennenswert sind. wir haben tyson leider nur sehr kurz in absoluter topform erleben dürfen. zu jener zeit hätte er mit sicherheit besser gegen lewis ausgesehen. beim kampf gegen lewis war tyson schon längst überm zenit, während lewis noch in topform war. ich glaube tysons zusammenbruch ist mit dem tod von d`amato begründet. er hat den jungen tyson auch menschlich geführt und ihm den für ihn passendsten boxstil vermittelt, den nur wenige beherrschen.
    deshalb finde ich es heutzutage auch lachhaft leute wie chagaev als “white tyson” zu vermarkten. ich würd mir an seiner stelle selber blöd vorkommen.
    tysons einzigartiger peek-a-boo-boxstil ist mit ihm gegangen.

    aber wie bruno schon sagt, er ist bis heute der jüngste schwergewichtsweltmeister aller zeiten (mit 20 jahren). muhammad ali war mit 22 jahren wm; soll jetzt kein quervergleich werden, beide waren auf ihre weise unglaublich gut. auch wenn muhammed ali länger länger auf seinem zenit blieb, so haben wir auch den möglicherweise besten muhammad ali nicht erlebt, da er in seiner besten zeit für 2 jahre gesperrt wurde. beide gehören zu den größten und heutzutage gibt es keinen schwergewichtler der damit vergleichbar wäre.

    ich glaube, dass ein wladimir klitschko dem druck eines jungen tysons nicht standgehalten hätte, aber das sind immer nur spekulationen. man ist immer nur so gut wie die gegner seiner ära.

  41. Shlumpf!
    25. Oktober 2011 at 14:02 —

    @bruno

    Ja es braucht halt mehr User, aber gestern und heute haben sich ja wieder einige angemeldet

  42. Profilbild von adrivo
    25. Oktober 2011 at 14:14 —

    @Shlumpf: Alles was ihr dort besprecht, könnt ihr auch hier diskutieren. Solange ihr das hier beachtet: http://www.tweakpc.de/gallery/data/500/dont-feed-troll.jpg

  43. jones
    25. Oktober 2011 at 14:34 —

    @Papa Franco
    Du hast größtenteils recht, aber wie kommst auf Tillman, wenn du an starke Gegner denkst?
    Ein Pinkleon, Tucker oder Spinks hätten zu jeder Zeit den Boden mit Tilman aufgeputzt. Auch viele ander waren deutlich stärker.
    Tucker ist eindeutig unterschätzt. Der Sieg über Spinks wird unterschätzt, ein Jahr Pause ist im Boxen nun nichts so ungewöhnliches. Spinks war in guter Verfassung und erst 31 Jahre alt.

    Cus war sicherlich die wichtigste Person in Tysons Karriere, aber man kann Tysons Abstieg nicht auf Cus beschränken. Cus verstarb ja auch ein Jahr bevor Mike WM wurde, Kevin Rooney hat Tyson sehr gut weiter geführt. In den letzten Jahren von Cus hat Rooney ja auch den größten Teil der Trainer Arbeit gemacht, eben unter der Aufsicht von Cus.

    Nochmal zum Abstieg mit Jim Jacobs ist eine weitere Vertrauensperson von Tyson gestorben, danach kam der Wechsel zu King, verbunden mit dem Trainerwechsel, Eheprobleme, usw.
    Es gibt viele Dokus über Tyson, einige gute, einfach anschauen, hier die angesprochene Phase in Tysons Karriere.
    youtube.com/watch?v=zbjrUHwWKDU&feature=related
    Es lohnt sich die gesamte Doku zu schauen.

  44. bruno
    25. Oktober 2011 at 14:38 —

    @ adrivo
    schönes bild

  45. jones
    25. Oktober 2011 at 14:47 —

    @groovestreet
    Man kann eigentlich fast jede Karriere schlecht reden.
    Welche Boxgrößen hat Lewis besiegt? Ja, ja Tyson und Holy. Nur waren sie da in ihrer prime? Nein!
    Den besten Tyson gab es bis 88, danach ist die boxerische Klasse nur noch selten aufgeblitzt und nach dem Gefängnisaufenthalt fast gar nicht mehr. Er hat aufgrund seines Talents und Schlaghärte noch einige besiegt, aber boxerisch war es mindestens eine Klasse schlechter. Gute Leute hätte er über die Punkte nicht mehr besiegen können, auch wegen der Kondition.

    Holy war 36 bzw. 37 in den Lewis Kämpfen. Holy hat seinen Höhepunkt Anfang der 90er, auch wenn er sich gut gehalten hat, in 99 war die prime schon lange her. Ruiz hat Holy nach den Lewis Kämpfen auch Paroli geboten.

    LL einzige HOF den er in der prime besiegt hat war Vitali Klitschko und selbst über den Kampf wird noch heute diskutiert.

    Holy und Tyson haben eine beeindruckende Karriere gehabt, auch wenn sie nie einem ganz großen Gegenspieler in dessen prime besiegen können. Je nachdem ob man Spinks und Vitali als ganz groß bezeichnen will.
    Es ist nunmal Glück wenn man wie Ali einen Frazier und einen prime Foreman im Kampfrekord hat. Lewis hat die bestmöglichen Kämpfe nicht bekommen wessen Schuld es mehr ist will ich an dieser Stelle nicht beantworten, ab es gab keinen LL vs Bowe oder Holy Anfang/Mitte der 90er. Bowe vs Holy gab es dreimal.

  46. Shlumpf!
    25. Oktober 2011 at 15:50 —

    @adrivo

    Schönes Bild =)
    Ich bin nicht mit euch auf Kriegsfuß, mich (und andere wohl auch) nerven einfach die vielen Trolle. Warum macht ihr bzw. die Leute von Team Internet nicht ein richtiges Forum mit anmelden und so auf?
    Auch für die User gäbs dann mehr Möglichkeiten, z.B. sich ein eigenes Profil erstellen, verdächtige Beiträge würden über die Alarmfunktion schneller gemeldet werden, was euch die Moderation deutlich erleichtern dürfte.

    Insgesamt ist meine Erfahrung mit Seiten die ein Forum haben, dass sich dort die Community ziemlich stark selbst regelt und auch abseits von Artikeln viel diskutiert. Sowas kann ja dann auch für die Klicks nicht schlecht sein

  47. Profilbild von adrivo
    25. Oktober 2011 at 16:19 —

    @Shlumpf! Ich werde das mit dem Forum noch einmal Team Internet vorschlagen. Nur würde sich Gigantus wohl auch dort anmelden. Vielleicht kann man aber ein paar Trolle dadurch abhalten. Aber auch beim Forum von Eastsideboxing gibt es Leute, die völlig unrealistisches Zeug daherreden, weil sie einen bestimmten Boxer nicht mögen. Man wird die Trolle und Hater nie komplett von einer Seite verbannen können, und einigen scheint es ja auch Spaß zu machen, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

  48. Shlumpf!
    25. Oktober 2011 at 16:51 —

    @adrivo

    über Leute die in meinen Augen Unsinn schreiebn, rege ich moich ja nicht auf, aber was hier manchmal an Beleidigungen abgelassen wird, das ist nicht mehr normal

    Durch die Meldefunktion unter den Kommentaren wird der Moderator alarmiert und er kann gleich an der richtigen Stelle nachsehen und muss sich nicht dauernd durch alle Kommentare lesen

  49. Peddersen
    25. Oktober 2011 at 16:53 —

    jones

    “Holy und Tyson haben eine beeindruckende Karriere gehabt, auch wenn sie nie einem ganz großen Gegenspieler in dessen prime besiegen können. Je nachdem ob man Spinks und Vitali als ganz groß bezeichnen will.”

    Geh den Satz noch mal durch. Da stimmt was nicht.

  50. Profilbild von adrivo
    25. Oktober 2011 at 17:10 —

    @Shlumpf! Ich verstehe dich, es ist aber nicht immer einfach, die richtige Balance zu finden. Wenn wir alles durchlassen, dann kommen die Beschwerden wg. Beleidigung etc., wenn wir dann durch Löschen versuchen, eine gewisse Linie reinzubringen, fühlt sich der Gelöschte immer gleich benachteiligt. Es gibt übrigens keinen Poster, der öfter im Papierkorb landet als Gigantus. Nur hat der mittlerweile begriffen, wie er sich innerhalb der Spielregeln zu bewegen hat (bis auf seine gelegentlichen Aussetzer).

  51. jones
    25. Oktober 2011 at 22:13 —

    @Peddersen
    Jo Lewis war gemeint, sollte aber jeder aus dem Zusammenhang heraus erkennen können.

  52. max
    26. Oktober 2011 at 00:13 —

    Ich kann mich noch erinnern ,wie die Kämpfe von Mike Tyson in seinen besten Jahren abliefen.Ich mußte den Niederschlag seiner Gegner in Zeitlupe mehrmals ansehen,um zu sehen welche Schläge er anbrachte,so schnell war.Zu seiner besten Zeit hätte er jeden Riesen umgehauen.Bis jetzt hatte ich nicht nötig einen Niederschlag im Boxsport in Zeitlupe anzuschauen,um die Schläge zu sehen.Diese explosivität von Tyson ist bis jetzt nicht übertroffen worden.
    Gruß Max

  53. Papa Franco
    26. Oktober 2011 at 01:32 —

    @Shlumpf!: “über Leute die in meinen Augen Unsinn schreiebn, rege ich moich ja nicht auf, aber was hier manchmal an Beleidigungen abgelassen wird, das ist nicht mehr normal” => das sehe ich zu 100% genauso! nur ohne rechtschreibfehler :-)

    @jones: ich muss gestehen, dass ich (vermutlich auch altersbedingt) nicht alle schwergewichtler aus der frühen tyson-ära kenne, obwohl ich alle tyson kämpfe auf dvd habe. was tillman betrifft – ich hatte holyfields biographie gelesen und er schreibt, dass tillman zu amateurzeiten der härteste konkurrent für ihn und tyson war. immerhin holte er gold bei den olympischen spielen. das kann natürlich jahre später im profilager ganz anders ausgesehen haben.
    ich denke, dass d`amato für tyson vor allem menschlich wichtig war. rooney konnte sicherlich den speziellen stil ebenso gut vermitteln (was er ja heute noch in catskill tut, nur leider ohne nennenswerte athleten), hatte aber nicht mehr den väterlichen einfluss, der ihn vor einigem mist bewahrt hätte. das denke ich zumindest. aber ich gebe dir recht, dass er auch unter rooney noch top kämpfe geliefert hat.

    @max: “Diese explosivität von Tyson ist bis jetzt nicht übertroffen worden.”
    das sehe ich ganz genauso. holyfield war z.b. auf eine ganz andere weise ein top schwergewichtler, er kämpfte vor allem gegen tyson äusserst intelligent und war fürs schwergewicht sehr leichtfüssig und beweglich.
    eine derartige dynamik und power wie bei tyson habe ich bei keinem anderen schwergewichtler gesehen.

    ich denke man darf bei der bewertung eines boxers nicht nur an die spitzengegner denken. wer selbst geboxt hat weiss wie schwer es ist “mal eben” leute wie spinks und smith derart wegzuputzen. vor allem hat tyson zu anfang seiner karriere fast jeden monat geboxt, ungefähr soviel wie ein aktiver amateur. die leichtigkeit mit der er eine so große anzahl an gegnern dominiert hat ist auch aussagekräftig.

  54. Tukan
    27. Oktober 2011 at 22:23 —

    Nachdem Clown Quatschko gegen Stefan Raab gekniffen hat will er uns beweisen dass der ein guter Wrestler ist?

Antwort schreiben

adrivo

adrivo