Top News

Lennox Lewis über Deontay Wilder

Voraussichtlich wird Deontay Wilder (36(35)-0-0) in Moskau antreten müssen, um seinen WBC-Gürtel im Schwergewicht gegen den Russen Alexander Povetkin (30(22)-1-0) zu verteidigen. Povetkins Promoter, der russische Baulöwe Ryabinski, hatte den WM-Fight für 7,1 Mio Dollar ersteigert und trägt sich wohl mit der Absicht, den Kampf am 21. Mai zusammen mit dem Vereinigungskampf zwischen Denis Lebedev und Victor Emilio Ramirez stattfinden zu lassen.

Bis dahin werden noch 2 Monate verstreichen, was jedoch den ehemaligen Champ Lennox Lewis nicht daran hindert, bereits jetzt schon sein (Vor-)Urteil abzugeben. Lewis (1988) ist wie Povetkin (2004) Olympiasieger im Superschwergewicht gewesen. Er glaubt sowohl Povetkin als auch Wilder genau zu kennen und sieht klare Vorteile bei Povetkin. Wilder macht nach Meinung von Lewis viel zu viele Fehler und hat Schwächen, die Povetkin ausnutzen wird. Lewis sieht auch die Möglichkeit, dass Wilder mit einem KO siegen kann wie man es von ihm gewohnt ist, aber er sagt auch, dass Povetkin viel erfahrener im Umgang mit guten Gegnern ist und sich nicht so leicht ausknocken lässt.

Man kann es auch unabhängig von Lewis Meinung so sehen: Wilder musste mit Stiverne über volle 12 Runden gehen, um ihm den Titel abzunehmen. Das die anderen 35 Gegner nicht über die Runden kamen, liegt wohl eher an der Qualität der Gegner, als an den Stärken Wilders. Noch vor dem Kampf gegen Stiverne war davon die Rede, dass er sein Pflichtherausforderungsrecht an Wladimir Klitschko verkaufen wollte. Er hatte scheinbar Bedenken, den Kampf gegen Stiverne nicht zu gewinnen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Gibt es nach diesem Kampf eine Punktentscheidung, wird womöglich auch ein Heimvorteil Povetkins eine Rolle spielen. Will Wilder Povetkion besiegen, muss er ihn ausknocken, wenn er nicht Gefahr laufen will, bei einem engen Kampf seinen Gürtel zu verlieren. Aber auch Povetkin steht unter enormem Druck. Noch eine Niederlage vor heimischem Publikum wie gegen Klitschko wird er sich nicht leisten wollen.

Schaut man sich die Kämpfe von Povetkin an, ist nicht zu übersehen, dass er durchtrainierter aussieht und offenbar seinen Sport jetzt ernster nimmt als zuvor. Der verlorene Kampf gegen Wladimir Klitschko scheint in ihm eine Wende zum Besseren herbeigeführt zu haben.

Deontay Wilder hat seinen Titel im vorigen Jahr gewonnen und darauf folgend in 3 leichten Kämpfen in klingende Münze verwandelt. Alexander Povetkin ist der erste wirklich ernst zu nehmende Herausforderer. Wird er es schaffen, sich den Angriffen des Russen zu erwehren oder ist er doch nur ein Hype und verliert in Moskau seinen Gürtel? Was sagen die Boxfans?

Voriger Artikel

Pulev versus Chisora und der Sieger darf um WM boxen!

Nächster Artikel

Tippspiel KW 11 - 18./19.03.2016

74 Kommentare

  1. Profilbild von Brennov
    16. März 2016 at 13:06 —

    wilder hat natürlich die Ko chance. abe ich sehe povetkin auch deutlich vorne!

    • Profilbild von Flo9r
      16. März 2016 at 19:48 —

      Da sind wir doch ein einziges Mal einer Meinung..

    • Profilbild von Alex1
      18. März 2016 at 09:16 —

      Den Misst kannst doch selbst nichtmal glauben! Povetkin deutlich vorne… 😀 ich frag mich immer wieder in wessen Welt ihr lebt? Gegen Wladimir sahen auch alle fast alle den Schwabbel als Favoriten – der dann gleich mehrmals den Boden küsste!
      Wilde wird die Witzfigur im Ring verprügeln, soviel ist sicher!

      • Profilbild von Flo9r
        18. März 2016 at 09:41 —

        Da schreibt der gute Brennov einmal einen sinnvollen Beitrag und dann kommst Du…
        Bei WK vs Povetkin hatte damals genau EINER hier Povetkin als Favoriten gesehen.. Würden beide heute nochmal in den Ring steigen, nach Boxregeln unter Leitung eines fähigen Ringrichters, würde ich kein Geld mehr auf Wladimir setzen..

        Btw: Bist Du jetzt als Wladimir-Fan tatsächlich stolz auf die 12 Runden Klammer-Vorstellung gegen Povetkin..? Oder sind deine persönlichen Highlights eher die triumphalen Siege über Leute wie Jennings und Pianeta..?

      • Profilbild von digger stubble
        18. März 2016 at 12:01 —

        Schaut man sich die Kämpfe von Povetkin an, ist nicht zu übersehen, dass er durchtrainierter aussieht und offenbar seinen Sport jetzt ernster nimmt als zuvor. Der verlorene Kampf gegen Wladimir Klitschko scheint in ihm eine Wende zum Besseren herbeigeführt zu haben.

        Einseitige Prognosen zu Wilder vs. Povetkin können sich nur ihrer Daseinsberechtigung entziehen. Dieser Kampf schreit geradezu nach „Wetten“ und es mag sein, dass der Kampf in erster Runde durch KO entschiedenwird, aber einseitige Prognosen stehen auf so dünnem Eis, dass es glatt Hochsommer sein könnte.

      • Profilbild von Gelöschter User
        18. März 2016 at 12:38 —

        Ich stimme Alex1 zu,
        er hat immer recht

  2. Profilbild von digger stubble
    16. März 2016 at 15:33 —

    Klar hat Wilder die KO-Chance, aber so wie Lewis es sagt, Wilder macht halt auch noch viele Fehler und Povetkin dürfte der Gegener sein, der diese Fehler am besten zu seinem Vorteil ausnutzen kann.

    Ich hoffe das Povetkin gewinnt, ein Boxer seines Schlages hätte es verdient. Wilder hätte ausser dem Gürtel nicht viel zu verlieren. Er ist noch jung und körperlich absolut fit. Poves Zeit läuft dagegen ab. Langsam aber sicher wird er sich aus dem Geschäft zurück ziehen müssen.

  3. Profilbild von boxexperte
    16. März 2016 at 16:01 —

    Wilder ist ein Nichtskönner. Hat immer nur Fallobst geboxt. Gegen einen jüngeren Stiverne hätte er alt ausgesehen. Den WBC-Gürtel hat Beyonce nur bekommen, weil Vitali ihn niedergelegt hat. Ansonsten wäre er niemals Weltmeister geworden. Egal bei welchem Verband. Das selbe Spiel wie bei Charles Martin. Wo einem echten Weltmeister (Fury) der Titel entzogen wurde. Nun wird ihn sich Joshua holen. Ebenfalls nur ein Möchtegern, der außer einem harten Schlag nicht zu bieten hat. Boxerische Fähigkeiten auf Amateurniveau. Hat bei den olympischen Spielen im eigenen Land die Goldmedaille ergaunert. Durch falsche Punktwertungen. Der klare Sieger war jedoch Roberto Camarelle aus Italien. Der heutige Boxsport ist korrupter als jemals zuvor. Was man auch schon an der langen Regentschaft von Wladimir sehen konnte. Aber vor allem sind die Zeiten amerikanischer Boxer vorbei. Die neuen Champions haben Namen wie Fury, Haye oder Povetkin.

  4. Profilbild von Keine Zensur
    16. März 2016 at 16:02 —

    InterventionXxXIntervention

    @ Brainoff und Digga Stubenhocka

    Der Autor dieses Berichtes hat ausdrücklich nur „Boxfans“ dazu aufgerufen innerhalb der Kommentarfunktion zu diskutieren.

    Wer “ Huck Huck Huck“ schreiend vorm Fernseher onaniert , ist leider disqualifiziert.

    Digga Stubenhocka du bist einfach ein Clown daher hast du auch kein Mitspracherecht.

    Da ich heute allerdings Geburtstag habe toleriere ich es dennoch, dass ihr innerhalb der Community mitdiskutiert SOLANGE es thematisch nicht ums Boxen geht.

    P.s. Fehlundmissgeburt, leck mich.

  5. Profilbild von Laui
    17. März 2016 at 14:45 —

    Wird nen Bombenkampf, bin klar für Povetkin, er soll ihn umhauen und wird es auch. Die Fans werden für ordentlich Stimmung sorgen

  6. Profilbild von HWFan
    17. März 2016 at 19:39 —

    Definitiv eine sehr interessante Ansetzung!

    Könnte mich nur sehr schwer festlegen, wen ich als Favoriten sehe. Gönnen würde ich im Prinzip beiden den Sieg, Pove im Zweifelsfall etwas mehr (aus ähnlichen Gründen wie Digger Stubbe).

    Denke schon, dass Wilder zwar vllt. kein Überboxer ist, aber ich würde ihn gegen so ziemlich jeden Gegner außerhalb der Top 10 als klaren Favoriten sehen und gegen kaum einen innerhalb der Top 10 chancenlos…

    Denke, er hat gegen Stiverne, Duhaupas und Szpilka ganz gut gezeigt, dass er auch über einen längeren Kampfverlauf ein fürs HW hohes Tempo gehen kann und auch mental nicht gleich einbricht, wenn ein Gegner nicht gleich in der ersten KO geht…

  7. Profilbild von digger stubble
    18. März 2016 at 11:53 —

    Wilder als schlechten Boxer zu betrachten, wäre auch wirklich eine Anmaßung. Er hat sehr viel Power, große Eier und eine Top-Kondition. Ihm fehlt lediglich die Technik und ob er ein Kinn hat, wird sich noch zeigen.

    HWFan hat geschrieben
    …aber ich würde ihn gegen so ziemlich jeden Gegner außerhalb der Top 10 als klaren Favoriten sehen und gegen kaum einen innerhalb der Top 10 chancenlos…

    Ich würde nur das „kaum einen“ gegen „keinen“ austauschen, ansonsten wäre ich derselben Meinung.

  8. Profilbild von The Fan
    19. März 2016 at 10:32 —

    Gibt es keinen Lucky Punch von Wilder gewinnt Povetkin das Ding haushoch nach Punkten!!

    Ich setze auf den Lucky Punch 😉

    • Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

      Wann hat WIlder zuletzt nen KO sieg durch Lucky Punch gehabt?

      Und wo warst du eigentlich? Hatte schon befürchtet der Libanesische Auftragskiller hat dich in seinem keller geknebelt.

      • Profilbild von The Fan
        19. März 2016 at 13:19 —

        Ich habe in den letzten Wochen meine Zeit vorzugsweise im Gym verbracht :-)

        Boxerisch halte ich von Wilder nicht sehr viel und seine wilden Aktionen/Schwinger kann man lediglich als „lucky Punch“ betiteln – aber wenn er Povetkin kalt erwischt, ist das Ding ganz schnell vorbei…und darauf setze ich!

        • Profilbild von Libanesischer Auftragskiller

          Ziemlich lange im Krankenhaus gelegen nach deiner Blamage in der Markthalle…so viel kann im Kopf doch gar nicht mehr kaputt gehen!

          • Profilbild von The Fan
            20. März 2016 at 09:41

            Wärst Du vor Ort gewesen, hättest Du wahrscheinlich nicht so die Fresse aufgerissen..habe vorzeitig gewonnen Du Honk!

            Aber irgendwann hast Du das Vergnügen..versprochen! 😉

          • Profilbild von Gelöschter User
            20. März 2016 at 11:20

            Jetzt versprichst du Spinner
            schon dem Nächsten eine Lektion,
            dabei hast du mir noch keine gegeben,
            wo wir gerade dabei sind,
            deine Adresse habe ich immer noch nicht erhalten,
            falls sie dir irgendwann mal wieder einfällt,
            weißt du ja mittlerweile wie du mir
            sie zukommen lassen kannst,
            bis dahin bist und bleibst du einfach
            nur eine kleine, feige Pussy,
            unabhängig davon wieviel angebliches
            Insider und Kampfgeschwafel du hier absonderst

          • Profilbild von The Fan
            20. März 2016 at 12:32

            @ Söhnchen

            jeder kennt die (wahre) Geschichte…Du langweilst! 😉

          • Profilbild von Gelöschter User
            21. März 2016 at 18:34

            Ja stimmt,
            jeder kennt die Geschichte,
            du versprichst und drohst,
            und dann scheißt du dir in die Hose,
            und vorzeitig gewonnen? Du?
            hahaha ja beim Gruppenwichsen
            mit deinen Kameraden gewinnst du vorzeitig,
            du hast in deinem Leben noch nicht gekämpft,
            nicht ein einziges Mal,
            vielleicht hat dich dein Lebenspartner
            mal KO geschlagen,
            mehr war da nicht,
            sehen wir uns mal die Veranstaltung an:
            David Marcina bes. Leonidas Iliadis via T.K.o. (Aufgabe) in Rd. 2
            Nasrat Haqparast bes. Lampros Pistikos via Aufgabe in Rd. 1
            Sebastian Reimitz bes. Johannes Michalik einstimmig nach Punkten
            Nico Serbezis bes. Eugen Dell einstimmig nach Punkten
            Radomir Liszewski bes. Alois Pupkulies via T.K.o. in Rd. 2
            Felix Schneider bes. Daniel Makin nach einstimmig Punkten
            Charnell Taylor bes. Tobias Jöhnk einstimmig nach Punkten
            Joachim Haarcke bes. Alpay Iskender geteuilt nach Punkten
            Mubarak Ahmedov bes. Eldar Mamedov einstimmig nach Punkten
            Omar Amasha bes. Tengiz Kentchoshvilli via T.K.o. in Rd. 1
            Niklas Hantke bes. Faruk Kara einstimmig nach Punkten
            gab nicht wirklich viele vorzeitige Siege
            das dünnt das Feld etwas aus,
            oder wie siehst du das?
            ich werde dich immer weiter stalken,
            entweder bis du deinen Mann stehst,
            oder zugibst, dass du eine feige, kleine Pussy bist,

            In Liebe
            dein Hurnsohn

          • Profilbild von Sachse
            21. März 2016 at 21:16

            Wieso dünnt es das Feld aus? Omar Amasha hat doch durch tko gewonnen? und da The Pfurz ja Jürgen persönlich kennt und regelmäßig sieht im Gym“nasium“ kommt er sicherlich auch aus Mecklenburg. Er hatte auch schon in vorherigen Diskussion und Sparringseinladungen verraten das er 40 jährig ist. Auf der Veranstaltung in Hamburg war nicht ein einziger in diesem Alter. Aber wie ja jeder weiss kommen gerade aus dem Bundesland Mecklenburg die meisten mit dem Namen Omar Amasha. The Pfeife hat noch nie in seinem Leben Handschuhe angehabt ausser um ein Häufchen seines Dackels zu entsorgen noch hat er jemals einen Ring von innen gesehen. Hurnsohn er wird dir niemals die Gelegenheit geben einer seiner großmäuligen Einladungen nachzukommen. Vor geraumer Zeit hat er auch mir Sparring angedroht. Auch ich wollte dieser Einladung nachkommen nur kam da auch nix von ihm ausser leeres gelaber. Auch eine Einladung meinerseits sich auf ne Runde Sparring im SC Riesa zu treffen es zu filmen und der hiesigen comunity zugänglich zu machen wurde nur mit einem“ das würde ich bereuen und deswegen sollte ich das lieber lassen“ beantwortet. Also Ärger dich nicht hier im Forum weiss so gut wie jeder das er ne Pfeife ist und sein dummes gepose nimmt doch keiner ernst.

          • Profilbild von ego
            21. März 2016 at 21:55

            Ey leute
            der Fan kommt aus der ecke flensburg.
            war mir aber immer zu weit, um meine schellen abzuholen, also nehme ich die verbal, tut genauso weh :-)
            aber daß ich nach all den jahren hier die echte liebe zwischen hurnsohn und the fan erlebe, wer hätte das gedacht :-)

          • Profilbild von The Fan
            21. März 2016 at 22:33

            @ Sachse

            ..da hast Du jetzt einen Freund gefunden – GLÜCKWUNSCH! :-)

  9. Profilbild von Floyd$Money$Mayweather

    Was zur Hölle quatscht ihr da?
    Wieso sollte Povetkin haushoch nach punkten gewinnen?????
    Wilder ist 15cm größer ist deutlich schneller und Povetkin ist ziemlich easy zu treffen… Wilder hat gegen Stiverne bewiesen das er kleine Gegner easy auspunkten kann und Povetkin hat gegen Clinchman bewiesen das er gegen deutlich größere Gegner null Chance hat!!

    • Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

      das liegt daran, dass die leute Wilder nicht siegen sehen wollen und wenns doch gelingt, wird Povetkin hinterher genauso schlechtgeredet wie es bei Stiverne der fall war.

      Ich glaube manche werden sich über den kampfausgang noch wundern.

      • Profilbild von digger stubble
        20. März 2016 at 10:24 —

        Was ist los Fallobsthammer, machst Du einen auf Klitschko in Klitschko vs. Fury? Du bist doch sonst einer von denen, welche im Schwergewicht ein ganz soliden Überblick haben.

        Warum sollte niemand Wilder gewinnen sehen wollen? Er ist ein KO-Garant und jeder sieht gerne einen KO. Es ist lediglich interessant, ob man Wilders Power durch Intelligenz etwas entgegensetzen kann. Die einen glauben ja, die anderen nein, aber dass hat doch nichts damit zu tun, dass niemand Wilder gewinnen sehen will! Das was niemand sehen will, sind irgendwelche unfairen Aktionen, oder irgendwelche Missmatches.

        Stiverne wurde auch nicht nach seinem Kampf gegen Wilder schlecht geredet. Ja, hier im Forum sind einige Fanboys unterwegs, die von komischen und haltlosen Dingen sprechen, aber kein wirklicher Boxfan hätte Stiverne nach dem Kampf schlecht geredet.
        Jeder weiß, dass Stiverne den WBC-Titel wohl nie bekommen hätte, wenn ihn Klitschko nicht niedergelegt hätte. Stivernes Fähigkeiten war also schon vor seinem Kampf bekannt. Und schließlich war er der erste Gegner, der gegen Wilder 12 Runden bestanden hat. Davor kann man auch im Nachhinein nur seinen Hut ziehen, wenn man Wilders Geschwindigkeit und Schlagpower begutachtet.

  10. Profilbild von digger stubble
    20. März 2016 at 10:16 —

    Weil Povetkin der bessere Boxer ist, so einfach ist das. Wilder kann gegen Povetkin nur durch KO gewinnen und jeder halbwegs versierte Boxkritiker kommt zu genau diesem Schluss. Da gibt es höchstens noch ein Wenn, aber mit Sicherheit kein Aber.

    Wer Stiverne mit Povetkin vergleicht, vergleicht wohl auch Äpfel mit Birnen und das Wilder bewiesen haben soll, dass er kleiner Boxer „easy“ auspunkten können soll, ist ein weiteres Qualitätsmerkmal eines scheinbar nicht vorhandenen Sachverstandes. Als nächstes folgt Deine These, dass man kleinere Boxer grundsätzlich über einen Kamm scheren muss, was ebenfalls bei jedem halbwegs interessierten Boxfan nur Kopfschütteln auslöst. Den Vogel schießt Du aber mit Deiner These zum Clinchman-Kampf ab; denn dieser Kampf hat lediglich bewiesen, dass Klitschko nicht boxen kann und Povetkin mehr Kinn als erwartet hat.

  11. Profilbild von Floyd$Money$Mayweather

    Ich vergleiche nicht Stiverne mit pove aber beide haben die gleiche Körpergröße und sind beide ziemlich langsam unterwegs und beide kann man ziemlich leicht mit dem Jab bearbeiten.
    Und der Clinchman Kampf hat mir gezeigt, dass pove schon Probleme hat mit deutlich größeren gegnern und wenn sie dann auch noch schneller sind dann wird’s doppelt schwer.
    Aber das schöne ist wir werden es alle sehen im Mai, wenn nicht plötzlich einer sich eine „Verletzung“ zuzieht.

    • Profilbild von Flo9r
      20. März 2016 at 12:29 —

      „Ich vergleiche nicht Stiverne mit pove aber beide haben die gleiche Körpergröße und sind beide ziemlich langsam unterwegs und beide kann man ziemlich leicht mit dem Jab bearbeiten.“

      Fällt Dir da eventuell was auf..??

  12. Profilbild von Floyd$Money$Mayweather

    Aber natürlich hat Pove auch an seiner Konditionen gearbeitet und er wirkt deutlich stärker als vor dem Clinchman kampf ich bleibe dabei,dass Pove nur durch k.o gewinnen kann und wilder wiederum natürlich eine Glanzleistung braucht sprich immer in Bewegung bleiben den jab oft anbringen und diese Windmühlen scheisse sein lassen.

    • Profilbild von Flo9r
      20. März 2016 at 12:25 —

      Da halte ich dagegen..! Wenn das über die Runden geht, sollten der Sieger eigentlich Povetkin heissen, ausser Wilder erzielt mehrere Knockdowns… Die Nonstop-Klammermethode a la WK traue ich Wilder einfach nicht zu…

      • Profilbild von digger stubble
        20. März 2016 at 12:44 —

        Ich auch nicht!
        Man kann ja über Wilder sagen was man will, aber ein Feigling ist er nicht!

        • Profilbild von Flo9r
          20. März 2016 at 13:05 —

          Eben so seh ich das auch.. Wilder wird im Gegensatz zu WK immer wieder den Schlagabtausch suchen.. Wenn er dabei so offen agiert wie gegen Molina oder Duhaupas, sollte das Povetkin in die Karten spielen..
          Einen frühen Knockout in den ersten Runden wäre natürlich für beide möglich..

  13. Profilbild von Floyd$Money$Mayweather

    Hahaha ziemlich blöd formuliert von mir, habe das Ende vergessen wollte noch hinzufügen, dass Pove natürlich technisch deutlich stärker ist als Stiverne und mental stärker scheint pove auch zu sein gerade wo er zuhause kämpft.

  14. Profilbild von Floyd$Money$Mayweather

    (Flo9r)

  15. Profilbild von
    21. März 2016 at 01:23 —

    Kann man Stiverne und Povetkin miteinander vergleichen? Auf jeden Fall, es gibt sogar kaum zwei HW, die man besser miteinander vergleichen kann, denn sie sind beide exakt gleich groß, gleich alt und haben die gleiche Reichweite. Povetkin hat auf jeden Fall bessere boxerische Basics und vielleicht insgesamt ein wenig mehr Klasse, aber das größere Überraschungsmoment hat auf jeden Fall B-Ware, weswegen ich bei einem direkten Zusammentreffen der beiden auch auf den Haiti-Kanadier setzen würde. Das Problem bei Stiverne ist auf keinen Fall sein mangelndes boxerisches Vermögen, sondern schlicht seine Faulheit, bzw seine Inaktivität und natürlich sein Promoter Don King, der einfach auf seine alten Tage nichts mehr auf die Reihe bekommt und sowohl der Sargnagel für (den noch wesentlich besseren) Guillermo Jones als auch für Stiverne war/ist. Ich meine, acht Kämpfe gegen zum größten Teil schwache Gegnerschaft (bis auf Arreola und Wilder) seit 2010 ist einfach zu wenig um großartig etwas zu reißen. Pove dagegen hat aus seiner „Teilzeit-Boxer/-Politiker“-Phase gelernt und ist jetzt sowohl im Training als auch im Ring aktiver und die Erfolge gegen Takam und mit Abstrichen gegen Wach (den Witzkampf gegen den völlig untrainierten Perez mal außen vor gelassen) können sich ja auch sehen lassen.

    Aber reicht das auch gegen Wilder? Ich meine, das liegt einzig allein an dem Alabama-Bomber. Bei Pove weiß man immer 100 prozentig, was man bekommt. Er ist durch mehr Training und vielleicht auch mit Hilfe der russischen Apothekenkunst ein bisschen (zumindest von der Optik) stärker, fitter und evtl. sogar minimal schneller geworden, aber er muss versuchen, in die Halbdistanz oder in den Infight zu gelangen, um dort seine Powershots abzufeuern. Was soll er auch sonst tun? Er muss an Wilder ran, denn Wilder ist der Champion und dem reicht es völlig, den relativ leicht treffbaren (auch hier eine gute Parallele zu Stiverne) Russen mit dem Jab und ab und zu einer gut getimeten Geraden zu beschäftigen. Wenn Pove in den Infight möchte, zum Beispiel mit einem eingesprungenen Haken, klammert Wilder ihn ab, geht ein, zwei Schritte zurück oder schlägt einen Aufwärtshaken – fertig. Und da soll Wilder nicht nach Punkten gewinnen können? Lachhaft, das Gegenteil ist der Fall, ich halte es für total unwahrscheinlich, dass Pove nach Punkten gewinnt. Ich traue es ihm durchaus zu, ein paarmal in den Infight zu kommen und dann bei Wilder Schaden anzurichten – nämlich, wenn Wilder sich so anstellt wie zu Beginn gegen Szpilka. Wie gesagt, es liegt einzig an ihm, bleibt er diszipliniert bei seinem Gameplan, und kann er dem Russen (wie bei Stiverne) seinen Kampfstil aufzwingen, wird er haushoch nach Punkten gewinnen oder Pove sogar stoppen können. Macht er aber dumme Fehler und wird erwischt, kann es schnell Sweet Home, Alabama heißen. Am Ende ist es ein völlig offener Fight ohne klaren Favoriten – genau wie es damals bei Stiverne der Fall war.

    • Profilbild von Marvin Hagler
      21. März 2016 at 08:00 —

      @ fettundmuskeln

      Sehr, sehr guter Kommentar!

    • Profilbild von digger stubble
      21. März 2016 at 18:31 —

      Ja! Ein wirklich sehr, sehr guter Kommentar!

      Kann man Äpfel mit Birnen vergleichen? Auf jeden Fall, es gibt sogar kaum zwei Früchte, die man besser miteinander vergleichen könnte, denn sie sind beide gleich groß, gleiche Farbe und sie wachsen beide am Baum. Man kann sogar Straßenbelag mit Wiese vergleichen. Beides liegt auf dem Boden, über beides kann man mit einem Fahrzeug fahren, beides wird in der Sonne heller und beides ist nützlich.

      Man kann schlichtweg alles miteinander vergleichen und die Unterschiede, die dabei herauskommen, differenzieren die miteinander verglichenen Dinge wieder voneinander. Klar kann man Stiverne mit Povetkin vergleichen, aber die hervorstechenden Differenzen sollten einem schon im Vorfeld ins Auge fallen, damit man seine Zeit nicht mit sinnlosen Vergleichen verschwendet.

      Wer im Duell Stiverne vs. Povetkin den ersteren als Favoriten sieht, nutzt entweder die gute Quote für eine Wette oder er hat vom Boxen schlichtweg keine Ahnung. Zum einen verfügt Povetkin über die besten Skills, welche im Schwergewicht zu finden sind und zum anderen ist Povetkin auch wesentlich schneller, präziser und auch stärker als Stiverne. Dazu hat Povetkin noch wesentlich mehr Erfahrung.

      Stiverne ist ein guter Mann und er hätte in einem Kampf gegen Povetkin auch Chancen, aber die tippe ich auf höchstens 20/80 – 30/70 für Povetkin. Dennoch sind beide Boxer nicht miteinander vergleichbar. Oder doch! Denn sie haben beide zwei Beine, zwei Arme, eine Nase im Gesicht und beides sind Boxer. Das war es auch schon! Wer anderes behauptet, der frisst kleine Kinder und glaubt, dass man Luis Ortiz als Schwergewichtsboxer nicht ernst nehmen muss. Mit anderen Worten: Er hat schlichtweg keine Ahnung vom Schwergewichtsboxen.

      Was sagt Lennox Lewis zu Wilder vs. Povetkin? Dasselbe, wie jeder andere, der ein bisschen Ahnung vom Boxen hat:

      […]Wilder macht zu viele Fehler und hat Schwächen, die Povetkin ausnutzen wird. Lewis sieht auch die Möglichkeit, dass Wilder mit einem KO siegen kann wie man es von ihm gewohnt ist, aber er sagt auch, dass Povetkin viel erfahrener im Umgang mit guten Gegnern ist und sich nicht so leicht ausknocken lässt.[…]

      Wer anderer Meinung ist, der sollte sich nochmal die Kämpfe Wilders anschauen und die regelmäßig entstehenden Ozonlöcher in Wilders Deckung zählen. Dann empfehlen sich die Kämpfe Povetkins in denen man gut sehen kann, was Povetkin mit solchen Löchern macht.

      Ja, man kann die unterschiedlichsten Szenen eines Kampfes sezieren, extrahieren und sie dann auf Kämpfe mit anderen Gegnern übertragen, aber das ist sinnlos und hat überhaupt keinen Aussagewert. Ob Povetkin die Lücken und Fehler Wilders nutzen kann, sehen wir erst in diesem Kampf und nicht in einem Vergleich zwischen Stiverne und Povetkin und ob Wilder gegen Povetkin seine Deckung ähnlich vernachlässigt wie in seinen sonstigen Kämpfen, dass werden wir ebenfalls erst dann sehen, wenn sie beide gegen einander Kämpfen. Auch da hilft kein sinnloser Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen.

      Deine Einschätzung, fettundmuskeln, 50/50 bei Wilder vs. Povetkin könnte ich jedoch teilen. Ich glaube zwar das Povetkin das Rennen machen wird, aber 50/50 ist durchaus realistisch.

      • Profilbild von OLYMPIAKO$ GATE7
        21. März 2016 at 20:57 —

        top…..
        kann man so unterschreiben…………

        pove knockt stickboy in den ersten vier rd. aus,mit der ersten schweren combo von pove,gehen bei wilder die lichter aus….

        pove muss nur aufpa.ssen nicht in solch ein ding ,wie szpilka,zu laufen…dann läufts…
        wilder ist kein grabber/clincher,er wird in die verlegenheit kommen mitzuschwingen und dabei so offen sein,daß pove ihn böse auskontern wird,da ist pove einer der besten im game….
        pove hat ein super kinn,schon zig mal bewiesen ,daß er nehmen kann..wilders kinn,sehr suspekt,wird jetzt das erste mal richtig getestet…

        hoffen wir mal das keine verletzung beim bumzquad dazwischen kommt…….

        • Profilbild von
          21. März 2016 at 22:34 —

          @ OG – es ist ja okay, wenn man Beyonce nicht mag, da habe ich kein Problem damit. Seine Flaws erkennt jeder, der schonmal einen Boxring von innen gesehen hat, innerhalb einer Runde.

          Aber er hat auch ein paar Stärken: es gibt im HW derzeit kaum jemand, der schnellere Hände hat, er ist immer topfit, sein Jab ist zumindest kompatibel und seine Beinarbeit lange nicht so schlecht, wie sie durch seinen schlaksigen 6’7“ Rahmen aussieht. Warum ist wohl Wilders Kinn suspekt? Weil ihn noch nie jemand richtig getroffen hat? Und warum ist das wohl so? – Richtig, weil noch nie jemand voll an ihn rangekommen ist. Und warum nicht? Weil das gar nicht so einfach ist. Szpilka hat ihn zwei, dreimal gut getroffen und am besten wohl Eric Molina in der dritten Runde. Was ist da passiert? Wilder hat sich kurz geschüttelt und gut. Das Gelabere ist einfach nur Blödsinn.

          Eine gut getimete Rechte von Povetkin kann JEDEN ausknocken, das hat nichts mit einem Kinnproblem zu tun, wenn man da runter muss. Das gilt aber genauso für Wilder. Beide hatten in den letzten Kämpfen gute Knockouts, der beste von Pove war der gegen Takam, der beste von Wilder der gegen Szpilka. Ich schätze aber beide so fit ein, dass EIN Schlag nicht ausreichen wird, man muss schon mehrfach gut durchkommen, um richtige Wirkung zu erzielen.

          Das Problem aber ist für Pove, dass er den Kampf machen muss, um im Eventualfall auf den Punktzetteln vorne zu liegen. Das spielt Wilders Gameplan total in die Hände. Ein nach vorne springender, meist mit dem Kopf nach unten geduckter, Pove ist leicht zu treffen. Und dafür muss man kein Experte sein, einfach mal die Kämpfe gegen Klinschmann und gegen Huck anschauen, da sollte jedem noch so verblendeten Pove-Fan ein Auge aufgehen, wie der Kampf zumindest auch laufen könnte.

          • Profilbild von Flo9r
            22. März 2016 at 02:18

            Seh ich insgesamt ähnlich, bis auf zwei kleine Punkte:

            Zum einen, Wilders Kinn ist zumindest mal suspekt.. Er war gegen einen total unförmigen Journeyman (Name hab ich leider nicht parat) deutlich angeschlagen und kurz vorm KD..
            Gegen Stiverne allerdings sah sein Kinn wenigstens solide aus..
            Poves große Schwäche ist keinesfalls das Kinn, wohl aber seine Anfälligkeit für Cuts und Schwellungen..

            Außerdem denke ich bezogen auf Deinen Beitrag weiter oben, daß man Stiverne und Povetkin natürlich (v.A. wg der physischen Voraussetzungen) miteinander vergleichen kann..
            Wenn ich beide allerdings vergleiche, komme ich doch auf ziemlich unterschiedliche Gesamtpakete.
            Damit will ich nicht unbedingt sagen, daß Pove insgesamt viel stärker ist als der Kanadier, aber eben doch ein komplett anderer Boxer..

            Den Kampf vs Huck finde ich in diesem Zusammenhang kaum aussagekräftig, wobei eines natürlich schon klar ist: Wenn Pove in dieser Verfassung vs Wilder antreten würde, bräuchte sich der Ami keine Sorge machen..

            Sehe den Fight nach wie vor in etwa 60/40 für den Russen, der mMn auch gegen Stiverne zu favorisieren wäre..

          • Profilbild von
            22. März 2016 at 05:26

            Harold Sconiers war das. Weißt du @ Flo, solche Stories gibt es doch von beinahe jedem guten Boxer. Ich meine, André Ward war gegen Darnell Boone am Boden und der ist kein spätberufener eindimensionaler Puncher sondern einer der P4P besten Boxer der Welt und auf jeden Fall einer der technisch begabtesten zur Zeit Aktiven. Für den Fight Wilder vs. Pove spielt so etwas doch überhaupt keine Rolle. Ich denke, Wilder kennt seine Schwächen ganz gut und hat gelernt, sie zu kompensieren – er hatte ja auch mehr als Zeit genug.

          • Profilbild von Flo9r
            22. März 2016 at 08:20

            Das war jetzt auch nicht direkt auf den Fight bezogen, sondern eher auf die Aussage gemünzt, daß Wilder noch nie getroffen worden wäre… 😉
            Klar kennt Wilder seine Schwächen, aber gegen Molina, Duhaupas und Szpilka waren sie trotzdem deutlich sichtbar, da muss ich nicht zwangsweise ein „verblendeter Pove-Fan“ sein um das zu erkennen..

          • Profilbild von digger stubble
            22. März 2016 at 10:22

            Von Flor9
            Wenn ich beide allerdings vergleiche, komme ich doch auf ziemlich unterschiedliche Gesamtpakete. Damit will ich nicht unbedingt sagen, daß Pove insgesamt viel stärker ist als der Kanadier, aber eben doch ein komplett anderer Boxer..

            Und ich würde sogar sagen, dass Pove insgesamt wesentlich stärker ist als Stiverne. Im physischen Bereich weniger, aber Povetkins Skills sind um längen veriabler und präziser, als jene von Stiverne. In fast jedem Kampf lässt sich erkennen, wie Povetkin sich mehr und mehr auf den Gegner einstellt und seine Schwächen nutzt. Stiverne kann das nicht, er ist ein reiner Brawler. Einer der besten, aber gegen einen guten Taktiker hat er keine wirkliche Chance.
            Aufgrund ihrer Größe, also ihrer Physis, müssen beide Boxer Schläge schlucken, um an ihren Gegner zu gelangen. Während Stiverne diese mit seinem Betonkinn einfach schluckt und sein Konzept des Brawlings einfach durchzieht, ist Povetkin wesentlich flexibler, diese Schläge auch abfangen und auskontern zu können. Ein Boxkenner braucht keine Pove-Fanbrille, um Povetkins Fähigkeiten erkennen zu können, aber ein Boxkenner braucht eine Blindenbrille, um Povetkins Fähigkeiten mit denen von Stiverne auch nur annähernd gleich setzen zu können.

            Szpilka, Duhaupas und Molina lassen sich ebenfalls nicht mit Povetkin vergleichen. Man kann ja auch nicht Lennox Lewis mit Vitali Klitschko vergleichen. Aber Du hast die Fehler von Wilder in diesen Kämpfen dennoch gesehen. Wilder kann diese Fehler nicht einfach so abstellen. Er ist boxtechnisch nicht sehr versiert. Er ist ein sehr variabler Top-Sportler, aber kein richtiger Boxer und daher kann er sich auch nur relativ bedingt auf etwas einstellen. Zudem hat er zu spät mit dem Boxen angefangen, als dass aus ihm noch ein Top-Boxer werden könnte. Er ist schnell, sehr stark und sehr Selbstbewusst. Aber wie es die Evolution des Menschen bewiesen hat, setzt sich Intelligenz früher oder später durch.

            Trotzdem mag ich Wilder. Aufgrund seiner Physis kann er noch eine Menge Exempel statuieren und das gefällt mir im Schwergewichtsboxen.

      • Profilbild von
        21. März 2016 at 22:10 —

        Ach, Ficker Vollgeschwabbel, geh‘ doch einfach wieder an deinen Arbeitsplatz in der Lebenshilfe und schnitz‘ noch eine Flöte. Gegen einen Mongo wie dich wirkt sogar Cantplay Boxing wie Kopernikus.

        • Profilbild von digger stubble
          22. März 2016 at 09:14 —

          Du scheinst an einem riesigen Minderwertigkeitsproblem zu leiden. Schön das Dir jemand die Augen öffnet, vielleicht bekommst Du es ja irgendwann einmal gelevelt, denn Deine primitiven Beleidigungen stehen Deinen gar nicht mal so schlechten Kenntnissen zum Thema Boxen, völlig konträr gegenüber.

  16. Profilbild von
    21. März 2016 at 05:50 —

    Guter Kommentar von dir.Man sieht,das du Ahnung von Boxen hast.Pove wird genau so untergehen wie gegen Klitschko. Der Russe ist ein sehr guter boxer. Ist aber körperlich gegen die Elite unterlegen.Was natürlich schade ist.Tippe auf Wilder.

  17. Profilbild von Boxzuschaer
    21. März 2016 at 14:35 —

    The Fan is back! wow…!

  18. Profilbild von Boxzuschaer
    21. März 2016 at 14:37 —

    @the Fan…ist zwar falscher Thread hier aber äußere dich doch mal zum letzten Kampf von deinem vergötterten Idol Brähmer bitte!

    • Profilbild von The Fan
      21. März 2016 at 15:52 —

      @ Boxzuschaer

      die Leistung war ok, ganz solide – mehr nicht!

      Im Verlauf des Kampfes ist eine alte Handverletzung „aufgebrochen“ und deshalb hat er in den letzten Runden weniger Aktionen gebracht!

      Leider lässt er sich immer noch zu oft treffen und bleibt häufig stehen – Kovalev würde ihn dafür gnadenlos bestrafen!

      Gegen Stevenson sehe ich einen durchaus knapperen Kampf..Fonfara hat es schon ganz ordentlich gemacht, Brähmer traue ich noch mehr zu!

      Ich bin sehr gespannt, wohin die Reise für Jürgen geht und wünsche ihm das lang ersehnte „Karriere-Highlight“ 😉

      ..damit meine ich aber nicht Felix Sturm am Rothenbaum!

  19. Profilbild von Boxzuschaer
    21. März 2016 at 16:23 —

    Diese Highlight wird es nicht mehr geben…somit wird er ohne einen großen Kampf in den Ruhestand gehen…“Jahrhundertalent“ für`n Ar…! Verletzung hin oder her…wir reden hier über Weltmeisterschaften…war dieses eine für dich???

    • Profilbild von The Fan
      21. März 2016 at 17:37 —

      gehören ja auch immer zwei dazu, um einen guten Kampf zu liefern.. Gutknecht boxt sehr unsauber und Jürgen hat sich mitziehen lassen – ich habe schon schlechtere „Weltmeisterschaften“ gesehen, aber auch zahlreiche bessere Veranstaltungen/Kämpfe miterlebt!

      Jürgen ist für sein Alter noch konkurrenzfähig und bis auf Kovalev sehe ich jetzt keinen, der ihn einfach mal so im Vorbeigehen wegmacht..

      noch ist er schnell, hat ein super Auge und schlägt ’ne gute Hand!

      Ich hoffe nur, dass man sich nicht ausschließlich auf Vergleiche mit Sturm & Co beschränkt…Arthur macht es ja jetzt am 09. April vor, wie es geht! :-)

      • Profilbild von Brennov
        22. März 2016 at 09:00 —

        naja aber boxzuschaer hat recht. das war einer echten wm nicht würdig. als stay busy fight fand ich den kampf und gegner ok aber wie es aufgebauscht wurde. oosthuizen wäre ein guter gegner gewesen und würdig für einen wm fight. konni konrad und gutknecht waren das sicher nicht. brähmer soll jetzt wirklich mal wieder einen besseren gegner boxen. muss ja nicht gleich kovalev oder stevenson sein. aber die pläne mit sturm sind sowas von bescheuert. dann soll er ins smg gehen wenn er nur noch smg boxen will. gutknecht ist nämlich auch nix anderes

  20. Profilbild von Boxzuschaer
    21. März 2016 at 16:24 —

    …das war einfach ’ne Trauervorstellung! Und so wird es auch zu Ende gehen…

  21. Profilbild von Boxzuschaer
    21. März 2016 at 16:29 —

    „Leider lässt er sich immer noch zu oft treffen und bleibt häufig stehen …“ und das als angeblicher Ringfuchs mit über 20 Jahren Erfahrung…geht gar nicht! War überhypt, ist überhypt und wird noch Einen „Showkampf“ machen…mehr ist nicht drin…danach kann er in seiner Heimatstadt weiter bissel auf dicke Hose machen…bis er das nächste Mal an der Tankstelle den Falschen trifft… ;-)und wieder geerdet wird…

  22. Profilbild von The Fan
    21. März 2016 at 17:40 —

    ..mag an der Tanke funktionieren – im Ring sieht die Sache sicher anders aus – Jürgen ist schon Weltklasse!!

    Leider stand er sich zu oft selbst im Weg..

    Schaut man auf die Amateurlaufbahn und die geboxten Leute, spricht das wohl für sich!!!

    Nix Hype 😉

  23. Profilbild von Boxzuschaer
    21. März 2016 at 18:22 —

    Nee, er ist eben nicht Weltklasse…zumindest bei den Profis nicht…verschließ nicht die Augen, auch wenn du ihn anhimmelst! Alleine wie er zu seinem Gürtel kam…(am grünen Tisch)…wen hat er Großes geboxt…wieviele richtige „Schlachten“ gehabt??? (Komm jetzt nicht mit Suchotsky, wo er fast stehend KO war) …

  24. Profilbild von
    21. März 2016 at 23:18 —

    Lucas Browne positiv auf Clenbuterol getestet!
    boxingscene.com/lucas-browne-fails-drug-test-title-victory-now-doubt–102625

  25. Profilbild von Floyd$Money$Mayweather

    Lucas Browne die Blockflöte wurde positiv getestet beim Dopingtest!! -.-‚
    Also kriegt Mr. Adipositas Chagaev seinen Fake Titel zurück und kann schön sein Langweiler Rematch gegen Fres antreten…

    • Profilbild von Flo9r
      22. März 2016 at 02:25 —

      Das wird den guten Brennov aber freuen..!

      • Profilbild von Brennov
        22. März 2016 at 08:57 —

        jupp das freut ihn!

        • Profilbild von Flo9r
          22. März 2016 at 10:14 —

          Ist nur logisch.. 😉

          • Profilbild von Brennov
            22. März 2016 at 12:02

            bin nur gespannt ob browne dann auch per gericht einen rückkampf bekommt. aber jetzt erstmal chagaev – oquendo!

          • Profilbild von Flo9r
            22. März 2016 at 17:31

            Da wäre mir allerdings ein Rematch Chagaev vs Browne deutlich lieber.. Fres Oquendo hat auf dem Level rein gar nichts zu suchen.. Bei Chagaev und Browne lässt sich da zumindest diskutieren..
            Freust Du Dich ernsthaft auf Chagaev vs Oquendo..?

          • Profilbild von Brennov
            23. März 2016 at 08:16

            ich freu mich, dass chagaev wieder weltmeister ist. oquendo ist der pflichtherausforderer also wird er so oder so gegen den weltmeister boxen. und ich freue mich dass das chagaev und nicht browne sein wird! rematch gegen browne muss nicht unbedingt sein aber mal sehen. lieber danach gegen ortiz, klitschko oder fury!

  26. Profilbild von Mistbock polnischer
    22. März 2016 at 20:24 —

    Ist Brown nicht positiv auf das Dopingmittel Clenbuterol getestet worden? Hab da irgendwas heute morgen leuten hören. Oder verwechsel ich da was??

  27. Profilbild von Mistbock polnischer
    22. März 2016 at 20:25 —

    Aaja. Das nächste Mal einfach mal hochskrollen….

  28. Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

    Wie immer gilt, Eat Clen, Tren Hard!

  29. Profilbild von Weiß Waldemar
    2. April 2016 at 00:45 —

    Wilder bleibt Weltmeister in Schwergewicht er kann was ein stecken egal wie der povetkin drauf ist er wird in nach Punkten oder ko schlagen so sieht es aus und so bleibt es, was lennox gesagt hat er hat Schwäche jeder Boxer hat seine Schwächeb und er selbst hatte auch.

Antwort schreiben