Top News

Positive Dopingprobe: WBA-Weltmeister Austin Trout auf Marihuana getestet

Wie BoxingScene berichtet, wurde der amerikanische WBA-Halbmittelgewichts-Weltmeister Austin Trout (23-0, 13 K.o.’s) nach seinem Kampf gegen den Mexikaner David Lopez (40-13, 23 K.o.’s) positiv auf Marihuana getestet. Trout hatte Lopez am 11. Juni in San Luis Potosi (Mexiko) einstimmig nach Punkten bezwungen.

Lopez’ Promoter Hector Garcia hat bei der WBA bereits einen Antrag für ein umgehendes Rematch und/oder die Titelaberkennung Trouts eingebracht, wonach Lopez um den vakanten Titel boxen soll. Sollte auch die B-Probe positiv ausfallen, würde der erste Kampf wohl als ‘No Contest’ gewertet werden.

boxen 860x250

Obwohl Marihuana nicht als leistungssteigernd gilt, wird es auf der Liste der verbotenen Substanzen aufgeführt. Sollte auch der zweite Test ein positives Ergebnis bringen, muss Trout in den letzten 30 Tagen vor dem Kampf Marihuana konsumiert haben.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Steve Cunningham: Sparring mit Klitschko für Rückkehr am 26. August

Nächster Artikel

Pirogs Co-Promoter: "Martinez hat sich nie bei uns gemeldet"

37 Kommentare

  1. AlphaDogge
    15. Juni 2011 at 13:58 —

    Einerseits: Oh mein Gott, Marihuanna. Da wird eher die Leistung gemindert…
    Andererseits: Wenn man ein Profi ist kann man doch nicht so dumm sein sich kurz vor dem Kampf zu berauschen. Das ist einfach nicht Profesionell und keines Weltmeisters würdig. Gehört auf jedenfall bestraft…

  2. Wolfi
    15. Juni 2011 at 14:01 —

    Da raucht er noch paar Tage vor einem WM-Kampf in allerseelenruhe einen Joind…cool

  3. Ferenc H
    15. Juni 2011 at 14:17 —

    Nunja es soll ja weder was genommen werden was die Leistung steigert bzw. zu weit steigert noch soll was genommen werden was die Leistung mindert sonst würden die ganzen Antidoping-richtlinien ja befangen sein.

    Mfg

  4. Joe187
    15. Juni 2011 at 14:35 —

    ne eigentlich gehts bei marihuana eher um die straftat und die von land zu land unterschiedliche rechtslage. wenn du dich am aband vorher besäufst mindert das auch deine leistung, ist aber kein verstoß. wenns legal wäre, hätte auch die wada glaub ich keine einwände das sich leute unbedingt schlechter machen wollen als sie es sind.

  5. AlphaDogge
    15. Juni 2011 at 14:47 —

    Nein Joe. Hat mit Land und Rechtslage nichts zu tun. Sind einfach internationale Doping-Richtlinien an die sich jeder zu halten hat, egal aus welchem Land. Und das ist auch richtig so!! Als Profisportler kann man sowas einfach nicht machen

    Im übrigen ist der Konsum an sich nicht Strafbar (fast in jedem Land) also kann Trout hier nicht belangt werden. Ausser jemand aus seinem Umfeld macht eine umfangreiche Aussage dazu und beschuldight ihn öffters gekauft zu haben etc. dann sieht die Lage anders aus.

    Schlimmer für ihn ist sowieso das der Titel weg ist und sein Name jetzt einen Dreck wert ist. Was bedeutet; Es wird sehr schwer jemals wieder nen WM Kampf zu bekommen

  6. Joe187
    15. Juni 2011 at 14:53 —

    diese richtline basiert aber auf der rechtslage und hat nichts mit dem eigentlichen anti doping grundsatz zutun. wenn dem so wäre, würde alkohol genau so wie jeder andere downer draufstehen. es stehen aber nicht ansatzweise alle drauf, sondern nur die die man auch mit einer staftat in verbindung bringen könnte oder in kombination mit anderen auch wieder leistungssteigernd wirken. koks z.b. ist in sehr vielen sportarten absolut nicht leistungssteigernt, trotzdem wird es nie von der dopingliste verschwinden.

  7. AlphaDogge
    15. Juni 2011 at 15:34 —

    koks ist sehr wohl leistungssteigernd. weisst du was alles in koks drin ist? kommt natürlich darauf an wann man kokst. also direkt vor dem kampf wäre das zu 100% leistungssteigernd weil es direkt aufs nervensystem geht und dir zusätzlich aggresivität verschafft. dazu spürt man kaum die schläge der gegner und kaum einen leistungsabfall. ich weiß das gut weil ich früher selbst damit experimentiert habe als ich noch geboxt habe. marihuanna steigt im übrigen auch die leistungsfähigkeit aber nur für eine kurze dauer danach erschlafft die muskulatur und es gibt einen extremen leistungsabfall.

    doping oder drogen haben einfach im profisport (oder überhaupt im sport) nichts zu suchen. man bescheisst nicht nur den gegner sondern vorallen sich selbst damit

  8. Bronko
    15. Juni 2011 at 15:36 —

    viel zu viel aufriss nur weil mal ab und zu einen Raucht lass ihn doch ^^^^^^^^titelaberkennung damit macht sich die wba in meinen augen nur lächerlich

  9. AlphaDogge
    15. Juni 2011 at 16:06 —

    @bronko: lächerlich macht sich hier nur trout! ich habe selbst nichts gegen marihuanna und verurteile es auch nicht. finde sogar alkohol viel schlimmer!!! aber es ändert trotzdem nichts an der tatsache das trout profisportler ist der ua. auch eine gewisse vorbildfunktion hat. es ist einfach nur sehr dumm von ihm gewesen das er in seiner kampf-vorbereitungsphase was geraucht hat

  10. Han Anuk
    15. Juni 2011 at 17:53 —

    War bestimmt Home Marihuanna.

  11. bruno
    15. Juni 2011 at 18:12 —

    ihr werdet es kaum glauben. aber man kann sogar mit einem kleine schnaps vor einem 100 meter sprint seine leistung steigern. das thema doping ist ein weites feld. marihuana hingegen steht auf der dopingliste, weil man so seine nervosität, schlafstörung senken kann.

  12. MainEvent
    15. Juni 2011 at 18:58 —

    Da sollte sich Lopez schämen, verliert gegen einen bekifften Gegner hahahah

  13. BOB
    15. Juni 2011 at 19:46 —

    Marihuana wirkt bei richtigen Dosierung leistungssteigerend.
    Dies muss aber weit unter berauschende Grenze sein.

  14. Tom
    15. Juni 2011 at 21:04 —

    Trout ist nicht der erste Boxer der auf Mariuhana positiv getestet wurde,wahrscheinlich werden sie ihm den Titel aberkennen,denn so war es immer in der Vergangenheit!

    Aber wie man es auch dreht oder wendet,jeder Boxer der das vor einem Kampf macht ist dumm!!

  15. benni
    15. Juni 2011 at 21:17 —

    hey jungs!um mal für klarheit zu sorgen….

    marihuana ist deswegen aufn der dopingliste, weil es ein sehr gutes mittel für die muskelrelaxion(erholung) ist.es entspannt die muskeln und fördert dadurch die schnelle regeneration..

  16. MainEvent
    15. Juni 2011 at 22:25 —

    echt? dann sollte ich anfangen gras zu rauchen :)

  17. bruno
    15. Juni 2011 at 22:40 —

    dann wäre ich schwarzenegger ;-)

  18. MainEvent
    15. Juni 2011 at 22:45 —

    und ich Bob Marley :)

  19. bruno
    15. Juni 2011 at 22:54 —

    hehe

  20. MainEvent
    15. Juni 2011 at 23:23 —

    wurde schon mal jemand positiv auf KO Tropfen getestet?

  21. bruno
    15. Juni 2011 at 23:27 —

    ja ich glaub wladimir. aber don king hat schweigegeld bezahlt. somit sind wir wieder in bei den verschwörungstheorien gelandet. :-)

  22. MainEvent
    15. Juni 2011 at 23:30 —

    der hat KO Tropfen doppelt verabreicht bekommen hhahahahahah

  23. Balhas1000
    16. Juni 2011 at 10:33 —

    s c h e i s s kiffer! :D

  24. ufc99
    16. Juni 2011 at 15:26 —

    hätte mehr milch trinken soll…

  25. Gigantus1
    16. Juni 2011 at 16:24 —

    dein vater du bast ard.

    schluuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuck mal weiter

  26. oskarpolo
    16. Juni 2011 at 16:34 —

    Für schlucken ist deine Russen mudda zuständig :-)

    GigAnus = strichjunge aus Oberhausen

  27. gigantus 1
    16. Juni 2011 at 20:51 —

    Ich fi cke alles was euch heilig ist. ausnahmslos alles. von a bis z

  28. MainEvent
    16. Juni 2011 at 21:03 —

    Du F.lecker bist ein Tastenrambo was
    woher kommst du??? welche Stadt?

  29. MainEvent
    16. Juni 2011 at 21:07 —

    Kifi??? hast gesessen?? daher das Gelabber !! Lass mich raten du musstest die Zelle aufräumen, Kippen lecken, Rücken von anderen schrubben, und dein Rücken war Play boy ablage

    Oberhausen ist viel zu weit, hätte dir echt gern die Visage poliert :)

  30. Tom
    16. Juni 2011 at 21:27 —

    @ oskarpolo

    @ MainEvent

    Warum laßt ihr euch immer noch von G1 provozieren,warum reagiert ihr immer noch auf seine Kommentare und warum lasst ihr euch immer noch dazu hinreisen auf die gleiche niedrige Stufe zu sinken!
    Ich lese schon seit ca. 3-4 Wochen die Kommentare von G1 nicht mehr und komme damit auch nicht mehr in Verlegenheit darauf zu reagieren!

    Die Seite boxen.de verkommt immer mehr,je mehr Leute sich einen Schlagabtausch mit G1 liefern,das hat mit dem eigentlichen Thema Boxen nichts mehr zu tun,zumal G1 vom Boxen eh keine Ahnung hat,der will nur provozieren!!!

    IGNORIERT DIESES A….LOCH EINFACH!!!

  31. Profilbild von adrivo
    16. Juni 2011 at 22:44 —

    Euch ist schon klar, dass falls ein User hier einen anderen User anzeigt, ich seine IP rausrücken muss. Also spart Euch den potentiellen Ärger und konzentriert Euch wieder aufs Boxen!

    Euer Adrivo.

  32. MainEvent
    16. Juni 2011 at 22:49 —

    Okay also alle wieder vernünftig!
    Was war das Thema nochmal??? Also ich habe mal die “rote Liste” der WADA durchgeschaut. Wenn man da ein Paar Rückschlüsse macht, dann scheuen manche “sportler” vor gar nichts zurück.

    Ostdeutschen Schwimmern wurde mal der “Darm” mit Luft vollgepumpt, um die Wasserlage zu verbessern :)

  33. MainEvent
    16. Juni 2011 at 22:50 —

    Die geschicktesten haben dann im Endspurt den “Turbo” benutzt!

  34. bigbubu
    16. Juni 2011 at 22:54 —

    Hatte Botha nicht auch mal ein Problem wegen Marihuana? Hat mich damals schon gewundert das diese Substanz auf der Liste steht, denn Leistungssteigernd besonders beim Boxen kann es ja nun wirklich nicht sein, aber OK, wenn es verboten ist sollte man sich auch daran halten.

  35. Tom
    16. Juni 2011 at 23:05 —

    @ bigbubu

    Gegen Schulz war Botha gedopt,aber da ging es nicht um Marihuana sondern um Steroide!

  36. bigbubu
    16. Juni 2011 at 23:26 —

    @Tom

    Achso war das, danke.

  37. KO Tropfen
    17. Juni 2011 at 10:14 —

    Ist mir neu und dass obwohl ich mich sehr intensiv mit dem Thema KO Tropfen befasse. Danke und Gruß Julia.

Antwort schreiben

adrivo

adrivo