Top News

Das Boxjahr 2016 : Ein Ausblick zu Kämpfen auf internationaler Ebene im Januar!

 

Nach einem ereignisreichen Jahr 2015, welches schon allein wegen dem Kampf von Floyd Mayweather mit Manny Pacquiao sowie dem Duell von Wladimir Klitschko und dem neuen Weltmeister im Schwergewicht, Tyson Fury, Geschichte geschrieben hat, steht den Boxfans weltweit ein mindestens genauso interessantes Jahr bevor.

Wilder – Kovalev – Haye – Garcia – Der Januar hat es in sich !

WILDER-VS-SZPILKA
Nach dem Start ins Boxjahr 2016 mit der klaren Niederlage von Vincent Feigenbutz gegen Giovanni De Carolis im fragwürdigen Titelkampf um die WBA Weltmeisterschaft am neunten Januar, trifft der ungeschlagene WBC Weltmeister im Schwergewicht, Deontay Wilder (35-0,34 Ko’s), am sechzehnten Januar auf den Polen Arthur Szpilka (20,1-15 Ko’s) in New York.

Wilder will Kampf gegen Fury noch heuer!

Diese freiwillige Titelverteidigung wird als erster echter Test für den WBC Champ Wilder angesehen. Duhaupas und Molina waren keine Herausforderung für den unbesiegten Amerikaner. Auch wenn der Pole in seiner einzigen Niederlage bisher sehr schlecht aussah, war er der einzige Kämpfer, der Wilders Angebot akzeptierte. Etliche gute Boxer hatten diese Chance auf den Titel ausgeschlagen. Für Wilder sind es Vorbereitungskämpfe für seinen neuen großen Rivalen, Klitschko Bezwinger Tyson Fury. Auf Twitter bewerfen sich die beiden Schwergewichtsweltmeister regelmäßig verbal mit Dreck und somit scheint ein Kampf heuer oder spätestens im nächsten Jahr als möglich. Entscheidend hierfür wird der Ausgang des Rückkampfes zwischen W.Klitschko und Fury sein.

Am selben Tag kommt es zum langerwarteten Comeback von Ex-Champion David Haye (26-2,24 Ko’s).  Der Hayemaker hat sich mit Mark de Mori (30-1,26 Ko’s) einen Kämpfer mit gutem Rekord als Gegner ausgesucht. Dennoch feht es Mori an guten Gegnern und Haye geht als klarer Favorit in seinen ersten Kampf seit Juli 2012.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Errol Spence Jr.?  Shawn Porter? Robert Guerrero!

Garcia Guerrero PBC

Am dreiundzwanzigsten Januar kommt es zu einem mehr oder weniger interessanten Duell zwischen Danny Garcia (31-0,18 Ko’s) und Robert Guerrero (33-3,18 Ko’s) bei „Premier Boxing Champions“. Wenn Garcia sein Image verbessern will, sollte er bessere Gegner boxen. Porter und Spence wären für diesen Kampf bereit gewesen, bekamen aber beide eine Absage. Die Vorkämpfe von Sammy Vasquez gegen Aron Martinez sowie der Schwergewichte Dominic Breazeale gegen Amir Mansour komplettieren diesen Kampfabend im Staples Center in Los Angeles, Kalifornien.

Ebenfalls an diesem Tag kämpft Schwergewichtstalent Joseph Parker (17-0,15 Ko’s)aus Neuseeland mit Wohnort Las Vegas  gegen Jason Bergman (25-11-2,16 Ko’s). Schon der Kampfrekord beider Boxer verspricht ein einseitiges Duell um den WBO „Oriental“ Gürtel. Parker gilt als klarer Favorit und wird im kommenden Jahr garantiert gute Kämpfe liefern.

Rückkampf Kovalev – Pascal

Am dreißigsten Jänner steigt der Rückkampf zwischen WBA,WBO und IBF-Halbschwergewichtschampion Sergey Kovalev (28-0-1,25 Ko’s) und Jean Pacal (30-3-1,17 Ko’s). Nach dem grandiosen ersten Kampf der beiden im Vorjahr, ist erneut eine harte Ringschlacht zu erwarten. Der „Krusher“ Kovalev gilt als Top 5 P4P Kämpfer und ist dank seines TKO Gewinns im Vorjahr  Favorit. Die Gespräche für einen Titelvereinigungskampf mit WBC Champion Adonis Stevenson im Sommer laufen bereits. Nach etlichen gescheiterten Verhandlungen scheint es dieses Mal eine Einigung der beiden Streithammel zu geben. Ein Kampf Kovalev – Stevenson ist frühestens im Mai 2016 denkbar.

Am gleichen Tag kämpft George Groves (21-3,16 Ko’s) in London gegen Andrea Die Luisa ( 18-3,14 Ko’s). Nach seiner Niederlage gegen Badou Jack und den beiden Niederlagen gegen Carl Froch, ist der junge Engländer wieder hungrig auf Erfolg und will 2016 bessere Kämpfe zeigen als in den letzten beiden Jahren.

 

Voriger Artikel

Petko´s Große Titel Gala sprengt alle Rekorde

Nächster Artikel

Feigenbutz wurde erneut von De Carolis deklassiert!

4 Kommentare

  1. Profilbild von cubastyle
    10. Januar 2016 at 23:14 —

    Also ich weiss nicht was ihr von Stiverne haltet aber ich halte es fuer sehr gewagt szpilka als ersten echten Test hochzuschaulkeln wenn Wilder doch schon ggegen einen weitaus starkeren Gegner gekaempft hat. Klar Szpilka hat die Knockout Chance aber die hatte Stiverne auch. Ich denke Stiverne wuerde Szpilka ausknocken.

    • Profilbild von #BILDnotwelcome
      11. Januar 2016 at 00:04 —

      Stiverne ist Asche und war nie wirklich gut! Szpilka traue ich einiges zu, der Typ hat definitiv aus seinen vorherigen Kämpfen etwas mitgenommen gerade in seiner Defense. Dazu kommt das der Pole Rechtsausleger ist. Wilder ist dennoch klarer Favorit aber ich traue Szpilka die Überraschung durchaus zu!
      Szpilka boxt mitlerweile sehr clever und besitzt den Knockout-Punch der Deospray Wilder schlafen legen könnte. Ich freue mich auf diesen Fight und das kommt bei HW-Fights relativ selten vor!

  2. Profilbild von California
    11. Januar 2016 at 09:11 —

    Zu Wilder !!!!
    Wilder ist immer noch ein Witz. Der kämpft doch nur gegen limitierte berechenbare weiße Halbboxer…Und Alabama hat mittlerweile Klage wegen Rufschädigung gegen ihn eingereicht, um ihm zu verbieten weiterhin zu behaupten er stamme aus Alabama. ..Zudem fordert die Prostituierte aus Las Vegas immer noch ein Remach…Sie sagt sie ist nicht von seinem Schlag ko gegangen, sonder sie ist ausgerutscht…

    Zu Tyson Fury
    Hahahahah…der Auftritt im Batmankostüm war echt hammer…

    Zu Haye..
    Er ist der attraktivste Boxer zur Zeit….

    Vladimir..
    Sollte zurücktreten…der Typ kriegt nur noch aufs Maul…

    Kovalev
    Kova muss Pascal diesmal schwer ko schlagen…ein Punktsieg ist was für Weicheier…

    Rückkämpfe 2016
    Provodnikov vs Matthysse
    Vlad vs Fury
    Rigondeaux vs Donaire
    Danny Garcia v Herrera
    Mayweather vs Pacman
    Angela Merkel vs Alzheimer

  3. Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

    Dann „The Gift“ Garcia ist auch so ein blender der schon bald entzaubert wird bzw wieder entzaubert wird.

    Leider ist Guerrero ein zu schwacher gegner. Nach dem Maiwetter paycheck hat er sich erstmal ausgeruht genau wie Maidana. Aber wirklich gut war Guerrero sowieso noch nie.

    Garcia vs Spence wäre sehr interessant.

Antwort schreiben