Top News

David Haye vs Tony Bellew 2.0 ?

Grafik oben: Sky Sports

Foto unten: Daily Mail

Scheinbar rückt das Rematch zwischen David Haye und Tony Bellew in greifbare Nähe. Haye und Bellew standen sich im März gegenüber. Diesem Kampf voraus ging eine monatelang öffentlich ausgetragene Fehde zwischen beiden Boxern.

Im ersten Kampf wurde Haye zum tragischen Helden. Nachdem er in Runde 6 einen Riss der Achillessehne erlitt, boxte er noch 5 Runden weiter. Er versuchte irgendwie über die Runden zu kommen und dabei womöglich einen Lucky Punch zu landen. Aber dafür war er einfach viel zu langsam unterwegs. Es brachte auch nichts zu versuchen, den Fuß irgendwie zu stabilisieren. Die Achillessehne war durch und Haye muss höllische Schmerzen gelitten haben. In Runde 11 kam das Aus. Der stark in seiner Beinarbeit beeinträchtigte Haye kassierte von Bellew eine Schlagserie und flog dabei rücklings durch die Seile. Er beeilte sich wieder rechtzeitig in den Ring und auf die Beine zu kommen. In diesem Moment hatte seine Ecke ein Einsehen und es kam das Handtuch. Zu diesem Zeitpunkt lag Haye auf allen 3 Punktrichterzetteln mit 93:96 hinten. Er hätte den Kampf nur noch durch ein KO gewinnen können.

Haye FußErst vor ein paar Tagen erklärte Haye, dass er wieder fit ist und im Dezember in den Ring steigen will. Natürlich will er seine Niederlage gegen Bellew aufarbeiten. Aber ob es wirklich so klug ist, gleich wieder „in die Vollen“ zu gehen? Haye hat in den letzten Jahren kaum Gegner gehabt, die ihm viel abverlangt haben. Vielleicht wäre es schon vor dem ersten Kampf klüger gewesen, wenn er seinen Körper besser auf einen harten Fight vorbereitet hätte. Es gibt immer Mittel und Wege, relativ schnell einen durchtrainiert aussehenden Body aufzubauen. Aber ob die ganzen Bänder und Sehnen dann stark genug ausgebaut sind, muss man bezweifeln. Bei Haye schien das nicht der Fall gewesen zu sein. Ebenso wenig z.B. bei Solis 2011 im Kampf gegen Vitali Klitschko. Damals war sogar schon in Runde 1 Schluss, als Solis bei der ersten hastigen Bewegung Probleme mit dem Knie bekam. Diagnose: Kreuzbandriss und Knorpelschaden am rechten Knie.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Um den Kampf wieder „auf großer Bühne“ stattfinden zu lassen, soll wieder in der O2 – Arena London geboxt werden. Da der Veranstaltungsort bereits weitgehend ausgebucht ist, muss der Kampf an einem Sonntag stattfinden. Der angepeilte Termin ist entweder der 10. oder 17. Dezember. Bellew sollte das eigentlich recht sein. Etwas Besseres als das Rematch gegen Haye kann ihm momentan nicht passieren. Für beide Boxer wird die Kasse wieder ordentlich klingeln, egal wie der Kampf ausgeht.

Was halten die boxen.de – Fans von dieser Kampfansetzung? Sollte Haye vielleicht lieber warten und erst einmal einen leichteren Kampf einschieben oder ist es gut und richtig, wenn er das Rematch gegen Bellew so schnell wie möglich angeht?

Hier nochmal der erste Kampf vom März:

 

Voriger Artikel

Boxsport -Telegramm 39 / 2017

Nächster Artikel

Jake LaMotta – Der „Bronx Bull“ hat den Ring für immer verlassen

9 Kommentare

  1. Profilbild von husar
    19. September 2017 at 21:52 —

    Der Rückkampf könnte interessant werden, doch eins sollte sich Haye eingestehen, er wird älter , die Form die er gegen Klitschko hatte,hat er nicht mehr.

  2. Profilbild von California
    20. September 2017 at 00:29 —

    Den ersten Fight habe ich damals als PPV gekauft und nicht bereut..warum kein zweites mal….Haye ist aber schon shot…für ganz oben reicht es nicht mehr…im HW war er immer eine Enttäuschung

    • Profilbild von reineckefuchs
      20. September 2017 at 01:00 —

      Die lange Pause war ein Fehler. Er wollte große Fights und große Kämpfe um Titel und um viel Kohle. Da waren aber die Klitschkos im Wege.

      Er hat fast 4 Jahre verschenkt, die vom Alter her eigentlich seine besten hätten sein können. Dabei hat er zwar seinen Körper geschont, aber gleichzeitig auch Substanz durch Faulenzen verloren.

      Normalerweise müsste er jetzt erst einmal mindestens ein halbes Jahr richtig knüppeln, bis sein Körper nicht nur wie der eines Sportlers aussieht, sondern auch ist.

  3. Profilbild von fettundmuskeln
    20. September 2017 at 08:14 —

    Ich fand es erstaunlich, dass schon der gesunde Haye relativ große Probleme mit Bellew hatte und dieser immer wieder einzelne Runden gewann. Als dann die Verletzung passierte, war er natürlich ohne Chance. Es war irgendwie Bellews Nacht, beeindruckend seine Coolness, wie er locker zu Haye’s Walk-in Musik abgedanct hat, nachdem der ihn versucht hatte, mit Psychospielchen zu nerven und sich mit seiner Ring-Anwesenheit ewig Zeit ließ.

    Unter normalen Umständen müsste Haye allerdings souverän nach Punkten gewinnen, von daher ist sein Wunsch nach einem Rematch verständlich. Finanziell gewinnen sie natürlich beide und die Zuschauer hatten doch auch etwas vom ersten Kampf … also, das kann man schon nochmal machen.

    • Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

      Sehe ich auch so.

      Ohne Haye in schutz nehmen zu wollen, aber das war schon ein merkwürdiger kampf. Wir wissen alle das Haye es besser kann.
      Haye ist ohne Zweifel der bessere Boxer und er wird Bellew unter normalen Umständen besiegen, auch wenn er sein altes Level durch die vergeudete Zeit niemals mehr erreichen wird.

      Ich denke mit Bellew sichert sich Haye eines der letzten großen Zahltage. Danach wird er vllt. wieder einen HWler herausfordern oder irgendeinen kampf wo es um den max. Payday geht und dann zurücktreten. Den angriff auf die Spitze braucht er nicht mehr versuchen, seine Zeit ist leider vorbei.

  4. Profilbild von Marvin Hagler
    20. September 2017 at 13:40 —

    Das Haye den Rückkampf will ist verständlich, allerdings glaube ich nicht das der Kampf noch dieses Jahr zustande kommt!

  5. Profilbild von ivan
    20. September 2017 at 13:52 —

    Wenn Haye sich motivieren kann ,und eine top Vorbereitung macht ,und sich nicht verletzt übersteht Pudding keine 6 runden ,Haye seine beste Waffe war immer seine Schnelligkeit,doch von der war nichts zu sehen im letzten Kampf ,bin gespannt auf das rematch

  6. Profilbild von overdrive82
    20. September 2017 at 20:35 —

    DEONTAY WILDER vs LUIS Ortiz
    am 04.11.2017 !!!

    Das wird nach BitchKo – Joshua der Kampf des Jahres …

    Punktsieg Wilder…. :-)

  7. Profilbild von ostRAIDER
    21. September 2017 at 09:25 —

    Irgendwie habe ich Haye anders in Erinnerung. Spritzig, schnell, beweglich…jetzt wirkt er einfach nur schwerfällig (von Beginn an). Ich kann mir nicht vorstellen, dass er nochmal an die Spitze kommt.

    Wilder vs. Ortiz. Sieg Wilder durch KO. Oder andersrum :-)

Antwort schreiben