Top News

Pacquiao’s letzter Kampf am neunten April 2016!

Die Liste der möglichen Kandidaten für den letzten Kampf Manny Pacquiao’s ist lang. Wie Promoter Bob Arum bekanntgab wird das voraussichtliche Datum für diesen Fight der neunte April 2016 sein. Als Austragungsort ist das MGM Grand im Gespräch.

Nach der Punkteniederlage gegen Floyd Mayweather, inklusive verletzter Schulter, musste sich der schlagstarke Weltmeister diverser Gewichtsklassen einer Operation unterziehen. Nun scheint diese Verletzung ausgeheilt zu sein. Neben seinem Karriereende nach dem Kampf am neunten April im kommenden Jahr plant er den Start seiner politischen Karriere in seiner Heimat, den Philippinen. Da diese zukünftige Karriere sehr viel Zeit in Anspruch nehmen wird,muss der Pacman 2016 abtreten. Die Ermittlung des Gegners für diesen begehrten Kampf wird eine interessante Angelegenheit. Die Liste guter Boxer scheint endlos. Hier findet man eine kleine Auswahl:

Amir Khan:

Er versuchte verzweifelt einen Kampf mit Mayweather zu bekommen. Pacquiao ist sein erklärter Lieblingsgegner, weil Floyd seinen Rücktritt mittlerweile vollzogen hat. Weltmeister Kell Brook wird von Khan weiterhin gekonnt ignoriert.

Keith Thurman:

Der unbesiegte Thurman gilt nach Siegen über Collazo, Guerrero und Soto Karass als harter Gegner und trägt den WBA World Titel im Weltergewicht. Ein Kampf mit Pacman wäre aber eine Überraschung.

Danny Garcia:

Danny besitzt ebenfalls eine weiße Weste und ist Titelträger im Superleichtgewicht. Pacquiaos Schnelligkeit würde ihm große Probleme bereiten.

Adrien Broner:

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Scheint nach zwei Niederlagen geläutert und gab unlängst eine gute Vorstellung gegen Allakhverdiev. Ein Kampf mit Pacman ist aber sehr unwahrscheinlich.

Shawn Porter:

Sympathisch , hungrig und sehr stark präsentierte sich bisher Porter im Ring. Neben Siegen über Devon Alexander, Malignaggi, Bone und Broner gilt er als ein guter Kandidat für den Kampf mit Pacquiao. Am zwölften Dezember kommt es zum Showdown  mit Thurman.

Floyd Money Mayweather:

Wenn man den Worten seines Onkel Rodger Glauben schenkt wird Floyd noch einen oder zwei Kämpfe bestreiten. Auch wenn das Datum April 2016 für eine Fortsetzung des Kampfes um den P4P Titel sowie die Fortsetzung Mayweathers Karriere etwas früh kommen würde, die Fans würden diesen Fight mit absoluter Sicherheit lieber sehen als ein erneutes Rematch Pacquiaos mit Marquez.

Miguel Cotto / Saul Alvarez

Beide sind Boxer mit Weltmeisterqualität. Der Gewinner des Kampfes um den WBC Mittelgewichtstitel am 21ten November hat gute Karten für den Kampf mit Manny.

Boxen.de Leser: Wer ist euer Favorit für den letzten Kampf des Pacman?

Voriger Artikel

Interview mit Giovanni De Carolis: „Abraham ist Feigenbutz haushoch überlegen!“

Nächster Artikel

Prichard Colon im Koma

57 Kommentare

  1. Profilbild von Marvin Hagler
    26. Oktober 2015 at 20:14 —

    Na ja spekulieren kann man lang und breit, kommt meistens nur nichts dabei raus!

    Einer fehlt in der Liste der möglichen Gegner……..Terence Crawford…..wäre mit Sicherheit ein interessantes Gefecht!

    Da Pacquiao aber vermutlich mit einem Sieg abtreten möchte, wird es Crawford wohl eher nicht werden!?

    • Profilbild von
      26. Oktober 2015 at 22:42 —

      „Na ja spekulieren kann man lang und breit, kommt meistens nur nichts dabei raus!“
      Haha, wo du Recht hast …

      Ich finde den Artikel aber dennoch etwas seltsam, denn es erscheint mir bei der angespannten Situation zwischen Al Haymon und Bob Arum doch sehr, sehr unwahrscheinlich, dass ein Haymon-Boxer wie bspw. Thurman, Garcia oder Broner gegen Pacman in den Ring steigt. Thurman wird darüber hinaus gegen Porter antreten, die beiden haben erstmal andere Gedanken. Der Sieger aus Cotto vs. Canelo ergibt da schon mehr Sinn, aber dieser dürfte mittlerweile doch etwas zu schwer für den Philipino sein … Canelo wird Mühe genug haben, die 155 zu schaffen und Cotto kämpft nun auch schon seit Jahren im Superwelter (Pseudomittel), deswegen halte ich eine solche Paarung für unwahrscheinlich.

      Ich bin mir deshalb sogar relativ sicher, es wird Crawford – es sei denn Pac hat ebenfalls keine Lust auf Superleicht und weigert sich, abzukochen, dann bleiben nur Desert Storm oder Ruiz, wobei für mich aus diesem Gefecht eigentlich nur Bradley jr. in Frage kommt. Weswegen hat denn Arum die ganzen Jahre den ganzen Hype um Crawford veranstaltet? Er braucht einen Kronprinzen und der Mann aus Omaha ist weit und breit der Einzige, der in Frage kommt. Eine Niederlage für Pacman wird durch die entsprechende Börse kompensiert, abgesehen davon wäre es tatsächlich ein offener und interessanter Fight.

      Ein fünfter Fight gegen Marquez wäre natürlich theoretisch auch denkbar, aber in der jüngsten Vergangenheit hat sich vor allem der Mex nicht allzu begeistert dazu geäußert …

      • Profilbild von Milanista82
        28. Oktober 2015 at 14:02 —

        Der Artikel strotzt nur so von Unwissenheit. Wer glaubt denn tatsächlich, dass Haymon Geschäfte mit einer Promotion Firma macht, die ihn auf USD 100.000.000,00 verklagt hat??? Egal, Hauptsache mit Namen um sich schmeißen ohne Bezug zur Realität.

        Bin ganz deiner Meinung fett. Es wird höchstwahrscheinlich auf Crawford hinauslaufen, sehe auch keinen anderen bei Top Rank, der dafür in Frage käme. Unklar wäre einzig allein das Limit, wobei Crawford meines Wissens gegen Gamboa schon mit 154 lbs im Ring stand.

  2. Profilbild von reineckefuchs
    26. Oktober 2015 at 20:16 —

    Ich denke mal, es wird auf Amir Khan hinauslaufen. Wäre sicher ein guter Kampf. … oder es geht noch mal gegen Juan Manuel Marquez, weil es so schön war 😉

    • Profilbild von
      26. Oktober 2015 at 22:44 —

      Noch der wahrscheinlichste Haymon-Mann, da er gute Beziehungen zu Arum und vor allem zu Pacman selbst hat – aber irgendwas scheint ja bei den Verhandlungen nicht so toll gelaufen zu sein, sonst wäre das doch längst unter Dach und Fach …

  3. Profilbild von Simon8965
    26. Oktober 2015 at 20:16 —

    Hab gar nicht gewusst dass Porter vs Thurman offiziell ist. Ist aber ein Mega-Fight, wenn nicht sogar der beste Kampf in dieser Gewichtsklasse in diesem Jahr was die Action angehen wird.

    Zu Paquiao: Ich denke, Crawford wird der Gegner. Den habt ihr oben vergessen. Könnte durchaus ein ganz interessanter Kampf werden bei dem Crawford keineswegs aussichtslos ist.

  4. Profilbild von ego
    26. Oktober 2015 at 21:38 —

    crawford, canelo und cotto werden es sicher nicht, glaube nicht, daß manny mit einer niederlage abtreten will.
    khan wäre interessant, gewinner porter vs thurman noch mal ein reißer.

  5. Profilbild von The Fan
    26. Oktober 2015 at 23:04 —

    ..Errol Spence Jr. 😉

    • Profilbild von Milanista82
      28. Oktober 2015 at 10:51 —

      Hat die Behörde mal wieder schön gefeiert? Spence Jr. ist bei Haymon unter Vertrag!

      • Profilbild von The Fan
        28. Oktober 2015 at 13:50 —

        Hallo lieber Box-Freund!

        vielen Dank für die „Aufklärung“…es war kein ernstgemeinter Vorschlag, sondern vielmehr MEIN Wunschgegner :-)

        • Profilbild von The Fan
          28. Oktober 2015 at 13:50 —

          Was hälst du von der Ansetzung Abraham vs. Murray?

          • Profilbild von Milanista82
            28. Oktober 2015 at 14:27

            Moin, da bin ich ja beruhigt. :)

            Also für SE Verhältnisse eine ganz ordentliche Ansetzung. Hoffe wir erleben ein faires Urteil, sollte es über die Runden gehen.

          • Profilbild von The Fan
            30. Oktober 2015 at 09:23

            @ Milanista82

            das hoffe ich inständig – ein Knockout-Sieg für Abraham ist auch nicht so abwägig!

            Schaust Du Dir die Kämpfe auch mal live an? Ich werde wohl am 21.11. in Hannover sein!

            Beste Grüße zum Start ins Wochenende :-)

  6. Profilbild von RoyalFart
    27. Oktober 2015 at 08:02 —

    Floyd ist Kopf, berechnend, kalt! Manny ist Herz, voller Energie, warm!
    Der wird sich nicht lumpen lassen wie Floyd. Der wird seinen Fans zum Abschluss etwas bieten wollen ohne Rücksicht auf eine mögliche Niederlage. Da würde ich darauf wetten.

  7. Profilbild von RoyalFart
    27. Oktober 2015 at 08:04 —

    …man erkennt es auch am Kampfstil wie die Beiden ticken.

  8. Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

    Khan ist doch der größte Clown im Box biz. Warum nimmt der Vogel nicht einfach den kampf gegen Brook an? Das würde das Wembley füllen und genug geld bringen. Stattdessen verbringt dieser Trottel lieber seine zeit damit scheiße zu labern.

    Und was pac betrifft. Es interessiert doch niemanden was pac will. Meint ihr allen ernstes das es Arum etwas bringt wenn pac seinen letzten kampf gewinnt? Er hat pac schon mal für Bradley geopfert und wird es im letzten kampf erst recht tun. Es war doch schon lange abzusehen, dass er für Crawford geopfert wird. Notfalls mit dem selben urteil wie gegen bradley I.
    Durch Maiwetters abgang gibt es jetzt ein Vakuum was möglichst schnell zu füllen ist und da ist die gelegenheit besser denn je zumal Crawford auch english spricht und besser zu vermarkten ist als ein pac, GGG oder lara.

  9. Profilbild von Sugar
    27. Oktober 2015 at 22:13 —

    Ich glaube das Pacquiao seinen letzten Kampf gegen Amir Khan bestreiten wird, wie es dann ausgeht werden wir erleben……

    @ Boxen.de-Redaktion

    Na Jungs was ist wieder mal los? Kaum neue Berichte, ok es gibt auf fast keiner Seite neue Pressemitteilungen, aber was solls, bringt mal selber was raus oder ladet schneller hoch oder macht ihr Party?
    Die Leute wollen diskutieren und ihr schiebt hier einen Lenz oder sonstwas, kommt in die Puschen und gebt mal Gas!
    Bisher ging es immer gut, aber irgendwann ist auch mal auf dieser Seite Schicht im Schacht……..

    • Profilbild von reineckefuchs
      27. Oktober 2015 at 22:31 —

      @ Sugar

      Sorry, ich liege seit voriger Woche flach. Eine mir von der Hausärztin empfohlene Gippe“schutz“impfung hat mich auf die Bretter geknallt. Erst Fieber, jetzt Bronchien total verschleimt. Atemnot bei der geringsten Belastung. Voll die Grippe. Themen hätte ich genug auf dem Schirm … Thompson vs Scott und anderes … Ich hoffe ich bin morgen wieder etwas fitter und kann mich darauf konzentrieren, etwas zu schreiben. Im Moment geht gar nichts. Voll am Ende.

      • Profilbild von Sugar
        27. Oktober 2015 at 23:11 —

        @ reineckefuchs

        Du warst mit der Beschwerde nicht gemeint!

        Kuriere dich richtig aus, boxen.de muss auch mal selber etwas stemmen und sich nicht nur auf andere verlassen!

        Johannes mal ganz was anderes, bei Boxrec steht das Stürmchen am 5.12. die Revanche gegen Chudinov bekommt, im Netz findet man darüber nichts, kannst du das bestätigen??????????

        • Profilbild von reineckefuchs
          28. Oktober 2015 at 14:23 —

          So wie das bei Boxrec drin steht, ist das kaum zu glauben. Sturm boxt doch sonst nur bei eigenen Veranstaltungen … aber da boxt auch Culcay… Oder machen Sauerland/Sturm eine Gemeinschaftsveranstaltung?

          Eigentlich war der Termin ja für Feigenbutz vs Chudinov vorgesehen.

          • Profilbild von
            29. Oktober 2015 at 03:20

            Sind doch mittlerweile alle bei Sat1: SES-Sturm Boxpromotion-Sauerland.
            Haben bei den letzten Veranstaltungen schon Boxer untereinander ausgetauscht meine ich.

  10. Profilbild von The Fan
    28. Oktober 2015 at 08:10 —

    @ Sugar

    Sturm vs Chudinov kommt am 05. Dezember!

    • Profilbild von RoyalFart
      28. Oktober 2015 at 08:44 —

      Wen interessiert schon dieser WM-geile, alter Sack?
      Hier kommt der Knaller: Andre Ward vs Alexander Brand
      Haaaaaammeeeeeer!!!
      Entweder kämpft er gegen Durchschnitt oder geht Mittelgewichtler auf die Nerven. Muuaaahahahaa 😀

  11. Profilbild von #BILDnotwelcome
    28. Oktober 2015 at 11:26 —

    Ich finde es sehr schade, dass solche bedeutunglosen Moneyfights so viele andere gute Cards in den Schatten stellt! Worum geht es in diesem Kampf, mal abgesehen davon das der Gegner noch nicht fest steht? Es geht wie immer darum den Boxsport in Form eines Produkts, an dem viele Leute unglaublich viel Geld zu verdienen, an die unterbelichteten Boxinteressierten zu verkaufen. Der sportliche Wert dieses Kampfes geht jetzt schon gen NULL! Letztlich bleibt nur noch die Frage wer sich als die größte Hartgeldnutte erweist, die dieser Card ein rentables PPV-Produkt verschafft. Pacquiao ist durch! Und das nicht erst seit heute! Natürlich hat Pacquiao sich einen großen Fight zum Ausgang seiner Karriere verdient, denn er hat viele großartige Fights gegen großartige Gegner geliefert. Aber diese sind alle schon Geschichte bzw. haben ihre Karriere mehr oder weniger beendet. Einzig und allein Marcos Maidana würde ich gerne gegen Pacquiao sehen, alle anderen Kandidaten sind physisch eine andere Liga oder werfen sich allen breitbeinig entgegen die Money generieren oder wollen diesen Kampf einerseits als Sprungbrett und sicheren Big Payday mitnehmen um in Zukunft selbst bestimmen zu können, welche Gegner sie boxen dürfen.
    Eines ist jedoch sicher, der bleibende Hirnschaden Pacquiao’s sollte sich in politischer Marionettenhaltung für die künftige US-Administration als nützlich erweisen um einen zweiten Vitali Klitschko zu schaffen, der seine Landsleute bis aufs Letzte an Investoren verscherbelt und dabei noch grenzdebil grinsend in die Kamera lächelt
    Es ist halt wie so oft in diesem Business. Gute Fighter wird solange Zucker in den Arsch geblasen damit sie den Zeitpunkt für einen würdigen Abgang nicht sehen können und somit als C(r)ashdummie für künftige Pseudo-US-Weltmeister wie Crawford oder Porter herhalten dürfen. Nichts gegen Crawford oder Porter, sie sind sicherlich gute Fighter, aber können auch nur in einem Land/System WM sein wo es ein Privileg ist US-Bürger mit einflussreichem Promoter zu sein, der im erweiterten internationalen Amateur- und Profiboxsport immerhin gehobenes Durchschnittsniveau erreicht! Dazu passt der aktuelle Trend, dass sich die Weltklasse auf NBC, HBO, ESPN und Co. immer nur vom Halbwelter- bis hin zum Halbmittelgewicht zeigt!

  12. Profilbild von Ferenc H.
    28. Oktober 2015 at 15:27 —

    Nebenbei bemerkt Boxt Guillermo Jones am 14.11 gegen Daniel Cota im Schwergewicht

  13. Profilbild von #BILDnotwelcome
    28. Oktober 2015 at 18:01 —

    Auch sehr geil, das hier:

    focus.de/sport/boxen/boxen-box-hoffnung-feigenbutz-droht-mit-weggang-aus-deutschland_id_5045870.html

    😀 😀 😀 ich schmeiß mich weg!!!

    • Profilbild von Markus
      28. Oktober 2015 at 18:17 —

      Wo denkt er denn, wird er mehr und besser wahrgenommen als hier? In den USA? Zu Geld und Ruhm kommt er da auch nicht, da kann er sich höchstens eine WG mit Huck teilen…

      • Profilbild von #BILDnotwelcome
        28. Oktober 2015 at 18:32 —

        Der Typ ist einfach nur strunzdumm, genauso wie sein Manager!
        Totale Selbstüberschätzung, eine Manager der sich präsentiert wie der nette Onkel vom Strassenstrich, einen Jab wie ein Katzenbaby kombiniert mit der Beinarbeit eines alternden Promiboxers!
        Kurz gesagt: Er hat kein Talent, nur Scheiße im Hirn, er soll am besten sofort ins Ausland gehen, vielleicht trifft er sich eines Tages mit Magomed Abdusalamov im Pflegeheim!

        • Profilbild von Ferenc H.
          28. Oktober 2015 at 19:02 —

          Habe den Artikel auch schon gelesen. Wenn das wirklich war ist was dort geschrieben ist dann muss ich mal Mick fragen ob Feigenbutz und sein Manager nicht doch Schwaben sind? ^^

          • Profilbild von Marvin Hagler
            29. Oktober 2015 at 00:48

            Hey Ferenc, ob sein Manager nicht doch Schwabe ist……..verstehe ich jetzt nicht,….bitte erkläre das mal!

    • Profilbild von YoungHoff
      28. Oktober 2015 at 19:58 —

      „droht“ is vor allem gut.

      Geht der Typ ins Ausland weg vom Heimurteil-zuschusternden-Sauerland, ist der n Monat später wieder hier und beantrag Hartz 4.

      Scheinbar ist man in seinem Umfeld zu keiner Selbstreflexion und Kritik fähig, wenn man jetzt dem „gemeinen deutschen“, die Schuld für die berechtigte Kritik am Urteil und as.ozialen Auftretens gibt.

      Kann ja bei „Huck Promotions“ unterschreiben, dann können die beiden Größenwahnsin.igen gemeinsam als Journeyman durch den ehemaligen Ostblock tingeln, um noch n paar Mark zu verdienen.

      • Profilbild von
        28. Oktober 2015 at 20:43 —

        Wenn sie noch Manuel
        dazu nehmen,
        können sie als
        die 3 Stooges 2.0
        eine Menge Kohle machen

        • Profilbild von
          29. Oktober 2015 at 10:23 —

          Vincent hatte doch seinen Hype
          wenn man sein tatsächliches
          Leistungsvermögen betrachtet
          sogar mehr gehypt als je ein Mensch vor ihm
          hier zu bewundern
          funktioniert besonders bei
          alten (west)deutschen Männern
          seit 17.10. ist es ruhiger geworden

      • Profilbild von Marvin Hagler
        29. Oktober 2015 at 00:56 —

        @ YoungHoff

        Ich habe den Artikel auch gelesen und finde das der Kleine etwas überreagiert,…..er wurde bisher in den Himmel gelobt und hat an sich geglaubt!
        Fakt ist aber das er für die Punktrichter-Entscheidung nichts kann, ok, das Interview danach war unterste Schublade, ist aber mit Sicherheit seinem Umfeld anzulasten.

        Mit einer Sache hat sein Manager aber ins Schwarze getroffen……in keinen anderen Land werden die einheimischen Boxer so dermasen kritisiert wie in Deutschland!

        • Profilbild von

          Nicht wirklich…in Deutschland gibt es auch genug blinde Zujubler!
          Wie wären sonst Abraham, Sturm, Klitschko, Huck und Konsorten jahrelang dermaßen in den Himmel gelobt und gefeiert worden!?
          Nur sind genau das eben die, die sich außer bei großen Veranstaltungen nicht für den Boxsport interessieren und deshalb auch jede sportliche Kritik vermissen lassen.

          In den USA nimmt auch kaum ein richtiger Boxsportfan einen Wilder für voll, in England ist Fury für die meisten eine Lachnummer, Mayweather wird gerade in den USA oft kritisiert, usw.
          Eher sogar das genaue Gegenteil:
          In Deutschland kannst du nur als „deutscher“ Boxer erfolgreich sein (und wenn du dir dafür einen Künstlernamen zulegen musst), weil gerade der deutsche Fan seine irrationale Landsmann-Begeisterung über den sportlichen Wert stellt.

          In den USA sind dagegen gerade ausländische Boxer, die ihre Leistung zeigen, relativ schnell dabei eine große Fangemeinde aufzubauen (ob Ostblock-Fighter wie GGG, Kovalev oder Lomachenko, Mexikaner und Südamerikaner traditionell sowieso oder wie mit Pacquiao selbst ein Fillipino-Baby).

          • Profilbild von
            29. Oktober 2015 at 02:58

            Klitschko natürlich nur in dem Sinne in dem Sturm, Abraham, Huck oder Brähmer wirklich deutsch sind!

        • Profilbild von YoungHoff
          29. Oktober 2015 at 03:05 —

          Moin,

          Natürlich kann er für das Punkturteil, aber er kann was dafür was er (und Umfeld) vom Stapel las.sen. Ohne dieses (geschenkte) Urteil, könnte er jetzt nicht dastehen und seine „Klap.pe“ erneut aufreißen. Dann hätte er nämlich klar verloren. Was er gezeigt hat, erlaubt Kritik und auch in diesem Umfang – ob nun als Durchschnittsboxer oder „aso.zialer“ all das trifft nach 1. der sportlichen Leistung und 2. dem Verhalten zu.

          Ich gebe dir durchaus recht, das.s es in Deutschland immer mal wieder Normal is, eher zu meckern und negativ zu sein. Allerdings ist das in dem Fall leider der totale Unsinn. Vor dieser Leistung und dem Verhalten aht „Boxdeutschland“ dem Jungen blind zugejubelt und jeder hat ihn gehypt, da also von Mis.sgunst oder was auch immer zu sprechen, ist einfach falsch.

          Die Kritik – in jeglicher Form – ist berechtigt und die, die ihm vorher blind zugejubelt haben, mal eben als typisch deutschen, die immer negativ sind abzutun, tut sein übriges und lässt die ganze Geschichte einfach weiterhin und immer mehr absolut lächerlich wirken.

          • Profilbild von YoungHoff
            29. Oktober 2015 at 03:07

            *Natürlich kann er nichts für das Punkturteil

        • Profilbild von ego
          29. Oktober 2015 at 16:48 —

          MH
          Überreagiert? der soll sich den kampf doch mal ansehen, ist doch keine frage des alters. am besten seinen kopf schwarz machen, was meinst du wohl, wie er dann lästert.
          na klar kann er nichts für diese entscheidung, das problem ist, er hat einfach nicht begriffen, daß er verloren hat! deshalb ja auch das schwachsinnige interview.
          so so, in D werden die boxer so kritisiert? vor allem VF?
          das war doch hype pur, aber dann muß er auch leistung bringen und wenn nicht, die klappe halten.

          • Profilbild von Marvin Hagler
            29. Oktober 2015 at 17:52

            @ ego

            Ja, in Deutschland werden die Boxer sehr gerne kritisiert, wenn einer mal verliert ist er gleich der größte Loser und ich mein jetzt nicht Feigenbutz, sondern ganz allgemein!
            Es gibt einige Boxer die schon zahlreiche Niederlagen in ihrem Rekord hatten und es dennoch zum WM-Titel gebracht haben, Manning Galloway war so einer, der hatte vorher schon 11 mal verloren, wäre er Deutscher gewesen hätten ihn die hiesigen Boxfans zerrissen und ihn zum Journeyman abgestempelt!

          • Profilbild von ego
            29. Oktober 2015 at 18:40

            MH
            und du gehst davon aus, daß es in anderen ländern besser ist?
            na ja, beispiel brähmer: viel persönlische scheiße gebaut, gegen VEIT verloren, immer noch jahrhunderttalent, die rockys, sylvester, trabant, michaelchewski ( der ja erst in D berühmt wurde, die klitschkos, arslan pulev und noch viel mehr).
            na klar wurde kritisiert, was sollen unsere fußballer sagen?
            da gibt es 45 mio bundestrainer!
            und na klar wird kritisiert, aber das liegt doch weniger am kritiker!
            stimmt die leistung nicht, bei einem PROFI, was soll man sagen?
            wenn ein handwerker bei dir müll baut ( auch der ist ein profi), wird da nicht kritisiert? meinst du, der will gleich auswandern?
            graciano ist bestimmt nie für seine niederlagen kritisiert worden, da stimmte die leistung!

  14. Profilbild von #BILDnotwelcome
    28. Oktober 2015 at 21:26 —

    Was macht SE in letzter Zeit für einen Stuss? Erst schicken sie einen Supermittelgewichtler nach dem anderen ins Rennen, dann machen sie Feigenbums zum Hauptkämpfer mit desaströsen Folgen für das Image im In- und Ausland und nun lässt man den offensichtlich geisteskranken Manager von Feigenbums auch noch ohne Zwangsjacke in der Öffentlichkeit herumposaunen? Unfassbar! Die schaufeln sich ein Grab aus dem sie nicht mehr herauskommen.
    Wenn ich diese Phrasen höre von SE, von Wegner und Co. „er ist erst 20 und muss noch viel lernen usw.“ Man hat mit Abraham einen Titelhalter, mit Groves einen Contender und mit Zeuge und Härtel 2 noch entwicklungsfähige Talente in der Hinterhand. Die brauchen keinen Feigenbums, keinen Gottwald und das daraus resultierende Chaos. Es ist schon schlimm genug, dass man Hernandez und Pulev Rollstuhl-Ulli überlässt, Yigit mit irgendwelchen Gurken in Schweden vermarktet und auf Leute wie Gevor und Leon Bauer setzt. Was soll das denn werden wenn es fertig ist? Die einzigste Konstante bei SE heißt Jürgen Brähmer und den lässt man jetzt auswärts in Monte Carlo kämpfen!
    Ich würde hiermal ganz schnell ein paar Leute aus dem Verein rausschmeißen die hier für das Matchmaking und Promotion verantwortlich sind. So schlimm war es noch nie!
    Wer macht das dort überhaupt? Chris Meyer ohner Eier oder hat sich Samira Funk sich so rasant nach oben gearbeitet, dass sie dort so manches „Zepter“ schwingt? Fragen über Fragen!
    Wo sind denn überhaupt Pressemeldungen mit Informationen bzgl. Yoan Pablo Hernandez?

    • Profilbild von #BILDnotwelcome
      28. Oktober 2015 at 21:36 —

      Aha, ich sehe gerade, dass Brähmer vs Oosthuizen auch OFF ist!

      • Profilbild von Marvin Hagler
        29. Oktober 2015 at 00:59 —

        Der Kampf ist schon seit einer Woche off, Handverletzung bei Brähmer…………Guten Morgen Jhonnie W.

        • Profilbild von
          29. Oktober 2015 at 03:12 —

          😉 Schimpfen kann man ja trotzdem mal 😉 😉

          • Profilbild von Milanista82
            29. Oktober 2015 at 08:06

            Handverletzung beim schönen Jürgen? Interessant. Hat ihn mein Freund „The Special One“ zum Sparring eingeladen?

    • Profilbild von

      Yoan Pablo hat mittlerweile seine Karriere sogar vollständig aufgegeben aufgrund anhaltender Verletzungen (Knie-und Ellenbogen-OP notwendig).

      Brähmer hat eine Bänderverletzung an der linken Schlaghand.

      Ich würde dir empfehlen ab und zu mal die Box-News auf bild.de zu lesen, damit du wenigstens hin und wieder was mitbekommst außerhalb deiner südamerikanischen Hahnen-Kämpfe…

    • Profilbild von Ferenc H.
      29. Oktober 2015 at 14:37 —

      Laut Boxwelt soll Patrick Wojcicki für Sauerland sein Debüt geben. Zitat von den Artikel “ In welcher Gewichtsklasse sich Wojcicki nach oben kämpfen will, ist laut Sauerland noch offen. „Zunächst einmal wird er im Super-Mittelgewicht antreten“ Die scheinen das Supermittelgewicht echt zu lieben ^^

Antwort schreiben