Top News

Agit Kabayel: Ich bin unschuldig

Bild und Clip: Mit freundlicher Genehmigung von GNP1.de

Vor 3 Tagen stand der neue Schwergewichts-Europameister Agit Kabayel unter dem Verdacht, etwas mit einem Brandanschlag in Essen zu tun zu haben. Die Boulevardpresse sprang auch gleich auf dieses Thema auf und formulierte reißerisch, Kabayel sei „auf der Flucht“, sei „entwischt“ und würde „von der Polizei gejagt“. Und „Ob Kabayel selber Molotow-Cocktails geworfen habe oder nur an der Planung beteiligt gewesen wäre, sei noch nicht klar.“ Der Vorwurf: Brandstiftung und versuchter Totschlag. Ganz schön heftig, was da zu lesen war.

Die Kollegen von GNP1 haben mit Agit Kabayel gesprochen. Er legte in einem Interwiev dar, was wirklich geschehen ist. Die Polizei hatte alle Handys, die in der damaligen Tatortnähe eingeschaltet waren, geortet und Personen zugeordnet. So kam Kabayel, der selbst gar nicht vor Ort war, unter Verdacht.

Ein Handy, das nach dem Mobilfunkvertrag Agit Kabayel zugeordnet wurde, nutzt seine 13-jährige Schwester. Die hatte sich in der Nähe des Tatorts mit eingeschaltetem Handy aufgehalten. Kabayel selbst war an diesem Tag im November 2016 gar nicht in Essen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Einmal mehr wird bei diesen Umständen deutlich, wie flott die Presse dabei ist, jemanden durch eine einseitige und reißerische Berichterstattung vorzuverurteilen. Die in der deutschen Rechtsstaatlichkeit verankerte Unschuldsvermutung scheint da absolut keine Rolle zu spielen. Hauptsache ist, man hat eine Schlagzeile. Man kann gespannt sein, ob sich die entsprechenden Boulevardblätter am Montag wenigstens um Schadensbegrenzung bemühen.

Der Polizei macht Agit Kabayel keinen Vorwurf. Der 24-jährige sagte: „Die Polizei macht nur ihre Arbeit. Das muss man respektieren, aber es geht um meinen Ruf. Normalerweise müssten sie sich besser informieren und dann agieren. (…).“

Hier das Interwiev von Elias Stefanescu (GNP1.de) mit Agit Kabayel:

Voriger Artikel

Boxsport – Telegramm 07 / 2017

Nächster Artikel

Johnny Tapia – 50. Geburtstag eines tragischen Helden

4 Kommentare

  1. Profilbild von Marvin Hagler
    12. Februar 2017 at 23:09 —

    Tja, eine tolle Schlagzeile ist gleich geschrieben!
    Ich nehme mal an das Kabayel ein überprüfbares Alibi für die Tatzeit hatte, denn sonst würde das schon etwas eigenartig klingen das er einen Handyvertrag abgeschlossen hat aber diese Hady nicht er, sondern seine jüngere Schwester( 13 Jahre = nicht strafmündig) benutzt!?
    Abgesehen davon würde das auch mal wieder ein schlechtes Licht auf einen Boxer werfen!
    Gut das er damit nichts zu tun hat, dann kann er wenigstens seinen EM-Titel auch mal verteidigen, denn leider wird ja in letzter Zeit der EBU-EM-Titel eher als Sprungbrett genutzt um in den Weltranglisten aufzusteigen, besonders in der WBC-Rangliste, denn der WBC ist ja irgendwie mit der EBU verbandelt!

    • Profilbild von Brennov
      13. Februar 2017 at 09:06 —

      ja die ebu hat massiv an bedeutung verloren. liegt halt auch an der inflation an wm titeln. was soll da noch ein em titel wert sein. gäbe es nur einen wm titel und einen em titel (den der ebu) wäre der, der 2. größte titel den man inne haben könnte.

      • Profilbild von Marvin Hagler
        13. Februar 2017 at 13:18 —

        @ Brennov

        Ja Brennov da hast du leider recht!

        Länder wie Deutschland, GB, Italien, Belgien, Spanien und Frankreich haben das europäische Boxen geprägt und ein EBU-Titel kam einem Ritterschlag gleich….jaaaa das war früher, aber wenn man sich mal überlegt das es die EBU schon viel länger( 1909/10) gibt als die vier großen Weltboxverbände, sollte man sich ihrer Bedeutung bewusst sein!
        So in den 70iger/80iger Jahren konnte der Boxfan schon froh sein wenn ein deutscher Boxer mal die Chance bekommen hat überhaupf mal um die EBU-EM zu boxen!

        Für mich persönlich hat die EBU einen weitaus größeren Stellenwert als zum Beispiel die WBA mit all ihren Untertiteln und diversen WM-Titeln!
        Auch manch kleiner Weltboxverband wie z.B. die IBO oder WBFed. sind mir lieber, weil ehrlicher was die Ttelansammlung betrifft, als die WBA!

  2. Profilbild von Matthias
    13. Februar 2017 at 00:10 —

    das sagen Sie Alle :)

Antwort schreiben