Top News

Manuel Charr vs Odlanier Solis – 11. März Bonn

Nur wenige Stunden nachdem Manuel Charr auf seiner Facebook-Seite „big and great news“ angekündigt hat, bringt die Internetseite des EXPRESS diese Überschrift: „WM-Kampf in Bonn-Jetzt winkt Charr die Klitschko-Chance“. Im Text wird dann ein Kampf zwischen Manuel Charr und Odlanier Solis am 11. März im Kameha Hotel Bonn angekündigt. So weit, so gut. Was im weiteren Verlauf der Meldung folgt, kann man nur als reine Spekulation sehen. Offenbar ist es der Express-Redaktion einmal mehr wichtig, so spektakulär wie möglich Bericht zu erstatten.

Manuel Charr trägt im Moment den WBA-International-Titel, liegt im WBA-Ranking auf #7 und will nach Angaben des „Express“ gegen Odlanier Solis um den WBA-Interim Titel kämpfen. Das Ganze soll in einem eher festlichen Rahmen als „Dinner-Boxen“ stattfinden. Den zahlenden Zuschauern im 5-Sterne Ambiente soll neben dem Boxen auch ein 4-Gänge Menü gereicht werden.

Der Express erwähnt dann, dass beide Boxer bereits WM-Kampferfahrung gesammelt haben. Beide sind etwas unglücklich von Vitali Klitschko besiegt worden. Christian Jäger, Manager von Solis sagte dazu: „Zwei Boxer, die durch Verletzungen um ihre WM-Chance gebracht wurden, treffen im direkten Duell aufeinander.“

Dann begibt sich der „Express“ etwas aufs Glatteis. Es wird gesagt, dass Charr die Gelegenheit haben wird, gegen Wladimir Klitschko zu kämpfen. Da bisher weder Charr noch Klitschko ihre anstehenden Kämpfe gewonnen haben, ist das Zukunftsmusik. Ein bisschen falsch liegt das Blatt auch mit der Meinung, dass es auf absehbare Zeit keinen regulären WBA-Champ geben wird, den Charr herausfordern kann. Nur weil die erste Angebotsfrist mit dem von der WBA hochgeschraubten Mindestangebot von 1 Million Dollar gescheitert ist, heisst das noch nicht, dass dieser Kampf off wäre. Die nächste Angebotsfrist endet am 23. Februar. Daraus abzuleiten, Charr dürfte dann direkt den Superchamp herausfordern, ist reine Spekulation. Erst einmal ist fraglich, ob Klitschko gegen Joshua gewinnen kann. Für den Express ist das keine Frage. Für Manuel Charr auch nicht. Er wird zitiert: „Mein Traum wäre ein WM-Kampf in Köln.“ Das wird möglich sein. Wenn er Solis besiegt, kann er demnächst vielleicht gegen den Sieger aus Briggs vs Oquendo antreten.

Manuel Charr sprach schon vor mehreren Wochen im privaten Kreis darüber, dass er sich auf einen künftigen WM-Kampf vorbereitet. Da er das schon öfter gesagt hat, wurde dem wenig Beachtung geschenkt, bzw. gar nicht für ernst genommen. Charr sagte damals, dass er erst einen „kleineren Kampf“ machen wird und dann um eine WM boxen will. Mit dem „kleineren Kampf“ meint er wohl den Kampf gegen Solis. Gewinnt er gegen den Kubaner, ist auch ein WM-Kampf nicht aus der Welt.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

 

Edit, 16. Februar 23:30 Uhr

Pech für Charr und Solis:

WBA has not approved heavyweight interim title fight

The World Boxing Association wants to clarify that has not approved any new interim title fight. Therefore the fight between Odlanier Solis and Manuel Charr will not have a WBA interim heavyweight title at stake. The contest between Anthony Joshua and Wladimir Klitschko was approved for the WBA super championship, while the clash between Shannon Briggs and Fres Oquendo for the regular title awaits a February 23 purse bid.

WBA already has eight weight categories with one champion and continues to work to achieve that goal in all 17 divisions in boxing.

WBA Newsletter

Voriger Artikel

Radovan und Löwe boxen in Wangen

Nächster Artikel

Tippspiel KW 7 - 17.-23.02.2017

27 Kommentare

  1. Profilbild von Marvin Hagler
    15. Februar 2017 at 21:52 —

    Klingt alles etwas nach Zukunftsmusik….der 11. März ist ja bald, selbst wenn es den Kampf Charr vs Solis geben sollte, wäre es mal interessant zu wissen seit wann Solis davon weiß, denn bei seinem ständigen Übergewicht werden wohl knapp 4 Wochen Training nicht ausreichen um fit zu werden!
    Und warum sollte es dann um den Interims-Titel gehen? Solis steht nicht unter den Top-15 und bestimmt auch nicht in den Top-50 der WBA!?
    Klingt irgendwie alles nach Zeitungsente!

    • Profilbild von reineckefuchs
      15. Februar 2017 at 21:58 —

      Ich bin mir nicht sicher, wie fit die Express-Redakteure im Boxsport sind. Aber so ganz aus der Luft werden die diese Meldung nicht gegriffen haben

      express.de/sport/sportmix/wm-kampf-in-bonn-jetzt-winkt-charr-die-klitschko-chance-25744104?dmcid=sm_fb

  2. Profilbild von California
    15. Februar 2017 at 22:13 —

    Wird der Kampf im McDonalds stattfinden?..liegt eigentlich auf der Hand…. Hast da welche Informationen.????

    • Profilbild von Polonia
      15. Februar 2017 at 23:08 —

      also charr ist wirklich in der lage gegen jeden boxer ko zu gehen.
      aber solis ist ja immer mehr zum hobbyboxer mutiert
      + immer übergewicht.
      keine hohe ko quote und der kampf findet in deutschland statt

      wird wohl ein knapper umstrittener punktsieg für charr oder wie seht ihr den kampf?

  3. Profilbild von reineckefuchs
    15. Februar 2017 at 23:47 —

    Falls es Solis nicht gelingt, wenigstens einen harten Schwinger zu landen und Charr damit KO zu schlagen, wird Charr das Ding nach Punkten gewinnen. Und er boxt dann womöglich gegen den Sieger aus Briggs vs Oquendo.

    Haye kommt vor Lachen nicht in den Schlaf. Alle 4 Kandidaten sind wie gemacht für den Hayemaker. In einem Jahr wird Haye regulärer WBA-Champ und dann gibts nochmal den großen Payday gegen den Superchamp: Anthony Joshua. 😉

    • Profilbild von Brennov
      16. Februar 2017 at 11:54 —

      ortiz und ustinov haben da auch noch ein wörtchen mitzureden. schade dass die wba so ein chaos hat. hoffen wir mal dass sie es tatsächlich in den nächsten 2-3 jahren aufheben wollen!

  4. Profilbild von digger stubble
    16. Februar 2017 at 10:29 —

    Ein Witz! Ein wirklicher Witz!
    Erschreckend das die Verbände dazu in der Lage sind, solche Witze möglich zu machen. Ich fände es nur akzeptabel, wenn man das Ganze auch als Comedy vermarkten würde.

    Nein, nicht der Kampf Charr vs. Solis, den würde ich mir sogar recht gerne anschauen, aber das der Gewinner um die Krone boxen soill, kann nur ein Witz sein; denn es gibt da noch ein paar wesentlich leistungsstärkere Anwärter, welche ihr Chance schon viel länger verdient haben, aber vermutlich mal wieder ausgebootet werden sollen.

  5. Profilbild von Brennov
    16. Februar 2017 at 11:40 —

    Wirds den kampf irgentwo im tv geben. geht wirklich um die wm? man das wird ein mega heißer frühling im deutschen boxen. culcay, charr, solis, stieglitz, bösel, teper, huck, zeuge, klitschko, abraham, krasniqi, granat, dimitrenko, hammer, murat, mihkalkin und vielleicht auch noch brähmer. alle im märz/april.

  6. Profilbild von EliStone
    16. Februar 2017 at 11:45 —

    Troll

  7. Profilbild von fettundmuskeln
    16. Februar 2017 at 12:27 —

    Das ist (traurig, aber wahr) das aktuelle Ranking der WBA:

    1. Luis Ortiz (der einzige im Ranking, der dort steht, wo er hingehört)
    2. Wladimir Klitschko (seit 1,5 Jahren inaktiv, wieso #2???)
    3. Alexander Ustinov (dito, letzter Kampf gegen Airich im Dez. 2015)
    4. Shannon Briggs (seit 2014 neun Kämpfe gegen Bums)
    5. Fres Oquendo (letzter Kampf gegen Chagaev – L12, 2014!)
    6. David Haye (2016 2 Kämpfe gegen Ultrabums, davor 4 Jahre verletzt)
    7. Manuel Charr (2016 2 x gegen Bums, davor Losses gegen Dopeheadkin (KO), Duhaupas (PTS) und Briedis (schwerer KO))
    8. Jarrell Miller (18–0–1; bester Sieg bisher 2016 gegen Kassi RTD 3, sonst nur Bums)
    9. Trevor Bryan (17–0; bester Sieg bisher 2015 gegen Derric Rossi UD 10, sonst nur Bums)
    10. Kubrat Pulev (einziger Loss gegen Klinschimir, seitdem wenigstens 4 Fights und UD gegen Chisora – warum kommt der erst auf #10?)
    11. Andrey Fedosov (29–3; bester Sieg TKO 8 vs. Donovan Dennis im Boxcino-Turnier, 2016 nur ein Kampf gegen schwachen Gegner Mario Heredia, W TKO 6)
    12. Dillian Whyte (20–1; wenigstens SD-„Sieg“ gegen Chisora, ich hatte es allerdings 116_112 für den Del Boy, aber immerhin ein repektabler HW-Fight)
    13. Christian Hammer (21–4; immerhin Sieg gegen Doper und Price, wäre ein guter Gegner für Charr und ist auch angeblich im März schon wieder aktiv)
    14. Guillermo Jones (??? Das kann nur ein Schreibfehler sein)
    15. Jun Long Zhang (15(15)–0; 6’3,5“ und 280 lbs, hat bisher nur Fallobst geboxt)

    Mein Fazit: eigentlich gehören überhaupt nur Ortiz, Miller, Pulev, Whyte und Hammer in dieses Ranking. Aufgrund Inaktivität müssten Ustinov, Oquendo, Fedosov, Jones sofort rausfliegen. Bryan, Briggs sowie Zhang gehören wegen mangelnder Klasse ihrer Gegner, wenn überhaupt, ganz ans Ende. Haye ist neben Ortiz natürlich der beste der Bunch, aber mit Gegnern wie Mark de Mori oder dem schweizer-albanischen Tyson auf Platz 6 eher zufällig einigermaßen richtig eingeordnet. Die WBA ist ein trauriger Witz und ein Kampf Charr gegen Solis bestätigt dies einmal mehr. Ortiz müsste, wenn es mit rechten Dingen zugehen würde, endlich eine Titelchance bekommen. Jarrel Miller hat sich ja mehrfach aufgedrängt, vielleicht sollte der davor noch gegen diesen obskuren Jun Long Zhang antreten. 550 Pfund Fleisch im Ring wären sicherlich eines HW-Fights würdig. Und in den Contenderrängen fände ich Pulev gegen Hammer und gegen Haye – nach dessen Witzfight gegen Bellew und einem Aufbaukampf gegen Charr – ganz interessant.

    • Profilbild von Brennov
      16. Februar 2017 at 15:59 —

      gibt es die 12 monate klausel bei der wba wirklich. andererseits haben nicht leute wie oquendo die position juristisch erstritten. klitschko und ustivnov sind unverschuldet inaktiv da sie ihren verdienten titelshot immer wieder aufgrund von absagen der titelinhaber nicht wahrnehmen konnten.

      • Profilbild von fettundmuskeln
        16. Februar 2017 at 17:52 —

        Von Klinschmann habe ich nicht gesprochen, der erhält ja seinen Kampf gegen AJ im April, dabei geht es eben auch um den WBA-Supertitel.

        Ustinov verdienter Titleshot? Naja, seine letzte Gegner: Konstantin Airich, Maurice Harris, Travis Walker, Chauncy Welliver, David Tua und Ivica Perkovic, davor die Niederlage gegen Powerpuncher Pulev. Wenn das reicht, um sich einen Titelkampf zu verdienen, bitte sehr.

        Und Guillermo Jones war bei seinen letzten beiden Fights im CW jeweils gedopt, hat dabei einmal Lebedev fast zu Brei geschlagen, einmal ist er noch vor dem Kampf erwischt worden. Der sollte definitiv nicht mehr boxen dürfen.

        • Profilbild von fettundmuskeln
          16. Februar 2017 at 17:52 —

          … die KO-Niederlage gegen Powerpuncher Pulev.

        • Profilbild von Brennov
          16. Februar 2017 at 22:40 —

          du schreibst bei klitschko 1,5 jahr inaktiv wieso#2. also wirfst du ihn schon die inaktiviät vor und hinterfragst sein ranking.
          jones war gedopt ja. Ortiz war das doch auch. jones ist nach seiner sperre ins HW aufgestiegen und hat dort vor 8 Monaten das letzte mal geboxt. wo ist das problem. er ist damit nicht besonders inaktiv!

    • Profilbild von Brennov
      16. Februar 2017 at 16:01 —

      Jones hat übrigens im Juli geboxt und muss siene position daher nicht wegen inaktivität verlieren.

  8. Profilbild von Ferenc H.
    16. Februar 2017 at 15:32 —

    Jungs, das der WBA-Verband schon seit Jahren ein Witz ist ist doch nichts neues was soll diese ständige aufregung?

  9. Profilbild von Larrypint
    16. Februar 2017 at 16:56 —

    Solis hat zwar 10kg abgenommen, ist aber nur noch ein Schatten seiner Selbst. Traurig aber wahr, Charr geht für mich als Favorit in den Kampf, sofern er denn zustande kommt. Gegen Ortiz oder Haye gehen beide Ko.

  10. Profilbild von Karate Kid
    16. Februar 2017 at 19:01 —

    Ob Solis 10 kg abgenommen hat, sehen wir dann am Kampftag. Ich glaubs nicht. Ich denke aber, dass er Charr mit einem guten Treffer früh auf die Bretter schickt. Wenns hingegen länger dauert, hat Charr wohl die bessere „Kondition“…

  11. Profilbild von reineckefuchs
    16. Februar 2017 at 23:35 —

    WBA hat den Kampf zwischen Charr und Solis nicht als Interim-Kampf sanktioniert. Charr und Solis kämpfen also nicht um den WBA-Interim-Gürtel im Schwergewicht.

    Bestenfalls kann Charr seinen WBA-International gegen Solis verteidigen.

  12. Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

    Der Kampf der Pommespanzer.

    Hoffentlich gibt es einen Double K.O und wir müssen diese zwei Nachwuchs Calmunds nicht mehr ertragen.

Antwort schreiben