Top News

Boxen 2017 – Welche Kämpfe wollen wir …

… unbedingt oder absolut nicht sehen? Das Boxjahr 2017 ist noch jung. In der nächsten Woche gibt es erste WM-Fights 2017 und wir sind wieder voll im Boxgeschehen drin. Wir haben also noch Zeit, dass alte Jahr abzuhaken und eine gedankliche Wunschliste für 2017 zu erstellen. Welche Fights sollten 2017 unbedingt realisiert werden? Welche Fights werden womöglich realisiert, die wir aber nicht sehen wollen?

Natürlich hat jeder Boxfan seine eigenen Vorlieben. Hier in diesem Artikel kann nur ansatzweise und halbwegs neutral auf einige wenige Kämpfe eingegangen werden. Jeder boxen.de User kann gerne die Kommentarfunktion nutzen und seine persönlichen Kampf-Wünsche aufzählen oder erklären, welche Fights er absolut haben oder nicht haben will.

Auf eine Entscheidung, wann Wladimir Klitschko dazu kommt, wieder um „seine“ Titel zu boxen, haben wir 2016 vergebens gewartet. „Dr. Steelhammer“ kämpft am 29. April gegen Anthony Joshua um 3 Gürtel: WBA-Super, IBF und IBO. Das ist ein Termin, dem man gerne entgegen sieht. Entweder es gelingt dem Ukrainer noch einmal, eine Vormachtstellung im Schwergewicht einzunehmen oder der Generationswechsel in dieser Gewichtsklasse wird vollzogen.

Einen großen Kampf im Frauenboxen gibt es bereits am 28. Januar in Oslo, wenn die Schwedin Klara Svensson gegen die Norwegerin Cecilia Braekhus um 5 Titel im Weltergewicht boxen wird. Hier wird nicht nur eine große Titelsammlung aufs Spiel gesetzt, sondern auch eine gewissen Rivaltät zwischen Norwegen und Schweden ausgetragen. Ähnliches kennt man, wenn mexikanische und argentinische Boxerinnen gegeneinander kämpfen. Es bleibt zu hoffen, dass die Siegerin sich danach nicht ewig auf ihren Lorbeeren ausruht, sondern gegen Top-Gegnerinnen wie Erica Farias, Layla McCarter oder auch Delfine Persoon antreten wird.

Was kann man von Profiboxen in Deutschland erwarten? Werden Boxer wie Abraham, Sturm oder Brähmer weiter die Hauptrollen spielen oder gelingt es den Veranstaltern, die nächste Generation zu „Publikumslieblingen“ zu machen? UND: Was taugen die „Neuen“ wirklich? Wie würde es ausgehen, wenn z.B. ein Tyron Zeuge gegen einen alten „Spielverderber“ wie Sam Soliman antreten müsste?
Bleiben wir mal bei Sturm und Abraham: Sturms Manager Roland Bebak meinte vor ein paar Tagen, dass nun die Zeit für das Duell zwischen Sturm und Abraham reif wäre. Wird es dazu komnmen? Man könnte meinen, dass dieser Fight eigentlich schon seit Jahren überfällig ist. Wollen die Boxfans den Kampf jetzt immernoch sehen? Oder hält sich die Begeisterung in Grenzen? Mit ein bisschen Marketing und Fantasie lässt sich aus Sturm vs Abraham eine lange Geschichte stricken. Voraus gesetzt, der erste Kampf endet Unentschieden, gibt es einen zweiten mit einem womöglich knappen oder strittigem Ergebnis. Dann muss als Revanche unbedingt ein dritter Fight her. Gewinnt dann der Andere, gibt es einen vierten Kampf, der die endgültige Entscheidung bringen muss. Damit wären die Karrieren von Sturm und Abraham noch einmal um 2 Jahre zu verlängern. SAT1 wird es schon richten.

Wird es ein Rematch zwischen Brähmer und Cleverly geben? Man könnte meinen, Brähmer ist gegen Cleverly nur deshalb ausgestiegen, weil er nicht gegen ihn ankam und den Kampf mit Pauken und Trompeten verloren hätte. Kommt eine Neuauflage oder konzentriert sich Brähmer in Zukunft auf seine Trainertätigkeit? Wer will das Rematch zwischen Brähmer und Cleverly sehen?

Was wird aus Marco Huck? Seine Absicht, gegen Tony Bellew zu kämpfen hat sich erst einmal erledigt. Wer wird sein nächster Gegner? Kämpfe gegen Maksim Vlasov oder Mairis Briedis wären bestimmt nicht weniger interessant, als ein Kampf gegen Bellew. Die große Frage ist: Wird Huck sich solchen Gegnern stellen oder lieber auf „Nr. Sicher“ gehen?

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Was wird aus Manuel Charr? Er erwähnte vor einigen Tagen in einem Facebook-live-Chat, dass er im März einen Kampf machen will und dann im April, Mai oder Juni voraussichtlich eine WM boxen wird. Das wurde bisher noch gar nicht weiter publiziert. Charr einen WM-Kampf? Wenn er es ernst meint, würde das bedeuten: Charr ist der nächste Gegner von Parker? Oder ist Charr der übernächste Gegner von Wilder? Man muss Charr nicht mögen, aber Mut hat er schon und was er (wie stilsicher auch immer) sagt, dass macht er dann auch. Man kann also gespannt sein, ob der „Deutscher Panzer“ demnächst wieder aus der Garage rollt. Wenn das stimmt, was Charr da so eher beiläufig vom Stapel gelassen hat, dann gibt es im Frühjahr entweder Parker vs Charr oder Wilder vs Charr. Siegchancen gibt es vielleicht eher weniger. Was Charr neben ein paar boxerischen Schwächen fehlt, ist vor Allem ein guter PR-Berater. Trotzdem: „Chapeau, Manuel Charr“.

Die größte Einigkeit der Boxfans besteht wohl darin, dass der Kampf zwischen Canelo Alvarez und Gennady Golovkin kommen muss. Gespannt kann man auch auf das Rematch zwischen Kovalev und Ward sein. Ebenso wird der IBF-Pflichtkampf Kampf zwischen Herausforderer Errol Spence jr und Weltmeister Kell Brook ein Highlight des Boxjahres 2017.

Wer natürlich nicht fehlen darf, ist Floyd Mayweather. Wird er einen 50. Profikampf bestreiten? Kommt es tatsächlich zu einem Kampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor? Der MMA-Held hat seit Kurzem eine Boxlizenz in Kalifornien und Mayweather erneut herausgefordert. Allerdings geht er davon aus, dass er eine Börse von 100 Millionen Dollar kassieren kann. Sind ein solcher Kampf und eine solche Börse überhaupt noch realistisch oder schon jenseits von Gut und Böse? UND: Wer will das sehen?

Wie eingangs gesagt, es kann in diesem Artikel nur andiskutiert werden, was jeder einzelne Fan vielleicht sehen oder nicht sehen will und es ist viel Spekulation dabei. Jeder kann themenbezogene Kommentare hinterlassen, was er von 2017 erwartet.

 

P.S: Den  ersten „Freiflugschein“ hat bereits „Keine Zensur“ bekommen. Das für einen Beitrag, der mal wieder völlig unterirdisch war. Liebe boxen.de – User, ich bitte euch, macht die Seite nicht durch sowas schlechter als sie ist.

 

Voriger Artikel

Shannon Briggs und Fres Oquendo kämpfen um den WBA-Titel

Nächster Artikel

London: Christian Hammer vs. David Price

20 Kommentare

  1. Profilbild von Polonia
    8. Januar 2017 at 03:03 —

    klitschko joshua dürfte natürlich ein highlit werden allein weil 2 generationen aufeinander treffen
    ich bezweifel aber sehr stark das klitschko sich wirklich in den ring traut
    und selbst wenn denke ich wäre der kampf spätestens bis runde 4 gelaufen für ihn.

    Was wird aus Manuel Charr? Er erwähnte vor einigen Tagen in einem Facebook-live-Chat, dass er im März einen Kampf machen will und dann im April, Mai oder Juni voraussichtlich eine WM boxen wird.

    das hier sowas erwähnt wird
    ohh mann ^^

    charr labert seit jahren von wm titel wm chance bla
    wo bitte sollte er eine bekommen?
    wilder erst gegen wawrzyk dann wahrscheinlich gegen whyte

    höchstens parkers erste freiwillige aber charr ist nichtmal top 15 bei der wbo

    abgesehen davon was werden wir im hw sehen?

    Wbc

    Wilder wawrzyk

    wilder whyte

    ende des jahres wenn überhaupt

    wilder freiwillige.

    zu wünschen wäre es natürlich ende des jahres wenigstens wilder vs nummer 1-3 wbc ( povetkin, stiverne, ortiz )
    ein erneutes eliminator zwischen ortiz und povetkin/stiverne
    gewinner gegen wilder würde ich sehr interessant finden

    Ibf/super Wba

    joshua-klitschko ( wenn klitschko sich traut )

    1 – 2 x joshua freiwillige

    wunschgegner wäre fury der sein comeback angekündigt hat
    ende des jahres gegen joshua in england nen super fight drauszumachen wäre toll ^^

    Wbo
    Parker – freiwillige
    Parker – haye. wäre angebracht da haye nr 1 wbo

    wba regulär
    briggs – oquendo
    briggs- fallobst

    das wärs mit den titelkämpfen

    cruiserweight
    glaube ich kann niemand usyk das wasser reichen würde ihn gerne in vereinigungskämpfen sehen z.b gegen gassiev

    briedis vs bellew
    briedis vs huck ( vakant wbc )
    wäre gut

    halbschwer

    kovalev – ward 2
    hopkins smith 2
    beterbiev – gvozdyk – stevenson
    ein match 😀

    golovkin -jacobs
    golovkin – saunders/alvarez

    am meisten würde ich mich aber über ein fury comeback

    und oder über ein weiteren joshua vereinigungskampf freuen
    also
    joshua vs fury/wilder/haye ( falls champ )

    yo

    • Profilbild von Adrenalinmonster
      9. Januar 2017 at 08:22 —

      Hopkins Smith 2 ??? willst du diesen Abgang des jahrhunderts ruinieren? Dieses wunderschöne Bild. Als wenn er all die jahre nie KO gegangen ist, um mit einem Paukenschlag aus dem Ring katapultiert zu werden. DAS ist was für die Geschichtsbücher

    • Profilbild von digger stubble
      10. Januar 2017 at 14:56 —

      Ja wie, Fury will ein Comeback geben? Wie soll das denn funktionieren. Laut hiesiger Aussagen ist der doch vollgestopft mit Drogen und Depressionen. Ich kann mir da ein Comeback kaum vorstellen.

      Oder hat Fury den ganzen Affenzirkus doch nur veranstaltet, damit Klitschko endlich und entgültig das bekommt, was er verdient hat?

      Ein Hoch auf Fury, weil er…

      …Klitschko nach Punkten besiegt hat.
      …die Titelblockade durch Klitschko aufgelöst hat.
      …Klitschko das Rematch verweigert hat.
      …Klitschko über den Zenit geholfen hat.

      Kurzum, ein Hoch auf Fury, weil er uns von Klitschko befreit hat.

      Wie bereits vorher gesagt, kommt Fury noch in 2017 zurück, boxt sein Ding und wird wieder mit großen Chancen um die Titel boxen.
      Sein Ruhejahr 2016 hat er sich wohl verdient. Er ist erst 28 Jahre und allen Unkenrufen zum trotz, werden die Hallen bei seinen Kämpfen wieder randvoll sein.

      Marketing ist nun mal alles!

      • Profilbild von Adrenalinmonster
        10. Januar 2017 at 15:30 —

        Wie das sein kann? bist du nicht der, der gesagt hat, dass Klitschko absichtlich verloren hat? wer Kokain nimmt, labert auch dummes Zeug. Schlagwort ‚Paolo Pinkel‘

  2. Profilbild von Polonia
    8. Januar 2017 at 03:11 —

    wilder wird in die geschichte eingehen ^^

    ich habs immer gesagt

    nicht weil er jetzt der überboxer ist
    sondern weil es ihm einfach nur extreme leicht gemacht wird

    dieses jahr wie gesagt
    wawrzyk, whyte, eventuell freiwillige

    schon ist er 3 jahre Wm mit 40 Siegen 39 kos ohne niederlage

    der wird den mayweather rekord brechen

  3. Profilbild von California
    8. Januar 2017 at 10:01 —

    GGG vs Gaynelo

    Lomachenko vs Pacman

    Kovalev vs Ward 2

    Povetkin vs Wilder

    Haye vs Joshua

  4. Profilbild von Jack Warner
    8. Januar 2017 at 10:46 —

    männlich
    Groves vs Feigenbutz

    weiblich
    Libanesischer Auftragskiller vs Tranny Chrissy

  5. Profilbild von Brennov
    8. Januar 2017 at 13:07 —

    auf jeden fall muss das chaos bei der wba im HW endlich gelöst werden. briggs – oquendo wäre ein guter anfang. danach der Sieger gegen Ustinov. dann wären da noch Ortiz und charr. vielleicht nach dem Ustinov kampf gegen charr und Ortiz gegen den Sieger aus Joshua – klitschko.
    und bei der wbc muss endlich Klarheit bei povetkin herrschen. ist er rechtskräftig des Dopings zu überführen dann weg mit ihm und wilder – stiverne ansetzten. wenn nicht mal schauen.

  6. Profilbild von Brennov
    8. Januar 2017 at 13:17 —

    und aus deutscher sich natürlich das rematch brähmer – cleverly. dann entweder Abraham – krasniqi um den wbo titel oder Abraham sturm (oder am besten beides!) und culcay – andrade. und natürlich charr um den wba titel!

  7. Profilbild von globuli
    8. Januar 2017 at 16:46 —

    Oleksandr Usyk will ja angeblich längerfristig ins Schwergewicht aufsteigen. Wie wäre es mit einem Fight gegen Manuel Charr?
    Usyk hat noch nicht bewiesen, dass er einen Schwergewichtler wie Charr ausknocken kann.
    Mairis Briedis hingegen schon.

  8. Profilbild von Karate Kid
    8. Januar 2017 at 21:11 —

    Der tapfere Manuel Charr will halt ans Geld kommen, ist auch verständlich. Aber wenn er von Briedis aufs Maul bekommt, dann wird das gegen Wilder, Parker und Co nicht anders sein.

    Was ist mit David Haye – meint er es noch Ernst mit Titeln oder will er einfach absahnen mit Showkämpfen?

    Maywheater vs Mc Connor – würe das überhaupt erlaubt? Der Ire hätte doch nicht ernsthaft eine Chance.

    Hammer-Price wurde angesetzt, find ich noch interessant. Dass das ein Eliminator sein soll, ist genauso ein Witz, dass Krasniqi gegen Abraham um den PV kämpfen soll.

    Der Rest wurde schon geschrieben.

    • Profilbild von Brennov
      9. Januar 2017 at 10:36 —

      Charr will wahrscheinlich am liebsten gegen den sieger briggs – oquendo. und da wäre er nicht mal chancenlos.
      und zu abraham – krasniqi. das wird evtl. sogar deutlich mehr als nur ein eliminator. ramierez ist immer noch verletzt und vielleicht geht es da sogar um den vakanten titel.

    • Profilbild von Milanista82
      11. Januar 2017 at 15:39 —

      Wer ist Gregor Mc Connor?

  9. Profilbild von globuli
    9. Januar 2017 at 14:38 —

    Genau , Freund Brennov
    zu deinem letzten Absatz kommentierte ich bereits unter
    „Shannon Briggs und Fres Oquendo kämpfen um den WBA-Titel.“

  10. Profilbild von Marvin Hagler
    9. Januar 2017 at 14:40 —

    Mayweather soll da bleiben wo er ist und zwar im Boxruhestand!

    Ich würde gerne das Rematch zwischen D. Whyte vs D.Chisora sehen, denn der Kampf war eine Werbung für´s Schwergewichtsboxen das leider mit einem Fehlurteil geendet hat!
    Interessant wäre wohl auch ein Kampf zwischen Abraham und Zeuge!

    Und ja, wenn Brähmer Eier hat muss der Rückkampf mit Cleverly kommen!

    Auch würde mich der Schwergewichtskampf P. Korte gegen F.Pianeta interessieren um zu sehen wo Korte wirklich steht!

    Und da M.Wallisch mittlerweile bei Sauerland unter Vertrag ist hoffe ich das er jetzt regelmässig stärkere Geger bekommt und auch mal zu sehen wie er damit klar kommt!

    Der Kampf Duhaupas vs Takam ist mittlerweile für den 28.1. auch fix, das gibt bestimmt auch ein interessantes Gefecht!?

    • Profilbild von Brennov
      9. Januar 2017 at 15:00 —

      so schnell nach so einem knockout wieder zu kommen ist auch gefährlich. ich denke das wirds dann für Duhaupas gewesen sein. wobei der immer für ne überraschung gut ist.

    • Profilbild von Ferenc H.
      9. Januar 2017 at 15:13 —

      „Und da M.Wallisch mittlerweile bei —- Sauerland —- unter Vertrag ist hoffe ich das er jetzt regelmässig stärkere Geger bekommt und auch mal zu sehen wie er damit klar kommt!“

      Marv seit wann bist du ein Optimist 😀

      • Profilbild von Marvin Hagler
        9. Januar 2017 at 22:12 —

        @ Ferenc H.

        Ich war schon immer ein Optimist, auch wenn ich an so manchen Kampfpaarungen meine Zweifel habe!

        In Wallisch steckt mehr als man bisher von ihm gesehen hat, aber er braucht regelmässige Kämpfe gegen immer stärkere Gegner!
        Normalerweise würde ich sagen das es nie zu einem WM-Titel reicht, aber bei der WBA ist im Moment vieles möglich!
        Aber es muss auch nicht immer ein WM-Titel sein, mir ist ein stabiler EBU-EM ( die einzig wahre EM) um vieles lieber als ein One-Fight-WM!

        @ Brennov

        Ja, ich finde die Ansetzung Duhaupas vs Takam nach der Ko-Niederlage von Duhaupas auch etwas zu früh!

        • Profilbild von Brennov
          11. Januar 2017 at 08:40 —

          ja ein em ist ok aber angesichts der tatsache, dass es in deutschland seit schmeling keinen HW WM mehr gab und dass die chancen derzeit so groß wie nie sind möchte ich schon lieber ein One-Fight wm. Einfach, dass das thema mal durch ist und ems gabs genug und kabayel wird wohl bald der nächste!

  11. Profilbild von lights out
    11. Januar 2017 at 21:53 —

    hagler vs leonard
    und vieleicht ward vs kovalev

Antwort schreiben