Top News

Errol Spence jr beweist erneut seine Klasse

Wie in jedem Jahr sind in den ersten Wochen eines Boxsportjahres die wirklich guten Veranstaltungen noch rar. Die meisten Boxer steigen erst im Januar wieder ins Training ein und gute Fights sind dann erst ab Mitte Februar zu erwarten. Eine der wenigen Ausnahmen war die Veranstaltung am Samstag im „Barclays Center“ New York. Der Hauptkampf fand zwischen Errol Spence jr und Lamont Peterson statt. Dabei ging es um den IBF-Gürtel im Weltergewicht.

Titelträger Spence jr machte von Beginn an klar, wer Chef im Ring ist. Es gelang ihm, Herausforderer Peterson so zu beschäftigen, dass der sich überhaupt nicht entfalten konnte. Spence landete in jeder der ersten 4 Runden mehr Treffer. Peterson schien beeindruckt von der Intensität des Kampfes. Wenn er denn mal angriff, kam er dennoch gut durch. Scheinbar ist die Defense bei Spence immer noch ausbaufähig. Trotzdem sah man deutlich, dass Peterson für jeden Treffer unterm Strich mindestens 2 Gegentreffer kassierte.

Die ersten 4 Runden gingen schon mal komplett an Spence. Der Herausforderer bekam zunehmend Prügel und es deutete sich an, dass dieser Kampf wohl nicht über die volle Distanz gehen wird. In Runde 5 setzte sich dieses Spiel fort. Peterson zeigte zwar in der ersten Minute noch Kampfgeist, wurde dann aber von einer linken Schlaghand hart am Kopf getroffen und sank rückwärts zu Boden. In den folgenden 2 Minuten versuchte Spence „den Sack zu zumachen“,was ihm aber nicht gelang. Peterson wehrte sich noch, auch wenn es alles Andere als gut aussah für ihn. Der Kampf war bereits jetzt entschieden. Nur ein Wunder oder ein „Lucky Punch“ hätten Peterson noch den Sieg bescheren können.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Doch dazu kam es nicht. Im Gegenteil: In Runde 6 wurde weiter deutlich, dass Peterson geschlagen war. Er hatte sein Pulver verschossen, er hatte Schwellungen über den Augen und bereits seinem Trainer eingestanden, dass er jede Runde verloren hat. Er wollte nach 6 Runden aufgeben, boxte aber noch die 7 Runde bis zum Ende. In der Pause zur 8. Runde kam dann doch die Aufgabe. Es war der Wunsch von Peterson aufzugeben, nicht der seines Trainers. Aus seiner kaum noch vorhandenen Sicht war das wohl die beste Entscheidung. Er hatte Nichts mehr zum zusetzen und wäre in einer der verbleibenden 5 Runden womöglich schwer KO gegangen.

Wie immer nach solchen Kämpfen steht die Frage, wer denn nun der nächste Gegner des Siegers sein soll. Hier werden besonders 2 Namen genannt: Thurman und Crawford. Bleibt abzuwarten, wer von Beiden seine „0“ gegen Spence jr riskieren will. Während für Crawford der nächste Kampf bereits feststeht ( April gegen Horn), wäre Thurman sicher eine Option für einen Kampf gegen Spence jr.

In einem anderen Kampf dieses Events ging es wesentlich enger zu und das Urteil gab Anlass zu Diskussionen. Robert Easter jr gewann nur knapp gegen Javier Fortuna. Das Urteil lautete: 114:113, 113:114 und 115:112 für Easter. Dabei bekam Fortuna einen Punkt wegen Halten abgezogen. Den IBF Titel im Leichtgewicht hätte er allerdings auch nicht bekommen, wenn die Punkte anders herum verteilt gewesen wären. Er hatte schlichtweg das Gewicht nicht gebracht.

Voriger Artikel

Comeback nach Verletzungspech: Michel boxt in Leipzig

Nächster Artikel

WBSS Turnier geht ins Halbfinale

10 Kommentare

  1. Profilbild von Carlos2012
    21. Januar 2018 at 21:17 —

    Spence Jr. Ist ein grandioser Fighter.Seine bisherigen Gegner hatten weder die Schnelligkeit noch den Punch um den Champion zu gefährden.Die einzigen, die boxerrisch mit Spence mithalten können sind Crawfort und Thurman.Auch ein Porter in Bestform wäre ein Gegner auf Augenhöhe.

    • Profilbild von Milanista82
      22. Januar 2018 at 08:00 —

      Peterson hat alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte. Anstatt seine gute Beinarbeit wie im Garcia Kampf einzusetzen, stellt er sich gegen einen weight bully wie Spence in die Ringmitte und sucht den Schlagabtausch. Also dämlicher geht’s kaum, da war es nur eine Frage der Zeit bis ihn Spence erwischt.

      Thurman ist zwar schnell und gut auf den Beinen unterwegs. Allerdings fehlt der Jab und er ist sehr anfällig für Körpertreffer. Carlos, ich bitte dich. Porter kommt zwar immer gut vorbereitet in den Kampf, seine Fähigkeiten sind sehr limitiert. An Spence Jab würde er einfach nicht vorbeikommen. Zudem springt er zum Teil sehr planlos in den Mann, gefundenes Fressen für Spence.

      Falls Crawfords Power im Weltergewicht zur Geltung kommt, kann er definitiv Spence schlagen. Er ist mit Abstand der kompletteste Kämpfer der Gewichtsklasse. Die Frage wird natürlich sein, wie er mit Spence Physis klar kommt, wie man sieht ist sie nicht ohne.

  2. Profilbild von
    23. Januar 2018 at 10:45 —

    Bin mir bei Spence noch nicht sicher, was von ihm zu halten ist. Er hat ohne Frage großes Potenzial, hat haber bis auf Brook keinen braubaren Opponenten von Format geboxt und sah gegen diesen mMn in den ersten sechs Runden nicht sehr gut aus.

    Wie Milanista schon schrieb, hat Peterson nicht sehr klug agiert. Perslönich halte ich Crawfort als auch Thurman für die kompletteren Boxer.

    • Profilbild von Milanista82
      23. Januar 2018 at 15:32 —

      Ganz genau, Spence sah in den ersten Runden gegen Brook überhaupt nicht gut aus. Natürlich muss man ihm hoch anrechnen, dass er nach hinten heraus sehr stark war, wobei man schon beim weigh in sehen konnte, dass Brook Probleme hatte, die 147lbs zu bringen (weight drained). Gewichtsklassen gibt es nicht ohne Grund, da hat ihn dieser völlig dämliche Ausflug ins MW die Karriere gekostet.

      Potenzial hat Spence ohne Zweifel, ihn jedoch mit Mayweather zu vergleichen, wie es die US Medien bereits tun, ist einfach nur lächerlich. Was mich zudem noch verblüfft, wie er das Weltergewicht überhaupt bringen kann? Laut eigener Aussage läuft er in der off Season bei ca. 180lbs rum.

      • Profilbild von
        23. Januar 2018 at 23:26 —

        In Puncto Spence / MW Vergleich sind wir d`accord. Der Name MW ist mehre Nummern zu groß, als das Spence da rein passen würde. Bis 147lbs war MW ein richtiges Monster, der seine Gegner reihen weise zu Appetithäppchen verarbeitet hat. Spence ist sowohl technisch als auch von seiner Gegnerhauswahl her noch sehr weit von MW entfernt. Er ist aber auch noch sehr jung und hat noch Zeit als Sportler zu wachsen.

        Guck dir doch mal Canelo an. Der schafft es auch innerhalb von 24 Std. 25-30 lbs drauf zu packen.

        • Profilbild von Milanista82
          24. Januar 2018 at 08:07 —

          Das ist mir schon klar, Robert Easter Jr. stand am Wochenende mit ca. 160lbs im Ring.

          Ich meinte das abkochen bzw. Gewichtslimit bringen. 30lbs verlieren ohne Auswirkungen auf Kraft und Kondition macht mich ein wenig skeptisch. Soweit ich weiß wurden Spence und Peterson mehrfach getestet, allerdings von der USADA, die nicht gerade den besten Ruf genießt.

  3. Profilbild von California
    23. Januar 2018 at 21:17 —

    Spence hatte mit Brook nicht nur Schwierigkeiten, er sah regelrecht schlecht aus…..es ist nur eine Frage der Zeit bis er hart fällt…mir würde gefallen wenn der der Negro gegen jemanden wie Lucas Matthysse antreten würde…Matthysse ist zwar shot, aber er kann hauen

    • Profilbild von Milanista82
      24. Januar 2018 at 07:22 —

      Das ist ja bei offensiv ausgelegten Kämpfer immer so, früher oder später werden sie ihre 0 verlieren. Zudem merkt man bei Spence, dass er nicht besonders großen Wert auf seine Deckung legt. So was wird sich früher oder später rächen. Matthysse ist zu klein und langsam für Spence, er würde kein Land sehen. Warten wir mal ab was dieser Kiram zu bieten hat. Sein Kampfrekord ist zwar Schrott, das war er bei Rungvasai ebenfalls.

  4. Profilbild von reineckefuchs
    23. Januar 2018 at 22:58 —

    IBF # 3 Carlos Ocampo soll jetzt Pflichtgegner sein.

    • Profilbild von Milanista82
      24. Januar 2018 at 07:00 —

      Hatte ich gestern auf ESPN gelesen, die IBF lässt keine Zeit verstreichen. Hoffe Haymon ist so smart und lässt Spence in seiner Heimat Dallas kämpfen. Weißt du warum die Nr. 1 und die 2 der IBF vakant sind?

Antwort schreiben