Top News

Avetisyan boxt gegen Acosta um vakanten Interconti-Titel

Vartan „The Punch“ Avetisyan (28) ist einer der Stillen im Lande. Er macht vor seinen Kämpfen keine großen Sprüche, lässt lieber seine Fäuste und seine Leistung für sich sprechen. Und so ist es auch wieder sein Manager Alexander Petkovic, der vor dem nächsten Fight am Samstag, 16. Juni, BallhausForum des Hotel INFINITY Unterschleißheim, gegen den erfahrenen Ringfuchs Ruben Eduardo Acosta aus Argentinien für seinen Schützling spricht:

„Vartan hat in der vergangenen Zeit mehr als einmal bewiesen, dass er für größere Aufgaben bereit ist. Acosta ist die Nummer 58 der Welt und ein harter Prüfstein. Aber Acosta ist auch eine echte Chance für Vartan im internationalen Boxgeschäft anzuklopfen. Ich erwarte ein heißes Gefecht.“ In dem Kampf geht es um den vakanten IBO Intercontinental Titel im Supermittelgewicht.

Tatsächlich verspricht Petkovic nicht zu viel, denn der 39-jährige Acosta (Kampfname Siru) hat nur 15 seiner 56 Profikämpfe verloren, allesamt gegen Weltklasseleute wie Callum Smith (steht im Finale der Ali Trophy der WBSS), einen WM-Kampf gegen Robert Stieglitz, Patrick Nielsen (letzter Gegner von Artur Abraham) und dem amtierenden Weltmeister Tyron Zeuge. Acosta ist 39 Jahre alt, 176 Zentimeter groß und steht seit 16 Jahren im Profiring.

Für Vartan Avetisyan ist der Kampf im Rahmen der Gala mit den Schwergewichtsduellen von Marco Huck gegen Yakup Saglam und Petar „Anton“ Milas gegen Francesco Pianeta ein Risiko.

Avetisyan konnte im Oktober vergangenen Jahres den IBO internationalen Titel gewinnen. Nun hat ihn die IBO dafür auserkoren, um den vakanten interkontinentalen Titel zu boxen, also eine Stufe unter dem WM-Titel. Kann er diesen Titel gegen den in der Weltrangliste um 34 Ränge vor ihm platzierten Gegner erringen, macht er einen gewaltigen Sprung nach vorne und es winkt in kurzer Zeit ein Kampf um die Weltmeisterschaft.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Mit 16 Siegen und einem Unentschieden in 17 Profikämpfen hat sich Avetisyan diese Chance aber auch verdient – wenn Ruben Eduardo Acosta am 16. Juni nicht im Wege steht. „Vartan hat den Punch, um auch diesen Kampf zu dominieren,“ glaubt Alexander Petkovic. Schließlich hat er eine K.o.-Quote von 65 Prozent.

An Qualität wächst auch die Fightcard für den Kampfabend. Neben den beiden erwähnten Schwergewichtsduellen und dem IBO Titelkampf von Vartan Avetisyan boxen u.a. auch Serge Michel (Titelkampf um die internationale Deutsche Meisterschaft gegen Armenak Hovhannisyan), Howik „der Löwe“ Bebraham, Edgar Walth und der WM-Kampf der Augsburgerin Tina Rupprecht.

Karten sind erhältlich bei allen bekannten VVK-Stellen und unter www.eventim.de, sowie unter der Petko´s Ticket-Hotline unter Tel. +4917624156141.

Tickets gibt es für die vielen Augsburger Fans von Tina Rupprecht u.a. auch beim Boxclub Haan in der Sterzinger Straße 5 in Augsburg.

In Traunreut und Umgebung können die Fans und Anhänger von Serge Michel ihre Tickets beim Reischl´s Reisebüro in der Carl-Köttgen-Straße 2A in 83301 Traunreut (Tel. 08669 850850) erwerben.

Foto und Quelle: Petko´s Boxpromotion

Voriger Artikel

Spätstarter Nick Hannig greift wieder an

Nächster Artikel

Vasyl Lomachenko vs Jorge Linares – 12. Mai MSG New York

1 Kommentar

  1. Profilbild von Brennov
    8. Mai 2018 at 20:56 —

    Wieder so typisch. Am gleichen Abend findet in Karlsruhe die ranfighting Gala „Nacht der Champions – Queen & King of the Ring“ statt. da nimmt man sich wieder gegenseitig die Zuschauer weg.
    weis eig. jemand ob das Event von Petkovic irgendwo live übertragen wird?

Antwort schreiben