Top News

Khan VS Canelo = Speed VS Power

Als vor wenigen Tagen die Ansetzung Canelo gegen Khan bekannt wurde, staunten Boxfans und Experten  gleichermaßen. Für A.Khan, der seit dem verlorenen Kampf gegen Danny Garcia ungeschlagen blieb, dabei namhafte Boxer besiegte und noch namhaftere vermied, ist dieser Fight mit Canelo Alvarez am siebten Mai 2016 in L.A., die lang ersehnte Chance den WBC Gürtel im Mittelgewicht zu gewinnen und birgt aber auch eine große Gefahr…

Power

Für den frisch gebackenen mexikanischen Weltmeister Saul Alvarez wird dieser Kampf zum echten Prüfstein um die Vorherrschaft in der Gewichtsklasse. Durch seine stärkere Physis und seine Erfahrung trotz jungen Alters, ist dieser Boxer bei vielen Fans Favorit. 32 Knockouts in 46 Kämpfen bei nur einer Niederlage, gegen den vor allem in der zweiten Hälfte des Kampfes um Klassen besseren Floyd Mayweather, sprechen doch eine eindeutige Sprache. Seine Vorteile im Infight sind klar erkennbar und durch seine Schlaghärte (Stichwort James Kirkland) ist jedem mit Boxverständnis bewusst auf welch schmalen Grad Khan sich mit dieser Gegnerwahl bewegt. Amir hat aber einen klaren Vorteil:

Speed

Amir gilt seit dem Rücktritt Mayweathers als schnellster Boxer im Geschäft. Blitzschnelle Reflexe und grandiose Beinarbeit sind meist der Schlüssel zu seinem Erfolg. Auch die Schnelligkeit und Leichtigkeit seiner Angriffskombinationen ist erstaunlich. Die Frage wird sein ob seine Nehmerqualitäten in den ersten sechs Runden ausreichen werden. Da hatte De La Hoya’s Golden Boy Promotions-Schützling  gegen Mayweather (vergleichbar schnell wie Khan) klar die Oberhand und landete auch harte Treffer. In diesen ersten Runden gilt es für Amir klug zu Boxen und Canelo nicht wie Mayweather erst ab Runde Sieben zu dominieren, sondern von Beginn an den Gegner nicht in Schlagdistanz kommen zu lassen. Thats the Key!

Money

Die Chance sich gegen Mayweather zu beweisen und wer der schnellere und effektivere Boxer ist, wurde Khan stets verwehrt. Als beide letztens nur wenige Sitzreihen bei einem Kampf voneinander entfernt saßen, tauschten sie auch das eine oder andere Wort. Sinngemäß sagte Mayweather nach mehrmaligen Zurufen Khans: „Geh da raus und gewinne ein paar Weltmeistertitel! Vielleicht komm ich dann ja zurück und nehm sie dir ab.“  Soviel zu einem möglichen Mayweather-Comeback das angeblich nie passieren wird. So schnell ändert Mr. Money seine Meinung diesbezüglich ja nicht. Oder doch?

Brook ?!

Viele sehen einen anderen Engländer, der Titelträger im Weltergewicht ist, beim Wettstreit um diesen imaginären Titel des besten englischen Mittelgewichtsboxers gut im Rennen. Die Rede ist von Kell Brook. Beide Kämpfer liefern sich seit Jahren ein verbales Duell und beschuldigen sich immer gegenseitig, den Kampf nicht annehmen zu wollen. Neben dem Prestige, Englands bester Boxer im Welter- und Mittelgewicht zu sein geht es hier auch um gegenseitige Abneigung. Brook zeigte sich nach der Veröffentlichung des Kampfes von Khan mit Alvarez sehr enttäuscht und hofft weiter auf einen Kampf in Zukunft. Der Grund für Brooks Hoffnungen: Er verfügt über gute Nehmerqualitäten, Schlaghärte und Schnelligkeit und hält den IBF Gürtel. Diese Kombination scheint Amir nicht sehr zu schmecken. Ob sich die Flucht in das Mittelgewicht für Khan lohnen wird, sehen wir spätestens am siebten Mai 2016.

 

Voriger Artikel

SES-Boxgala in Pilsen: Tom Schwarz verteidigt WBO-Junioren-Weltmeistertitel!

Nächster Artikel

„Er ist zurück!“- Stieglitz startet Angriff auf WM-Gürtel im Halb-Schwergewicht

19 Kommentare

  1. Profilbild von Brennov
    5. Februar 2016 at 09:55 —

    Brook hält den titel im mittelgewicht und gehört zu den besten boxern im mittelgewicht? khan erhällt endlich die lang ersehnte chance den wbc gürtel im mittelgewicht zu gewinnen? ahja!

  2. Profilbild von RoyalFart
    5. Februar 2016 at 10:08 —

    Der Artikel ist doch ein Witz, oder?! Moment……….. Ne doch nicht. Ich dachte, wir haben den 1. April.

  3. Profilbild von Ferenc H.
    5. Februar 2016 at 14:55 —

    Brook ist IBF Champ im Weltergewicht nebenbei bemerkt^^

  4. Profilbild von Bla
    5. Februar 2016 at 17:11 —

    Der Kampf ist ein Witz. Perfektes Matchmaking für Canelo.
    Canelo muß eh nur 12 Runden im Ring und dabei 0,0 Schläge abfeuern und er bekommt seine UD 118:08 von allen drei Boxern, es sei denn der Gegner hieß Floyd Mayweather, eine noch größere Cashcow. Da nun Floyd nicht mehr da und Canelo ein große mexikanische Anhängerschar hat, die ihren Messias in den Himmel preisen, werden die US-Sender ihre neue Monetenbringer Sieg über Sieg einfahren lassen. Also sucht man Boxer ,die keine KO-Power haben, dann noch zwei Gewichtsklassen niedriger boxen und 24 Stunden nach dem Wiegen mindestens 3-4 Gewichtsklassen unterhalb von Canelo liegen, damit unser neuer Julio Cesar Chaver Jnr. II seine geschenkten Sieg und als KO-Sieger der neu geschaffenen Überklasse 155 lbs gefeiert werden kann.

    Khan ist ein ausgesuchtes Opfer, der viel zu leicht zu treffen ist, siehe Runde 1 gegen Chris Algieri. Trifft Canelo das Fliegenwicht Khan auch nur einmal in dieser Art und Weise, ist der Kampf vorbei. Wenn selbst Garcia, die nächste Lachnummer, die vor Postol wegrennt, den Khan in vier Runden ausknockt, dann hat Kahn gegen Canelo 0,0 Chance.
    Katastrophales Missmatch, und wenn Khan herumbposount , dass er mit 165 lbs kommen will, dann erst sowieso good night stupid Khan. Kommer lieber mit 155 lbs und flieg wie ein Schmetterling.

    Nach den Kampf wird dann wieder Canelo KO-Power bejubelt, genau wie damals bei Chavez -ich-schlag-noch-nicht-mal-Zbik-KO . Gott sei Dank hat uns Fonfara von dieser Lachnummer befreit. Ich kann den Tag nicht erwarten, an dem Canelo endlich ausgenockt wird. Früher oder später ist Canelo fällig.

    Gegen GGG boxt er so oder so nicht, und die WBC ist dermaßen korrupt, dass GGG seine Titel niemals vereinigen wird.

    Warum bekommt Canelo überhaupt diese freiwillige Verteidigung gegen Khan, der größte Witz ever. Allein für die Gegnerwahl müßte man ihm den Titel abnehmen. Stattdesssen muß GGG so ne Pfeife, wie Wade boxen. Unfassbares Witzmatch. Wade ist noch so ein geschützes Haymon-Opfer, der nichts auf Pos. 3 der IBF-Liste verloren hätte und schon gegen Soliman verloren hat.

    • Profilbild von fettundmuskeln
      6. Februar 2016 at 00:40 —

      Gerade keine Möglichkeit, GGG verbal den A.rsc.h zu lecken, weil nix geht? Na gut, in der Zwischenzeit kannst du ja über Canelo, Khan und Ward lästern. Ach stimmt, über Ward hast du gar nichts gesagt. Warum nur? Ward kämpft ja jetzt Ende 2016 gegen Kovalev, weil sich dein kleiner Posterboy ja nicht entschließen konnte, seine 0 aufs Spiel zu setzen und ein paar Pfund draufzuschaffen. Bin mal gespant, was für ein absurder Quervergleich dir zu diesem Thema einfällt. Die schlimmste Geld- und Famehure nach Canelo und Khan ist nämlich … na, kommst du von alleine drauf, blablabla?

  5. Profilbild von AfD Wähler mit Migrationshintergrund

    Aus ethnischer Sicht traue ich Pakistan-Fotze.n eh nicht, schon gar keinen Amir’s die nur darauf warten „Allahuakbah“ schreiend zu detonieren.
    Nach der sicheren KO Niederlage gegen das Kupfer farbende mexikanische Sams, reist klein Amir nach Syrien, wirft seinen Pass hinfort und emigriert als Kriegsflüchtling getarnt nach Deutschland. Hier angekommen knüpft er Kontakt zu Sauerland Event und wird unbenannt in Arnold Kahn , die neue deutsche Hoffnung im Mittelgewicht………seit wann boxen Welterweights im Mittelgewicht ???

  6. Profilbild von Simon8965
    5. Februar 2016 at 18:00 —

    „Viele sehen einen anderen Engländer, der Titelträger im Weltergewicht ist, beim Wettstreit um diesen imaginären Titel des besten englischen Mittelgewichtsboxers gut im Rennen“

    Wenn schon zwei Weltergewichtler um den Titel des besten Mittelgewichtlers konkurrieren, dann wage ich das geistige Niveau des Verfassers doch sehr zu bezweifeln.

    • Profilbild von ego
      5. Februar 2016 at 21:26 —

      simon
      da sind dann fliegen, stroh und andere gewichte auch mit bei, demnächst khan im HW.
      was für ein sinnloser artikel.

  7. Profilbild von Larrypint
    6. Februar 2016 at 00:33 —

    Khan kommt aus dem Leichtgewicht und ist physisch austrainiert ein Superleichtgewicht. Schon im Welter fehlt ihm die nötige Schlagkraft um Gegner auf die Bretter zu schicken und nun soll er allen ernstes gegen einen ausgewachsenen Mittelgewichtler wie Canelo der mit 175lbs in den Ring steigt boxen?
    Das ist ein schlechter Witz aber aufgrund der Popularität der Beiden wird der Mainstreamzuschauer diese Ansetzung feiern und kaufen.
    Nach dem Motto : Wir melken die Kuh und verkaufen es als Stierkampf…
    Das wird ein Dauerlauf für Khan wenn er nicht Ko gehen will.

  8. Profilbild von RoyalFart
    8. Februar 2016 at 09:10 —

    Viel interessanter wird es sein, ob sich Canela um seinen Pflichtherausforderer kümmern wird oder es wieder irgendwelche dummen Gründe gibt, nicht gegen Golovkin anzutreten. Wenn er tatsächlich nur B-klassig ist, wie alle tun, warum hat dann keiner der „Großen“ die Eier, das auch zu beweisen?
    In der Boxwelt gibt es kaum einen, der nicht glaubt, dass GGG durch Canela durchmaschieren würde und ihn aus den Ring prügeln würde.
    Golos Pflichtherausforder hat sich ja leider verletzt (falls das überhaupt stimmt und er sich nicht einfach nur drücken wollte).
    Mir tut er leid, dass er keine Chance bekommt zu zeigen, wo er steht. Stattdessen wird ein Hype um den Pumuckl gemacht, der sich einen Gegner gesucht hat, der zwei Gewichtsklassen unter ihm liegt

Antwort schreiben