Top News

Jürgen Brähmer vs Thomas Oosthuizen – 12. März Neubrandenburg

Nachdem Jürgen Brähmer vor einigen Tagen bekannt gegeben hat, dass er wieder voll fit ist, steht nun seinem Kampf gegen Thomas Oosthuizen nichts mehr im Wege. Geboxt wird diese WBA-WM im Halbschwergewicht am 12. März in Neubrandenburg. Ursprünglich sollte dieser Kampf bereits im vorigen Jahr in Monaco stattfinden. Brähmer sagte damals wegen einer Armverletzung ab.

Thomas „Tommy Gun“ Oosthuizen kommt aus Südafrika und ist dort die Nr. 1 seiner Gewichtsklasse. Er war zuvor IBO-Weltmeister im Supermittelgewicht, stieg ins Halbschwer auf und wurde WBC-International-Titelträger. Danach wurde er gegen seinen Landsmann Ryno Liebenberg wieder Champ der IBO im Halbschwer. In seinem letzten Kampf gegen den Neusseeländer Robert Berridge brachte Oosthuizen das Gewicht nicht und büßte deswegen 30% seiner Börse ein. Der IBO Titel blieb vakant.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Mit Brähmer und Oosthuizen werden sich 2 Rechtsausleger in Neubrandenburg gegenüber stehen. Der 27-jährige Südafrikaner ist 12 cm größer als Brähmer und hat eine enorme Reichweite von 1,98m. Dazu sagte Brähmer:

„Ich habe schon gute Erfahrung gegen solche ‚Riesen‘ wie Oosthuizen (1,93 m) gemacht. Enzo Maccarinelli war genauso groß und er hat vorzeitig gegen mich verloren. Ob nun durch K.o. oder über die Punkte – der Südafrikaner wird höchstens mit einem Anzuggürtel den Heimweg wieder antreten!“

Ob das so einfach wird wie Brähmer es schildert, muss man bezweifeln. Mit Oosthuizen hat Brähmer einen bisher ungeschlagenen Herausforderer (25(14)-0-2) vor sich, dem man Einiges zutrauen kann. Wer noch auf der Card zu finden sein wird, ist noch nicht bekannt. Dessen ungeachtet startete bereits jetzt der Ticketverkauf.

Voriger Artikel

Dominic Bösel vs. Balazs Kelemen live ab 22.30 Uhr im MDR!

Nächster Artikel

Boxsport Telegramm

49 Kommentare

  1. Profilbild von Brennov
    26. Januar 2016 at 22:55 —

    Also dann geht es nur um den WBA Titel. Wer boxt dann um den ibo titel

  2. Profilbild von Boxzuschaer
    26. Januar 2016 at 23:52 —

    Von Monaco nach Neubrandenburg…wow…

  3. Profilbild von Boxzuschaer
    26. Januar 2016 at 23:56 —

    Die Möglichkeiten von Sauerland für Wahnsinnskämpfe scheinen ja wirklich unermesslich…dass sie in Neubrandenburg für dieses Jahr 2016 noch einen Termin bekommen konnten…

  4. Profilbild von Matthias
    27. Januar 2016 at 00:18 —

    Der Glöckner wird seine Musik spielen und Oosthuizen KO schlagen.

  5. Profilbild von Boxzuschaer
    27. Januar 2016 at 00:25 —

    Bestimmt, die (Box)Welt wird auf Neubrandenburg schauen…

  6. Profilbild von Boxzuschaer
    27. Januar 2016 at 00:30 —

    Ich erinnere mich (schwach) an einen Kampf in Neubandenburg…ist paar Jahre her…da wurde der derzeitige Wassereimerhalter von King Jürgen dort vorgeführt und deklassiert von ’nem polnischen Boxer…obwohl der in seinem Wohnzimmer gewesen sein wollte…

  7. Profilbild von Boxzuschaer
    27. Januar 2016 at 00:34 —

    …also der Wassereimerhalter war in seinem „Wohnzimmer“… :-))

    • Profilbild von
      27. Januar 2016 at 01:16 —

      Ach komm, wenn man sich heute Feigenbutz und Gevor anschaut, bekommt man doch richtiggehend Sehnsucht nach dem „Hurrikan“ 😉

      Naja, erst Monaco, dann Neubrandenburg, schon ein etwas rougher Locationwechsel, aber ich denke, es wird ein interessanter Fight diesmal. Wenn Ooosthuizen seine Alkoholprobleme tatsächlich überwunden haben sollte und voll trainiert hat, sehe ich ihn als leichten Favoriten. Früher mal hatte ich die Hoffnung, er würde sich im SMW als „Andre-Ward-Killer“ positionieren – vielleicht klappt’s ja im Halbschwergewicht. Brähmer wird auf jeden Fall topfit sein, hoffen wir mal, es wird keine dieser Sauerland-Decisions, für die dieses Land mittlerweile in der Boxwelt notorisch ist.

      • Profilbild von Milanista82
        27. Januar 2016 at 11:41 —

        Der schöne Jürgen ist schließlich ein „Draw“ in Neubrandenburg, die 5.000 Tickets werden innerhalb 1 Std. vergriffen sein und „Schnupper Kalle“ kann den einen oder anderen Merchandise Artikel an den Mann bringen. Zudem hat mein Freund „The Special One“ eine entspannte Heimreise, wobei Monaco für ihn auch kein Hindernis wäre.

  8. Profilbild von Boxzuschaer
    27. Januar 2016 at 00:48 —

    …aber so gesehen ein ehrwürdiger Schachzug von Sauerland…in Neubrandenburg geht Jürgi wenigstens unter Fanprollgejohle unter…wenn alles mit rechten Dingen zu geht…

  9. Profilbild von California
    27. Januar 2016 at 01:15 —

    Hoffentlich befreit uns Oosthuizen von dieser boxenden Schande…Es gibt keine größere Witzfigur im Boxen als Brähmer….dass der Weltmeister ist zeigt wie urkomisch das Boxen heutzutage ist….dieser Clown als Weltmeister….Witz des Jahrhunderts

  10. Profilbild von Victor Grey
    27. Januar 2016 at 10:14 —

    Brähmer + Sauerland sind soooooooo erbärmlich. Wann boxt er endlich jemanden, der relevant is? Kovalev sicher nie, aber es gibt ja noch anderen: Jean Pacal, Stevenson, Ward, Fonfara, Cleverly, Alvarez, Beterbiev (hahah sicherlich auch nie).

    der nächste top fight wird wahrscheinich gegen enrico kölling in der Grundschulturnhalle von Osnabrück sein. Die Ringside-Tickets werden sicher sofort ausverkauft sein.

    Feigenbutz macht dann das Security an der Flüchtlingstoilette.

    • Profilbild von
      27. Januar 2016 at 16:58 —

      Ja, es ist einfach, sich über Brähmer lustig zu machen: Er ist hässlich, hat unglaubliche Segelohren, stottert und hat schon eine Frau in einer Bar verprügelt. Gleichzeitig ist der „Beaux Jürjean“ aber auch der einzige Sauerland-Boxer, dem ich zutraue, gegen die Topleute zumindest einen harten Fight abzuliefern – sogar gegen Kovalev. Gegen Clev würde ich ihn als Favoriten sehen, im Duell mit den oben genannten Fonfara, Alvarez, Pascal oder Stevenson gleichauf. Lediglich gegen Beterbiev und natürlich Kovalev wäre er deutlicher Außenseiter – alle anderen aber auch. Ward lassen wir mal außen vor, der hat selbst Probleme genug im Augenblick. Darüber hinaus ist es auch nicht NUR Sauerland, an denen solche Duelle scheitern. Pascal bspw. ist alles andere als bescheiden, was seine Börsen angeht. Einen solchen Kampf möglich zu machen, kann endlose Verhandlungen bedeuten und warum soll man das aus Businesssicht machen, wenn man fürs viertel Geld einen polnischen Taxifahrer verpflichten kann? Das deutsche Durchschnittspublikum weiß sowieso nicht, wer Pascal, Alvarez, Chilemba oder Fonfara ist. Wenn aber mangels Masse keine Veranstaltungen mehr im deutschen TV laufen, ist das Geschrei auch groß. Also mal lieber den Ball ein bisschen flacher halten.

      • Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

        @ fum

        Natürlich ist das alles richtig was du sagst, aber kommen wir zu dem „warum“? WEIL das der Anspruch eines Top Boxers und Top Promoters sein sollte, ganz einfach.

        Wir können hier viel über Gewinnmaximierung diskutieren, aber wenn alle Boxer und Promoter nur nach dem Prinzip arbeiten würden, gäbe es kein Kovalev vs Pascal I+II und viele andere kämpfe auch nicht.

        Natürlich stimmt es auch, dass man jeden Hinterwäldler als nächsten Brähmer gegner aufbauen und verkaufen kann, aber das kann ich unter keinen umständen in irgendeiner art und weise befürworten, erst recht nicht wenn es um einen gut betuchten und mit Steuergeld prall gefüllten Taschen Promoter wie Sauerland geht.

        Wenn jetzt SS Ulf oder Erol „Mosshammer Matte“ Ceylan einen soliden boxer haben und nicht für viel geld einen US/NA Boxer holen wollen, kann ich das noch verstehen, aber bei den vampiren von Sauerland darf es doch keine Ausreden geben.

        Und ich bin mir sicher das auch ein pascal mit sich reden lässt, immerhin kann er dabei Pretty Boys Papergürtel erobern bei zugleich überschaubarem Risiko(kein easy fight, aber das verhältnis von Gegner/Titel/Risiko etc. ist mehr als akzeptabel).

        • Profilbild von
          27. Januar 2016 at 18:39 —

          Man muss aber auch eins sehen, @ Fallobst: Kovalev hat drei echte Titel, läuft live auf HBO und garantiert einen Payday. Brähmer hat einen Mickymaus-Gürtel und ist für die obengenannten ein High-Risk-Low-Reward-Fight. Es gibt nicht (extrem) viel Geld, es muss auswärts geboxt werden, das heißt, der Kampf findet in USA irgendwann um 15.00 statt und Fans (außer vll. bei Clev und Fonfara) sind auch keine da. Man kann aber gegen Brähmer auch durchaus auch verlieren, wenn alles mit rechten Dingen zugeht. Dazu natürlich die durchaus berechtigten Vorurteile, dass man den Gegner in Deutschland KO schlagen muss, um mit einem Draw nach Hause zu fahren. Letztlich habe ich ein Interview mit Carl Thompson gesehen, in dem er gesagt hat, sein größter Erfolg wäre die Split Decision gegen Ralf Rocchigiani in Berlin gewesen. Ich meine, er hat immerhin Chris Eubank sr. zweimal und David Haye durch Knockout besiegt. Aber auf der anderen Seite, frag mal Mauricio Herrera oder Ray Beltran, wie die das so sehen!

        • Profilbild von 37 Złoty
          27. Januar 2016 at 18:43 —

          Bin da ganz klar beim Doc,
          nur weil man sich der Dummheit der Menschen bewusst ist,
          muss man sie nicht zu seinem Vorteil nutzen,
          Jürgen ist kein Schlechter,
          und wahrscheinlich hätte er
          ganz gute Chancen gegen die genannten Boxer,
          doch, und da liegt das Problem,
          wir werden es nie erfahren,
          er wird seine Karriere beenden
          ohne einen Topgegner geboxt zu haben,
          wann immer ein etwas besserer Gegner,
          keine Weltklasse wohlgemerkt,
          präsentiert wurde,
          machte ihm, so deute ich das zumindest,
          seine Psyche einen Strich durch die Rechnung,
          und das wirkt sich nunmal auch gerne auf den Magen-Darm-Trakt aus, dessen wird sich auch Jürgen mittlerweile bewusst sein,
          deswegen werden nur noch ein paar Penner geklatscht werden zwecks Altersvorsorge,
          dafür gibt es keinen Respekt,
          sein Aussehen interessiert mich nicht,
          mit seinen Aktivitäten außerhalb des Rings
          habe ich absolut kein Problem,
          er kann sich nunmal nicht,
          wie du und ich und jeder andere Normalo,
          am Wochenende mit einem Bouncer boxen,
          ohne dass die Bild, Süddeutsche
          oder irgendwelche andere Parasiten das ausschlachten,
          und dass er die Frau gerockt hat,
          das rechne ich ihm hoch an,
          er tritt für wahre Gleichberechtigung ein,
          equal rights….and lefts

          • Profilbild von 37 Złoty
            27. Januar 2016 at 18:45

            Fonfara wäre der Gegner,
            den ich mir wünschen würde,
            da würden 2 harte Knochen aufeinender treffen

    • Profilbild von #BILDnotwelcome
      28. Januar 2016 at 14:06 —

      Ja, ich weiß nicht wie oft es hier oder auch bei echten Boxseiten schon mal erwähnt wurden ist wie Verhandlungen mit Boxern ala Jean Pacal, Stevenson, Ward, Fonfara, Cleverly, Alvarez, Beterbiev ablaufen und ob so etwas überhaupt für SE realistisch erscheint.
      Man kann alle prominenten Namen aufzählen als wäre man bei Wünsch-dir-Was und anschließend SE bzw. Brähmer die Schuld dafür geben, dass solche Kämpfe nicht kommen.
      Diesen Müll liest man leider hier schon seit Jahren.
      Soweit ich weiß, bekommt auch Superman mit seinem Vorstrafenregister immer wieder Schwierigkeiten außerhalb Kanadas zu boxen und dürfte auch nur in ausgewählten US-Bundesstaaten wie Nevada überhaupt eine Kampflizenz bekommen. Ob ein Jürgen Brähmer andererseits überhaupt nach Nordamerika einreisen darf, geschweige denn eine Lizenz bekommen dürfte, erscheint auch mehr als fraglich
      Wer hier noch mit Jean Pascal anfängt, disqualifiziert sich selbst!
      Jean Pascal ist einer der teuersten Boxer oberhalb des Weltergewichts und um solche Börsen zu bezahlen bedarf es nunmal eben auch Leute wie Hopkins, Froch oder eben Kovalev.
      Selbst ein Lucian Bute musste finanzielle Abstriche machen um sein Duell mit Pascal übverhaupt zu bekommen.
      Andre Ward ist der nächste utopiegetränkte Wunschname der hier auftaucht.
      Bis auf Cleverly sind alle anderen Namen unrealistisch und im Sinne der Promoter auch recht schwierig zu verhandeln. Das Boxgeschäft ist kein Wunschkonzert sondern ein extrem kapitalorientiertes Business wo bestimmt kein Promoter einen Kampf veranstalten möchte, der entweder nicht zu Stande kommt oder ihm noch Verluste bescherrt.
      Ich hoffe, dass dies auch mal der letzte Träumer begreift!

      • Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

        Man kann alle prominenten Namen aufzählen als wäre man bei Wünsch-dir-Was und anschließend SE bzw. Brähmer die Schuld dafür geben, dass solche Kämpfe nicht kommen.
        Diesen Müll liest man leider hier schon seit Jahren.
        ————————————————————————-

        Genauso wie man diesen Müll seit jahren liest, dass der arme Brähmer und das arme Sauerland Team LEIDER keine gegner bekommen können, da diese immer entweder zu teuer sind oder angst haben.

        Was ein Bullshit!

        Wo ein wille ist ist auch ein weg. Auch ein Kampf gegen Kovalev wäre möglich, aber es ist natürlich leichter die ausrede mit dem Geld. Es gab schon in der vergangenheit immer wieder boxer die Abstriche für Titelkämpfe hingenommen haben, man kann da einiges drehen wenn man will.
        Aber glaubt ihr ruhig den promoter Ausreden, insbesondere denen von Sauerland die sind sehr sehr Zuverlässig und glaubwürdig. Aber ja stimmt, es sind ja immer nur die Bösen Amis von Golden Boy und Top Rank schuld, hab ich vergessen.

        • Profilbild von #BILDnotwelcome
          29. Januar 2016 at 01:39 —

          Hör auf zu motzen Mensch!
          Ein bisschen Respekt und Demut vor Leuten die diesen Job seit 25 Jahren relativ erfolgreich machen ist hier wohl das Mindeste an Fairniss was man als Boxfan aufbringen sollte! Sauerland hatte gute und schlechte Phasen gehabt aber den TV-Zuschauern immerhin Unterhaltung geliefert, positiv wie negativ,! Ob man die Echsenbrut mag oder nicht kann doch Kriterium für ein Boxkampf sein. In einem Business wo es ohnehin keine Promoter gibt welche nur klasse Fights auf die Beine stellen, können, wollen und bezahlen können.
          Da muss man schon ein bisschen Hardcore an den Weihnachtsmann glauben um so etwas tatsächlich zu erwarten.
          Sauerland ist nicht mehr der größte Promoter in Europa und hatte ne Menge Abgänge in den letzten Jahren. Und seine einzigen Zugpferde jetzt schon opfert um einen einmaligen Payday zu machen, ist der Zeit einfach nicht drin. Wenn Abraham und Brähmer ihre Gürtel los sind, dann wird es nahezu unmöglich sein in naher Zukunft mit Titeln Geld zu verdienen, einen TV-Vertrag zu bekommen und überhaupt noch halbwegs ordentliche Cards zu finanzieren.
          Aber so etwas kann man natürlich akzeptieren wenn man in einer Träumerwelt lebt wo Gut und Böse, der Osterhase und H-Man sich die Klinke in die Hand geben.
          Das Boxbusiness war noch nie sauber und wird es auch niemals sein und sowohl Sauerland, Top Rank, Goldenboy, Hamon, DiBella, MainEvent usw. als auch die Verbänden, Kommissionen werden genauso ihren Scheiß dazu beisteuern. Überall wird beschissen, warum also sucht man gerade bei SE noch moralische Erwartungen die von keinem derzeit erfüllt werden können?
          Wer es tatsächlich besser weiß und könnte, der soll es machen und wird entsetzt feststellen das die Trauben sehr sehr hoch hängen und volllkommen desillusioniert das Handtuch werfen!

          Universum war auch einer der mafiösesten Boxställe in Europa, hat den Leuten aber auch ordentlich Unterhaltung geboten.

          • Profilbild von Milanista82
            29. Januar 2016 at 08:39

            Come down Walker. Sauerland hatte seine guten Phasen als sie bei den öffentlich rechtlichen die Lizenz zum Gelddrucken hatten und günstig Osteuropäer verpflichten konnten. Die Zeiten sind längst vorbei. Nun wildert man im Abfall des Vereinigten Königreichs rum. Gute Nacht Sauerland, das ist der Anfang vom Ende.

          • Profilbild von
            29. Januar 2016 at 10:38

            Ja, ich gehe einfach davon aus, dass die meisten hier nicht wissen, dass auch Leute wie Anthony Ogogo oder Richard Commey in den SE-Paid-Ranks sind. Commey bspw. hat noch einen Kampf gegen Petr Petrov vor sich und könnte dann neuer PH von Rances Barthelemy werden. Niemand in Deutschland, vermutlich auch die wenigsten Engländer wissen, wer der Kubaner ist. Lightweight in Deutschland interessiert keine 200 Menschen, dazu ist Commey Ghananer, fallen also weitere 150 aus rassistischen Gründen heraus. Sprich: So ein Mann, egal ob er Champ wird oder nicht, ist zu 99 % eine lebenslange Investition. Ich möchte ihn aber gerne sehen und finde es deshalb gut, dass SE in ihn Geld steckt – und dazu braucht es eben nolens volens auch Leute wie Feigenbutz, Gevor oder Culcay, die etwas Geld in die Kassen spülen.

          • Profilbild von #BILDnotwelcome
            29. Januar 2016 at 13:40

            @ Milan

            Naja wenn man Groves, Ogogo, Chisora, Jumah, Price schon als „Abfall“ bezeichnet, dann sind wir nicht mehr weit entfernt jedert n Boxer als personifizierten Abfall zu entwerten sobald er mal verliert.
            Das SE vermehrt auf Osteuropäer gesetzt hatte, ist mir auch neu aber vielleicht habe ich topographische Defizite von denen ich bisher noch nichts ahnte!

  11. Profilbild von Silver
    27. Januar 2016 at 13:15 —

    Ach Leute, was regt ihr euch denn auf wo der Kampf statt findet, seit doch froh das der Kampf doch noch kommt.
    Von mir aus könnte der Kampf auch in Buxtehude statt finden.

  12. Profilbild von Carlos2012
    28. Januar 2016 at 00:02 —

    Der „schöne“ Jürgen gehört mit Sicherheit zu den 10 besten in seiner Gewichtsklasse.Dennoch sind seine Leistungen im Ring eher durchwachsen.Er hat als Profi noch nie gegen einen Top Boxer gekämpft.Selbst gegen Freizeitboxer, wie dem Gemüsehändler aus Italien,sah er sehr bescheiden aus.Naja,solange Quasimodo damit durchkommt,sei es ihm gegönnt.Er wird auch nicht jünger.

  13. Profilbild von MagicMicha
    28. Januar 2016 at 04:36 —

    Das stimmt boxerisch gesehen sehe ich Brähmer auch Top 10.Ihr redet von Kämpfen in den USA wie gegen Kovalev.Das wird nie gehen.Weil Brähmer aufgrund seines Vorstrafenregister kein Visum bekommt für einen Fight drüben.Demnach müßte das in Europa von statten gehen.Und da denke ich werden die meisten nicht wollen.Des Geldes wegen.Brähmer gegen Ward vielleicht kommt der Fight dieses Jahr.Könnte ein interessanter Kampf werden.Mal schauen.

    • Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

      Es gibt auch noch Russland. Es gibt genügend alternativen. USA ist nicht der mittelpunkt der Welt, insbesondere nicht für Europäische und Russische boxer, selbst wenn deren promoter dort sitzt.

      Ich bitte euch, ihr tut so als es ob ein Weltwunder braucht um sowas auf die beine zu stellen.

  14. Profilbild von Milanista82
    28. Januar 2016 at 08:51 —

    @fett
    Die Kämpfe müssen ja nicht zwangsläufig in den Staaten stattfinden. Kovalev oder Beterbiev könnte er ohne Probleme für eine ordentliche Börse in Moskau boxen. Zudem ist es kein Ding der Unmöglichkeit beispielsweise einen Barrera, Gonzalez oder Fonfara mit einer riesigen polnischen Fan Base nach Deutschland zu holen. In Wahrheit hat Sauerland kein Interesse, solche Kämpfe auf die Beine zu stellen.

    zu Thompson:
    Diese Aussage überrascht mich keineswegs. Eubank Sr. war ein blown up Cruiser im Spätherbst seiner Karriere und Haye war zum damaligen Zeitpunkt nichts weiter als ein Prospect. Demzufolge hat der Gewinn eines WM Titels auf fremden Terrain einen höheren Stellenwert.

    • Profilbild von
      28. Januar 2016 at 12:39 —

      Hmm, weiß jetzt gerade nicht, bei welchen Promotern Barrera und Gonzalez sind, vielleicht wären diese Kämpfe leicht zu machen. Immerhin haben es Murat/ECB ja geschafft. Bei Fonfara frage ich mich halt: Wenn er so gerne in Europa boxt, warum hat er es die letzten 27 Mal nicht getan? Denn das ist sicherlich ein Fight, der mich auch extrem thrillen würde.

      Thompsons Aussage bezog sich eindeutig nicht auf die Qualität von Ralf Rocchigiani, sondern auf die Tatsache, dass er den Sieg in Deutschland und auch noch über die Punkte bekommen hat. Er hat nicht Eubank oder Haye mit dem Berliner verglichen, das war nur mein Gedanke dabei.

      • Profilbild von Milanista82
        28. Januar 2016 at 13:17 —

        Barrera ist bei Main Events unter Vertrag, somit dürfte es eigentlich keine Probleme geben. Es sei denn der Ward Kampf wird doch noch realisiert. Gonzalez müsste ebenfalls bei Duva sein, bin mir nicht sicher. Was Fonfara angeht, kann ich die Frage nicht beantworten. Wenn man seine Karriere Revue passieren lässt, war ja die Entscheidung richtig, nach Amerika zu gehen.

        Das war ja auch mein Gedanke. Einen WM Gürtel in Deutschland über die Punkte zu gewinnen.

        • Profilbild von
          28. Januar 2016 at 13:33 —

          Ja, da wäre es in der Tat mal interessant zu verfolgen, warum Duva und Sauerland nicht mal ein gemeinsames Ding drehen. Eins ist klar, Yves Michel und sie haben die besten Fighter in der LHW-Klasse unter Vertrag und auch wenn die beiden ab und zu an ihre Grenzen kommen, einigen sie sich meistens doch irgendwie, es sei denn, die TV-Verträge ruinieren das Vorhaben, so wie bei Stevenson vs. Kova. Immerhin soll es ja demnächst ein Rematch zwischen dem Polen und Adonis geben …

          • Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)
            28. Januar 2016 at 14:23

            @ Milanista

            Bitte was? Du wagst es Sauerland und Brähmers Motivation für solche Kämpfe in Frage zu stellen?

            Ich glaube du hast vergessen das Sauerland und Brähmer keine Amis sind, denn wie wir wissen sind nur die Amis an allem Schuld. Der arme Brähmer und der arme Kroko Kalle würden ja SEHR GERNE die Top Fighter boxen, aber leider gibt es genug dumme die ihren ausreden glauben schenken, daher ist es leichter diesen jammerlappen weg zu gehen.

            Ein Fonfara würde sicher nach DE kommen. Aber er ist eine viel zu große gefahr für einen der letzten Sauerland Cash Cows, genau wie alle anderen Top Boxer.

  15. Profilbild von Milanista82
    28. Januar 2016 at 23:01 —

    @Doc
    Da muss ich mich wohl auf einige Sparrings Einladungen einstellen. Shit, das Wochenende ist gelaufen. Ich mache es wieder gut, am 20.02.16 Markthalle Hamburg werde ich einen grünen auf meinen Freund The Special One setzen. Ich hoffe er ist die B-Side und verspricht eine satte Quote.

    Ward vs Barrera ist fix, 26.03.16 in Oakland. 😀

  16. Profilbild von Milanista82
    29. Januar 2016 at 11:46 —

    @fett
    Ogogo ist aber immer noch bei Golden Boy unter Vertrag oder nicht? Hatte er nicht so einen Co-Promotion Deal wie damals Haye als er Valuev besiegte?

    • Profilbild von Milanista82
      29. Januar 2016 at 11:52 —

      Welchen Kubaner meinst du? Barthelemy aus dem Haymon Roster? Falls ja, der sollte einigen schon ein Begriff sein.

      • Profilbild von
        29. Januar 2016 at 13:49 —

        Ja, aber du weißt, was ich meine – mit einem sicherlich sehr spannenden Kampf Barthelemy v. Commey lockst du in Deutschland keine 1.000 Leute in eine Halle und keine 10.000 vor den TV-Bildschirm. Es sei denn, es folgen noch Brähmer, Abraham oder Culcay. Da ist eben das Ding mit dem Boxen hier in Germany: Du brauchst erstens einen deutsch klingenden Namen oder halbwegs deutsche Herkunft und du musst zweitens mindestens 69,8 KG auf die Waage bringen, sonst brauchst du dir gar nicht erst die Hoffnung zu machen, im TV etwas zu reißen. Von einem paar Hardcore Fans kann eine Promotionfirma nicht leben.

  17. Profilbild von Milanista82
    29. Januar 2016 at 18:45 —

    @Walker
    Was ist los Walker? Hat Dir Papa Wilfried einen Posten als Matchmaker in Aussicht gestellt? Noch nie erlebt, dass du diese Bande so in Schutz nimmst. 😀

    Entschuldige bitte, dachte Povetkin und Valuev wären mal bei SE unter Vertrag gewesen. Mein Fehler…

    Bei Ogogo muss man abwarten, ob er von Verletzungen verschont bleibt. Noch ist für mich nicht klar, wie lange diese Co-Promotion von SE geht? War doch bei Haye damals auch der Fall oder nicht?
    Was man sich für Hoffnungen bei Glaskinn Price, dem übergewichtigen Bonzen Chisora oder „möchtegern Haye“ Groves macht, ist mir ein Rätsel.

    Oosthuizen war ja damals auch der auserkorene, der Ward die Stirn bieten wird, als dann gegen Sparringspartner Brandon Gonzalez die Offenbarung kam, wurde es ziemlich ruhig. Mal sehen, vielleicht überrascht er mich gegen den schönen Jürgen. Schönen Abend noch.

    • Profilbild von #BILDnotwelcome
      29. Januar 2016 at 19:26 —

      @ Milan

      Nein, mir wurde kein Posten in Aussicht gestellt und ich verteidige hier SE nur gegen völlig unverhältnismäßige Darstellungen und blanker scharz-weiß-Malerei. Das was du und Fallobsthammer (regelmäßig) auf SE schimpfen, kann ich nicht mehr nachvollziehen.
      Das hier irgendein großer Promoter weniger korrupt sein soll, ist meiner Ansicht nach, blanker Naivität und Träumerei geschuldet.
      Und die Möglichkeiten die SE hier zu Lande hat gegenüber Promotern wie Matchroom, Top Rank, MainEvent usw. sind ebenfalls völlig unverhältnismäßig.
      Wenn irgendwo von Matchroom, GoldenBoy oder sonst wem irgendwelche 3. klassigen Cards aufgeboten werden, die nicht von BoxNation, HBO, Showtime, NBC, ESPN und Co. übertragen werden, interessiert das keine Sau weil es keiner hier mitbekommt. Da wird genau die gleiche Scheiße abgezogen wie bei SE. Komischweise ist aber in immer SauerlandEvent die Oberboxmafia obwohl die großen Promoter viel mehr Geld in dubiose Kanäle leiten als dies hier in Germany möglich wäre.
      Das scheint aber niemanden zu stören, stattdessen werden an SE hier noch die mit die höchsten moralischen Ansprüche gestellt obwohl man weiß, dass dies noch niemals so gewesen ist und auch in Zukunft nicht besser wird.
      Auf Brähmer wird hier auf die oberflächlichste Art und Weise immer wieder eingedroschen, wobei sich die Kritik in 80% der Fälle auf seine Visage richtet, weil diesen Leuten keine sachdienlichen Argumente einfallen. Der blanke Sonderschulabgrund tut sich hier manchmal auf und versucht hier mitzureden! Manchmal kann man ja darüber schmunzeln aber nach tausenden Wiederholungen sollte der ein oder andere vielleicht doch mal selbst in den Spiegel schauen und notfalls die forensische Psychatrie aufsuchen!

      • Profilbild von Milanista82
        30. Januar 2016 at 15:27 —

        Na klar Walker, du weißt natürlich bestens bescheid welcher User welche Fight Cards sich anschaut. Mein Gott, was hast du gegen ein wenig Trash Talk im Forum? Unfassbar an was für banale Sachen sich ein Mensch aufhängen kann. Zieh mal endlich den Dolch aus dem Anus und genieße dein Wochenende.

        • Profilbild von #BILDnotwelcome
          30. Januar 2016 at 16:14 —

          Ach so, Trash Talk nennst du das, der sich hier das ganze Jahr immer und immer wieder ergießt? Lass dich bei Gelegenheit mal durchchecken!

          • Profilbild von Milanista82
            1. Februar 2016 at 07:24

            Warum? Sprichst du aus Erfahrung?

  18. Profilbild von Boxzuschaer
    29. Januar 2016 at 23:53 —

    Entspanne dich mal…relaxe etwas…:-)

  19. Profilbild von reineckefuchs
    1. Februar 2016 at 21:10 —

    Der Kampf ist schon wieder off. Oosthuizen ist wieder dem Alkohol erlegen.

    „Trainer Harold Volbrecht sagte das Trainingslager des sorgenschweren Oosthuizen war ein reiner Alptraum.

    „Ich musste ihn aus Bars ziehen, ihm mit der Polizei aus der Patsche helfen, ihn aus Straßenkämpfen rausholen“, verriet er. „Meine Frau Michelle und ich fühlen uns hintergangen. Wir haben so lange versucht, ihn auf dem richtigen Weg zu halten. Sobald er auf dem rechten Weg ist, biegt er wieder ab. Wir haben täglich nach ihm gesehen, Dinge die seine Eltern eigentlich tun sollten … er hätte einer der größten südafrikanischen Boxer werden können, aber er hat alles weggeworfen. Wir werden immer fragen, was hätte sein können.““

    Zitat von Boxen1 – Boxseite von Ebby Thust

    • Profilbild von Marvin Hagler
      1. Februar 2016 at 22:14 —

      Tja, der Alkohol hat schon so manch einen verführt und/oder hält ihn fest……..

      Da in der kurzen Zeit wohl kein ähnlich starker Gegner zu finden sein wird, wird der Kampfabend wohl geplatzt sein oder man besorgt etwas sehr handverlesenes!?

      Aber vielleicht fühlt sich ja Boesel fit genug, der müsste ja nach dem Gewinn des WBA-Interconti-Titels in der Rangliste auftauchen, dazu eine ordentliche Börse……..
      Ein deutsch-deutsches Duell………und das Thema Boesel hätte sich erledigt!

      Ist nur so ein Gedankengang, regt euch nicht auf!

  20. Profilbild von reineckefuchs
    1. Februar 2016 at 22:20 —

    Vielleicht bekommt ja Konni Konrad sein Rematch … 😉

  21. Profilbild von
    2. Februar 2016 at 01:16 —

    Tja … ich habe es irgendwie geahnt mit Oosthuizen. Was will man sagen? Es gibt viele Möglichkeiten, nichts aus seinem Leben zu machen. Drogen/Alk sind eine – eine Beamtenlaufbahn bei der Stadtverwaltung Oer-Erkenschwick eine andere.

Antwort schreiben