Top News

Kein Kampf gegen Simon in der Türkei: Britsch stattdessen am 25. Februar gegen Santos

Dominik Britsch ©SE.

Dominik Britsch © SE.

Sauerland-Mittelgewicht Dominik Britsch (26-0, 9 K.o.’s) hat seinen IBF-Intercontinental-Titel aufgegeben und wird am 9. März nicht in der Türkei gegen seinen Pflichtherausforderer Benjamin Simon (22-1, 21 K.o.’s) antreten. Der 24-jährige Britsch greift stattdessen am 25. Februar in Stuttgart im Vorprogramm der Schwergewichts-WM zwischen Alexander Povetkin und Marco Huck gegen den Spanier Roberto Santos (17-6-1, 9 K.o.’s) nach dem vakanten EU-Titel.

“Dominik ist einer der großen deutschen Hoffnungsträger. Deshalb ziehen wir einen Kampf in Stuttgart und in der ARD vor”, sagte Sauerland-Geschäftsführer Chris Meyer. “Die Perspektiven für Britsch bleiben rosig. Der EU-Gürtel gilt als gutes Sprungbrett auf dem Weg zu einer Europa- oder Weltmeisterschaft.”

Sky Fussball- Jetzt bestellen!

Die Umstellung auf einen neuen Gegner macht Britsch nichts aus. “Für mich ist die Situation ähnlich”, so Britsch. “Ich war darauf eingestellt, dass ich Ende Februar boxe und stecke voll in der Vorbereitung. Nach dem Gewinn der Junioren-WM und des Intercontinental-Titels will ich mir jetzt den EU-Gürtel holen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ex-Geschäftsführer Hanraths kehrt zu Universum zurück

Nächster Artikel

Dimtrenko wechselt zu Sauerland: Stallduell gegen Pulev geplant

61 Kommentare

  1. SemirBIH
    6. Februar 2012 at 14:07 —

    War doch klar, dass er vor Simon Schiss hatte !

  2. Norbert Grupe
    6. Februar 2012 at 14:08 —

    Schwach…

  3. AlphaDogge
    6. Februar 2012 at 14:14 —

    war klar

  4. AlphaDogge
    6. Februar 2012 at 14:15 —

    wie ist es eigentlich mit der gewonnenen ersteigerung von öner? bleibt der jetzt auf den kosten sitzen oder wie ist da so ne situation geeregelt?

  5. Peddersen
    6. Februar 2012 at 14:27 —

    Na, Öner, schein auch in der Türkei nicht viel los zu sein, wa???!!

  6. wave
    6. Februar 2012 at 14:27 —

    Simon ist doch kein Gegner………..

  7. DonSerge
    6. Februar 2012 at 14:31 —

    Simon ist Fallobst und wenn es bei der ARD mehr Geld gibt, wieso nicht…

  8. Ferenc H
    6. Februar 2012 at 14:34 —

    “Der EU-Gürtel gilt als gutes Sprungbrett auf dem Weg zu einer Europa- oder Weltmeisterschaft.” OK was hat denn der EU-Gürtel für ne Bedeutung wenn er als Sprungbrett für eine Europameisterschaft gilt? Oder soll EU Einfältiger-Urin heissen??
    schlechter scherz ich weiss. Ich bitte um Aufklärung. Danke.

    Mfg

  9. Pizza
    6. Februar 2012 at 14:40 —

    Der EU-EM Titel ist nur für Boxer innerhalb der EU ( zB. Italien, Deutschland oder Frankreich) er ist ne Lite version des EBU-EM Titels der auch für die Türkei oder Russland und die Ehemaligen Sovjet Staaten gilt!

  10. AlphaDogge
    6. Februar 2012 at 14:41 —

    von der ard gibt es für britsch nichts… dieser kampf ist auch nicht lukrativer vom geld her, eher das gegenteil…. hier gehts nun darum sich keine schlappe als ‘hoffnungsträger’ zu fangen sonst wird man hier vom gnadenlosen deutschen publikum auseinander genommen und die karriere ist hinüber…. ihr könnt hier noch so oft schreiben das simon schlecht ist etc. trotzdem zeigt sich durch diese aktion seitens britsch das sie simon und eine niederlage fürchten…. ich für meinen teil halte eigentlich viel von britsch aber man hat ihn falsch aufgebaut, es hätte schon längst ein weiterer schritt gemacht werden müssen aber die bewegen sich nur vorwärts und wieder rückwärts.

  11. Mayweather
    6. Februar 2012 at 14:52 —

    Aus Sicht von Sauerland ist das eine kluge Entscheidung. Britsch ist kein Puncher und wäre in der Türkei der klare Aussenseiter.
    Sie gehen kein unnötiges Risiko ein. Britsch kann froh sein so ein Management zu haben. Er ist nicht der Überboxer und braucht ausgewählte Kämpfe um Erfolg zu haben (wie z.B. Sylvester).
    Das ist aus sportlicher Sicht schei ße, aber so sieht die Realität (leider) aus. Durch ein gutes Management und klug gewählte Kämpfe können auch mittelmäßige Boxer Erfolge feiern, die bessere Boxer garnicht oder erst viel später erreichen…

  12. Markus
    6. Februar 2012 at 14:59 —

    Ich denke auch, dass Britsch es in der Türkei schwer gehabt hätte, da Simon sicher durch Öners Unterstützung den “Heimvorteil” auf seiner Seite gehab hätte.

    Damit steht der zweite Kampf für Stuttgart am 25. Februat fest. Laut Culcays Aussage im ARD-Interview am Samstag wird auch er dort boxen. Nur so aus Interesse: Hat jemand schon mitbekommen, wer sonst noch aller Wahrscheinlichkeit nach bei diesem Event kämpfen wird?

  13. Peddersen
    6. Februar 2012 at 15:11 —

    Ferenc

    Bevor dir hier markige Sprüche rausplatzen, vorher einfach mal ´n bisschen googlen.

  14. Tom
    6. Februar 2012 at 15:13 —

    Hmm….Sauerland hat mal vor geraumer Zeit gesagt das seine Boxer niemals gegen Boxer von E.Rolle antreten werden und er hat auch gesagt das er einen Kampf von Britsch nicht in der Türkei haben will!

    Somit war es auch logisch das es den Kampf Britsch-Simopn nicht geben wird!

    Die schlechte Seite der Geschichte ist das Britsch für 1 Jahr aus der IBF-Rangliste verbannt werden wird,da er nicht gegen seinen PH angetreten ist.

    @ AlphaDogge

    Simon wird jetzt wohl um den verkanten Titel boxen dürfen,ob in der Türkei oder sonstwo wird sich zeigen.

    @ Ferenc H

    Der EU-Titel bezeichnet den Meister der EU-Länder und ist somit ein Untertitel des EM.

  15. Mr. Wrong
    6. Februar 2012 at 15:19 —

    wie kann man über die deutsche Boxscene nicht lachen?
    Nehmen wir mal die britische als Bespiel, da sind Kämpfe unter jungen Talenten an der Tagesordnung. Die riskieren auch mal eine Niederlage.

    Britsch hat schon gegen Lyell verloren, von daher sind seine Kämpfe kein großer Verlust für die Boxfans.
    Respekt an dieser Stelle an Ben Simon, wünsche ihm einen Kampf gegen Zbik oder Sylvester.

  16. Tom
    6. Februar 2012 at 15:26 —

    @ Mr.Wrong

    …..Respekt an dieser Stelle an Ben Simon……

    Respekt für was????????

    B.Simon taugt als Boxer nicht viel,das ist ein besserer Rummelboxer!

  17. Fastboxer
    6. Februar 2012 at 15:53 —

    @Tom

    und warum hats bis jetzt nur einer geschaft mit ihm über die runden
    zu kommen? er hätte britsch ko geschlagen

  18. tyson
    6. Februar 2012 at 16:01 —

    Öner ist ein P.enner

  19. Peddersen
    6. Februar 2012 at 16:01 —

    Fastboxer

    …Weil´s alles nur Flaschen waren. Noch Fragen an Hansi?

  20. AlphaDogge
    6. Februar 2012 at 16:12 —

    Tom schrieb:

    @ AlphaDogge

    Simon wird jetzt wohl um den verkanten Titel boxen dürfen,ob in der Türkei oder sonstwo wird sich zeigen.

    —————————————————–

    ähm… muss nicht zwingend sein das simon jetzt um den ‘vakanten’ interconti titel kämpfen wird, zuerst muss mal dann noch ein gegner bestimmt werden…aber… um nicht auf seinen kosten sitzen zu bleiben muss öner wohl das auf jedenfall gewährt werden… bin mal gespannt wen der verband hier auswählt…

  21. Mr. Wrong
    6. Februar 2012 at 16:37 —

    @ Tom

    Britsch ist auch kein Überflieger, in meinen Augen sind die beiden auf gleichen Level.
    Mit dem Unterschied, dass einer die Konfrontation meidet.
    Britsch ist die nächste Boxblase made in Germany. Aber das Mittelgewicht ist z.Z. wirklich sehr gut besetzt, der wird niemals ein Stück vom Kuchen abhaben.

  22. jemand
    6. Februar 2012 at 16:58 —

    riesen-sauerei! hab mich so auf den kampf gefreut, wäre ein klassisches match-up geworden(puncher gegen boxer). ist ja wie bei eingeschnappten kleinkindern dass man sich nicht auf einen kampf einigen kann.
    wenn simon so schlecht wäre, hätte man ihn doch einfach weggehauen- auch wenn britsch wahrscheinlich keinen einfluss drauf hat, hat er bei mir damit ne menge sympathie verschenkt- auch der neue “gegner”- wirklich ganz schwache aktion

  23. TheIron
    6. Februar 2012 at 17:31 —

    Sauerland weiss das Britsch eigentlich in der Weltspitze nichts zu suchen hat…Sie haben kein Vertrauen in Britsch…und das wohl zu recht… ;) Britsch ist der überbewerteste Boxer in eutschland…Konstantin Buga und einige andere Amateure würden ihn mit Sicherheit schlagen…

  24. Tom
    6. Februar 2012 at 17:34 —

    @ Mr.Wrong

    Ich habe mit keinem Wort geschrieben das Britsch ein Überflieger wäre und das er auf Weltniveau etwas reißen könnte.
    Allerdings den EU-Titel und den EM-Titel traue ich ihm schon zu!

    Ich bin übrigens auch nicht der Meinung das Britsch gegen Lyll verloren hat,habe den Kampf nicht live gesehen,sondern erst 1-2 Tage später,ganz ohne Emotionen,da ich das Ergebniss ja schon kannte,das war bestenfalls ein Unentschieden.

    Simon hat bisher noch gar nichts auf die Beine gestellt,seine Gegnerschaft war bisher sehr mäßig!

    @ Fastboxer

    User Peddersen hat dir ja schon die passende Antwort gegeben!

    Du glaubst also das Britsch gegen den Boxer ko gehen würde,gegen den Simon nur nach Punkten gewonnen hat?
    Kann ich mir kaum vorstellen,denn der war schon 43 Jahre alt als er gegen Simon geboxt hat!

  25. hari
    6. Februar 2012 at 17:37 —

    ist doch klar das britsch nicht in der türkei boxt … hätt britsch dort gewonnen ,hätt er und wegner ein kopfstoß von Ö. bekommen . also ich kann das schon nachvollziehen …..

  26. Shannon Arreola
    6. Februar 2012 at 17:44 —

    Jetzt sollte Wegner zu Britsch sagen:”Du Feigling, pfui!” Ach ne, Wegner liebt Britsch ja, lebt da seine tuntige Seite aus. Der Britsch hat aber auch die Haare schön, Mann o Mann.

  27. Shannon Arreola
    6. Februar 2012 at 17:58 —

    Alles Oberpfeifen in Deutschland, Pirog und Golovkin sind astreine Sportler.
    http://www.boxingscene.com/pirog-waits-champs-considers-possible-retirement–49218

  28. Charlys69
    6. Februar 2012 at 18:42 —

    aber warum verkuendet man vorher “offiziell” das dieser Kampf vereinbart wurde. Oener hat dann die Versteigerung gewonnen…..Sauerland haette fuer Britsch ja ein paar Euro mehr bieten koennen….wenn man dann nicht den Zuschlag erhaelt weil das eigene Angebot nicht ausrecihte, ist ein Ruckzieher schon sehr peinlich. Ich finde, dass ein solches Verhalten mit einer Geldstrafe geahndet werden sollte. Man hatte ansonsten vor der Versteigerung sagen sollen, “wir boxen nicht gegen Simon, und nehmen die Option fuer den Kampf nicht wahr. Aber zuueckzuziehen weil man selbst weniger geboten hat, hat wirklich Stil….

  29. robbi
    6. Februar 2012 at 18:46 —

    simon hat doch schon gegen n loser verloren…also was los? simon kann nix…finde er ist einfach nur n kleiner bodybilder dem se gesagt haben geh mal boxen…

  30. Habakus
    6. Februar 2012 at 19:24 —

    robbi ist einer dem gesagt wurde, geh mal ins internet.
    da sind selbst looser wie du helden.

  31. Big-Puncher
    6. Februar 2012 at 19:34 —

    Simon muss man Respekt zollen, im Gegensatz zu Britsch. Simon hat praktisch keine Amateurlaufbahn vorzuweisen und ist mehr oder weniger direkt Profiboxer geworden und hat es unter eher schlechten Bedingungen schon weiter gebracht als viele gedacht haben. Britsch ist vom Talent nicht besser, hat aber Amateurerfahrung und einen gutes Team hinter sich. Ein team das weiss dass ein kampf gegen Simon viel zu Riskant wäre und man deshalb kneigt. Wenn britsch richtig Göück hat wird er eine Karriere wie Sylvester hinlegen, mehr ist selbst mit größtem Glück und Beschiss nicht drinn. Ich hoffe für Simon dass er möglichst bald gegen einen vernünftigen Gegner boxen kann, das ist nicht zu leicht zu organisieren wenn man keinen großen Promoter wie unser kleiner Britsch hat. Wenn der wirklich Talent hätte wäre der doch schon viel weiter in der Gegnerwahl. Aber selbst für Simon ist er also noch nicht bereit, darüber kann man nur lachen.

  32. kevin22
    6. Februar 2012 at 20:01 —

    Wieder ein Rückschlag für Döner, ich kann in dem Falle Sauerland nur applaudieren ;-)

    Wäre Sauerland der Veranstalter, dann wäre der Kampf auch zustande gekommen! Aber mit der grossen Fres.se vor der Versteigerung hatte Öner bereits verloren!
    Der verabschiedet sich vom deutschem Boxen, sagt in Interviews das Sauerland korrupt wäre und wundert sich dann, das SE so wenig bietet und den Kampf an ihn abgiebt!?
    Und dann seine Sprüche zu den “reichen türkischen Investoren”, wenn er noch öfters solche “Veranstaltungen” auf die Beine stellt, werden die wohl bald sehr sauer werden!

    Und das ist das Ziel von Sauerland!

  33. Tom
    6. Februar 2012 at 20:26 —

    @ Big-Punch

    Du glaubst doch den Mist den du da geschrieben hast nicht wirklich?

  34. Sugar
    6. Februar 2012 at 21:12 —

    Lustige Diskussion die hier läuft!

    Für all diejeniegen die B.Simon so toll finden,seine Gegner hatten zusammen einen 183-283-25 Rekord,ich denke Zahlen sagen manchmal mehr als Worte.
    Das einzig bemerkenswerte daran ist das sich Simon gegen diese Luschen den IBF-IntercontiTitel und die Deutsche Meisterschaft der GBA sichern konnte.

  35. Ayotec
    6. Februar 2012 at 21:15 —

    Sauerland mach eben liebend gerne Bitchmoves

    Öner kriegt das Geld zurück!

  36. Fastboxer
    6. Februar 2012 at 21:15 —

    @Tom
    nein ich meinte ich glaube das simon den britsch ko geschlägen hätte er müsste nur einmal durch kommen

    @Peddersen
    ach und britsch hat keine flaschen geboxt ja?

  37. Mancebo
    6. Februar 2012 at 21:16 —

    Sehr schade.. bin enttäuscht dass der Kampf nicht zustande kommt. Schon wieder darf Simon nicht endlich gegen ein stärkeren Boxer ran.

    Er wolte schon Sturm, sylvester un konsorten.. nun kneifft Britsch… sehr schade. Will Simon endlich gegen einen besseren sehen, dann kann man über seine fähigkeiten auch mehr sagen.

    auf jeden Fall liegts nicht an ihm das er keine anständigen gegner bekommt

  38. xyz187
    6. Februar 2012 at 22:03 —

    Britsch & Sauerland sollten sich richtig schämen !

  39. Tom
    6. Februar 2012 at 22:08 —

    @ Fastboxer

    Gut,dann habe ich deinen ersten Kommentar falsch verstanden!

    @ xyz187

    Warum sollte sich Sauerland schämen?

    Wenn nächste Woche Ermis den unbedeutenden Titel der WBFederation gewinnt kann er ja Simon die Chance geben darum zu boxen,diese Titel taugen eh nur für Boxer der dritten,vierten,…… Garde!

  40. jemand
    6. Februar 2012 at 22:20 —

    @Sugar

    ganz ehrlich: Simon hat nicht gekniffen, das ist der entscheidende punkt. jeder würde den kampf gern sehen um zu wissen wer der bessere wäre, keiner sagt von vornerein dass simon souverän gewinnt(deswegen macht man doch oft einen kampf, oder??)

  41. Claudio
    6. Februar 2012 at 22:38 —

    Typisch Sauerland. Mal wieder…Schon wieder…Sauerland hat Schiss vor Simon, denn er weiß dass er sein Hello Kitty ins Land der Träumeschicken wird….oder wie wir es nennen “Ringboden” Da wo Britsch hingehört…Einen zweiten Sven Ottke braucht keiner.

  42. Tom
    6. Februar 2012 at 23:16 —

    @ jemand

    ….jeder würde den Kampf gerne sehen……

    Ich nicht!

    @ Claudio

    Sauerland kann sich aussuchen gegen wen seine Boxer kämpfen,denn noch wedelt der Hund mit dem Schwanz und nicht der Schwanz mit dem Hund!

  43. Dave
    7. Februar 2012 at 04:04 —

    Britsch=Sven Ottke für Arme.

  44. kevin22
    7. Februar 2012 at 04:27 —

    Dave sagt:

    “Britsch=Sven Ottke für Arme.”

    Dave = Copy-Kano, tyson-fan u.s.w.! Aber alles nur Nullnummern mit zig ACCOUNTS ;-)

  45. Kai75
    7. Februar 2012 at 09:40 —

    Dominik Britsch boxt gegen jeden Gegner, dass steht schon mal fest. Er ist technisch und konditionell ein guter Athlet der mit seiner Cleverniss jeden Boxer über die Runden hinaus boxen kann.
    Er entscheidet nicht ob der Kampf in der Türkei stattfindet. Das entscheidet Sauerland.
    Sauerland ist fixiert aus ihm einen Weltmeister zu machen und er lässt sich von keinen Spasspromoter Steine in den Weg legen.
    Was ist schon dieser Inter Conti Titel wert…..NICHTS….Er muss jetzt erstmals die erste Hürde zur Weltmeisterschaft nehmen und das wäre die Europameisterschaft.
    Dominik Britsch ist eine Person die lässt sich nicht aus dem Konzept bringen. Provokationen sind in der Boxszene normal.
    Er boxt gegen jedem Gegner und das auch überall. Ein aufgeblasener Gegner so wie Benjamin Simon hat im Mittelgewicht nichts zu suchen. Konditionell ist Dominik welten voraus.

  46. xyz187
    7. Februar 2012 at 12:03 —

    @Tom , Cagri würde NIEMALS kneiffen er würde gegen jeden Boxen und egal wo , er hatte sogar bevor er bei EC BOXING war hat er gegen Hassan N’Dam N’Jikam in Frankreich geboxt ! Und Erol Ceylan hat Alexseev in Frankfurt aus einer Sauerland Event Veranstaltung Boxen lassen ! Und eins kannst du mir glauben Cagri würde sogar Britsch vernichten im Ring ! Simon hätte auch Britsch aus geknockt !

  47. robbi
    7. Februar 2012 at 12:15 —

    genau habakus…du bist es…du denkst bestimmt simon sieht optisch besser/stärker als britsch aus..deswegen gewinnt er…..tzze da kann man nur lachen…hast bestimmt immer bei deiner kleinen schwester beim boxen zugeguckt und dir da deine kenntnis geholt…

  48. Tom
    7. Februar 2012 at 12:56 —

    @ xyz187

    Du wiederholst dich!

    Fakt ist das Ermis um einen wertlosen Titel boxt,aber da man mit diesen Pseudotiteln auch Geld verdienen kann,wäre ja ein Kampf gegen Simon nicht das Schlechteste,einen Sieg von Ermis vorausgesetzt.
    Der kommende Gegner von Ermis ist übrigens eine noch größere Pfeife als Simon!

    Eine andere Möglichkeit wäre das Oezekler seinen Internationalen deutschen Meistertitel gegen Simon aufs Spiel setzt!

    @ Kai75

    …was ist dieser Interconti-Titel schon wert…..NICHTS…….

    Das ist so nicht ganz richtig,der Träger dieses Titels findet sich in den Top-15 der jeweiligen Rangliste wieder.
    Aus der wird Britsch aber für die nächsten 12 Monate gestrichen werden,da er nicht gegen seinen PH angetreten ist.

    Ach ja,WM wird Britsch wohl nie werden,dazu fehlt ihm die Klasse und der Bums in den Fäusten,aber EU-Meister und EM sollte schon drin sein!

  49. xyz187
    7. Februar 2012 at 13:02 —

    @Tom , Özekler würde auch Simon und Britsch gleichzeitig umhauen ! Er ist noch schneller noch Explosiver noch Stärker geworden , und wenn du glaubst das Britsch EM wird dann muß ich dir wiedersprechen mein Freund , Britsch ist nicht so gut wie Cagri und Özekler !

  50. Tom
    7. Februar 2012 at 13:37 —

    @ xyz187

    …….Özekler würde Simon und Britsch gleichzeitig umhauen……..

    Würde…..ist uninteressant….. machen!

    Ich kann mich noch gut an den Kampf von Özekler gegen den Journeyman T.Kugler erinnern,grauenhaft…..nur ein stures stupides nach vorne gehen,schlechte Deckung,zu langsam…….so würde er Britsch kaum treffen.

    Ich will dir gerne glauben das Özekler mehr drauf hat,aber dazu muss er endlich mal gegen namhafte Gegner in den Ring steigen und gewinnen.

    Ermis hat die weitaus besseren Gegner geboxt und meist verloren,gut lag wahrscheinlich am Managment und einige Kämpfe kamen zu früh für ihn,aber der Kampf am kommenden Samstag bringt ihn nicht wirklich weiter.

  51. Tom
    7. Februar 2012 at 18:58 —

    Robert Rolle(Manager von B.Simon) beendet die Zusammenarbeit mit Arena!!!!!!!

    Da wird es für Öner immer enger,selbst die kleinen Boxställe wollen mit ihm nichts mehr zu tun haben!

  52. Jimbob
    7. Februar 2012 at 20:32 —

    die frage ist nur ob es gut für simon ist oder nicht.
    ich denke jedoch das es die richtige wahl ist.

  53. adnan
    8. Februar 2012 at 05:59 —

    ich find öner klasse . er sagt seine meinung ,und hatt immer recht mit dem was er sagt . er ist haltt nicht so ein schleimer und schönredner wie sonst so viele .

  54. Kai75
    8. Februar 2012 at 08:02 —

    @Adnan….Du sagst Öner ist Klasse. Meine Frage an dich, ist man dadurch erfolgreich wenn man nur eine grosse Schnautze hat?
    Entscheident ist immer, wie clever man als Promoter handeln tut und da liegt Sauerland welten voraus. Du brauchst nur mal die Boxarena Homepage besuchen und dir mal seine Boxer anschauen z.B. Kretschmann??? Viel PR um nichts!Nur leere Versprechungen.
    Naja meiner Meinung nach ist Öner nur ein Showpromoter der all die Medien zu sich ziehen möchte aber komischerweise macht er sich dadurch nicht beliebt.

  55. Tom
    8. Februar 2012 at 10:58 —

    @ adnan

    Mit einer großen Klappe alleine kann man aber kein erfolgreicher Promoter sein und Öner schwimmen immer mehr Felle weg,der richtet ja kaum noch Veranstaltungen aus.

    Öner hat meines Erachtens so ziemlich alles falsch gemacht,er wollte zuviel zu schnell.

    Sein größtes Manko ist das er kein wirkliches Verhandlungsgeschick hat.

  56. Jay
    8. Februar 2012 at 11:55 —

    Klingt Schwer nach Ausrede, zumal ich ja den letzten Kampf “leicht” zugunsten seines Gegner gewertet hatte von daher…

  57. Peddersen
    8. Februar 2012 at 12:03 —

    Fastboxer

    “@Peddersen
    ach und britsch hat keine flaschen geboxt ja?”

    Auf alle Fälle keine Flaschen auf dem (Flaschen-) eines Herrn Simons.

  58. adnan
    8. Februar 2012 at 12:03 —

    @tom aber er ist eine ehrliche haut .und sagt seine meinung . und hatt immer recht damit ,auch wenn es hier nicht einige hören wollen .

  59. Tom
    8. Februar 2012 at 13:12 —

    @ adnan

    Wenn Öner immer recht hätte wäre er wohl erfolgreicher!

  60. Charlys69
    9. Februar 2012 at 14:48 —

    hier geht es fuer mich weniger darum wie serioes oder erfolgreich Oener wirklich ist, sondern darum, dass dieser Kampf von beiden Seiten zunaechst vereinbart wurde.
    Was waere gewesen wenn Sauerland mehr fuer den Kampf geboten haette, und Bristch z.b. in Stuttgart gegen Simon haette boxen koennen. Dann waere Sauerland vermutlich nicht ausgestiegen. Und ob Oener dann seinerseits gekniffen haette, waere halt die offene Frage gewesen. Aber das wuerde ich eher bezweifeln. Was die Boxer wollen interessiert ihre Manager nur noch nebenher. Man will auf Teufel komm raus morglichst viele Einwirkungsmoeglichkeiten auf den Kampf haben. Und davon hat man halt mher, wenn man selbst veranstaltet, und nicht in der Veranstaltung eines anderen Promoter antreten muss.

  61. Tom
    9. Februar 2012 at 18:33 —

    @ Charlys69

    Dieser Kampf wurde nicht von beiden Seiten vereinbart!

    Sei dir sicher,wenn Sauerland den Kampf gewollt hätte,wäre auch das Angebot höher gewesen!

Antwort schreiben

adrivo

adrivo