rückblick

K.o.-King Golovkin feiert 20. K.o.-Sieg gegen Monroe Jr.

Sein Status quo wurde am frühen Sonntagmorgen erneut bestätigt: Gennady Golovkin bleibt der beste Mittelgewichtler der Welt! In Inglewood (Kalifornien) verteidigte der 33-Jährige seinen WBA-Weltmeistertitel erfolgreich gegen den US-Amerikaner Willie Monroe Jr. In der sechsten Runde wurde der Kampf durch einen technischen Knockout beendet, weil der 28-Jährige Herausforderer offensichtlich an seine Grenzen stieß. Nach einigen schweren Treffern landete “The Mongoose” auf dem Ringboden, den er bereits zweifach in der zweiten Runde besucht hatte. Dieses Mal erhob er sich erst als Ringrichter Jack Reiss ihn bereits ausgezählt hatte und gab auf: „Ich bin fertig!“ Somit konnte der Kasache seine beeindruckende K.o.-Serie fortsetzen und seinen zwanzigsten Knockout in Folge feiern. Damit brach er gleichzeitig den K.o.-Rekord von “Iron” Mike Tyson (48), der einen Gegner weniger ausknocken konnte. So liegt die K.o.-Quote von “GGG” bei stolzen 90,9 Prozent und es sieht nicht so aus, dass sich diese im Mittelgewicht verschlechtern wird. Der WBA-Superchamp, Weltmeister der IBO und Interim-Champ der WBC ist in 33 Fights ungeschlagen und hat seinen …

WEITERLESEN →
News

Newsflash – 17.05.15

IBF-Weltmeisterschaft im Mittelgewicht zwischen N’Dam und Lemieux am 20.Juni in Montreal Der Kanadier David Lemieux (33-2, 31 K.o.’s) und der Franzose Hassan N’Dam N’Jikam (31-1,18 K.o.’s) werden am 20. Juni in Montreal um den vakanten IBF-Titel im Mittelgewicht boxen. Dem amtierenden Champion Jarmain Taylor wurde der Titel aberkannt, weil er sich kriminell betätigte und zurzeit nur durch Kaution auf freien Fuß ist. N’Dam ist die Nr.1 der IBF-Rangliste. Nachdem Felix Sturm und der Engländer Billy Joe Saunders freiwillig auf einen Kampf verzichteten, rückted er Viertplatzierte Lemieux nach und darf nun um den Titel kämpfen. Hopkins will gegen Froch im Supermittelgewicht boxen Die große Legende Bernard Hopkins (55-7-2, 32 KOs) hat noch immer keine Lust zurückzutreten. Der 50 jährige Ex-Weltmeister im Halbschwergewicht möchte noch einen Kampf bestreiten. Am liebsten gegen den ehemaligen WBA-Champion Carl Froch (33-2, 24 KOs), dem wegen Inaktivität inzwischen seinen Titel aberkannt wurde. Um den Kampf zu ermöglichen wäre Hopkins sogar bereit im Supermittelgewicht anzutreten. Froch selbst, der wohl demnächst seinen Rücktritt verkünden, …

WEITERLESEN →
News

Newsflash – 16.05.15

Puncher trifft auf Techniker: Adrian Estrella vs.Eden Sonsona Adrian Estrella (22-0-20 KOs) aus Mexiko und sein Gegner Eden Sonsona (33-6-11 KOs) aus den Philippinen werden am 16.Mai aufeinander treffen. Hierbei geht es um den vakanten WBC-International Silber -Titel im Super-Federgewicht. Der 26 jährige Sonsona ist kein harter Puncher, dafür aber ein boxerrisch gut ausgebildeter Fighter, der bis zum Ende alles gibt. Seine letzten 7 Kämpfe hat er alle in Folge gewonnen. Sein Konkurrent Estrella ist ein Puncher wie aus dem Lehrbuch, waser zuletzt gegen Adones Agüelo mit TKO in Runde 10 eindrucksvoll demonstrierte. Ein spannender Kampf mit leichten Vorteilen für Estrella.   Antonio Orozco bekommt mit Emmanuel Taylor einen harten Gegner vorgesetzt Am Samstag bekommt der ungeschlagene mexikanische Halbweltergewichtler Antonio Orozco (22-0, 15 K.o.’s) einen richtig harten Knochen vorgesetzt. DerAmerikaner Emmanuel Taylor (18-3, 12 K.o.’s) gilt nach seiner knappen Niederlage gegen Adrien Broner als Geheimtipp unter Fachleuten. Für Orozco wird es einer seiner härtesten Kämpfe werden, obwohl er mit Steve Forbes und Martin Honorio schon …

WEITERLESEN →
Gennady Golovkin

Little Drama Show? Golovkin vs. Monroe

In der Nacht vom 16. auf den 17. Mai wird Willie Monroe Jr. (19 – 1- 0) sein Glück gegen die menschliche Abrissbirne Gennady Golovkin versuchen. In diesem Kampf wird der Neffe von Willie „The Worm“ Monroe als krasser Außenseiter gehen und hat dabei nichts zu verlieren. Er wird die höchste Börse seiner Karriere erhalten und ungeachtet vom Kampfausgang seinen Bekanntheitsgrad erheblich steigern. Im Gegensatz zu vielen Boxern, die den Namen Golovkin gerne vermeiden, wenn es um ihren nächsten unmittelbaren Gegner geht, hat Monroe diesen Kampf gesucht und bekommen. Willie Monroe Jr. ist ein Southpaw mit guten Meidbewegungen und schneller Beinarbeit, der im Rückwärtsgang seine Gegner mit einem starken Jab und gelegentlichen Kombinationen auspunktet. Sein bisher größter Erfolg war 2014 der Gewinn des ESPN Boxcino Mittelgewichtsturnier. Im Laufe des Turniers schlug er die ungeschlagenen Boxer Vitaliy Kopylenko (23-0-0) und Brandon Adams (14-0-0) souverän nach Punkten. Diese Leistung bestätigte er kurze Zeit später gegen Brian Vera, den er mit seinen schnellen Händen einstimmig nach Punkten besiegen …

WEITERLESEN →
News

Masternak auf WM-Kurs in Südafrika

Mateusz Masternak (35-2, 25 K.o.´s) will schnellstmöglich die Chance erhalten, um die Weltmeisterschaft zu boxen. Am liebsten gegen Marco Huck, damit bald jeder in Deutschland seinen Namen kennt. Doch noch ist es nicht soweit, aber er arbeitet sich weiter an sein Ziel. Nach seinem kurzrundigen Erfolg gegen Ruben Angel Mino Ende April in Berlin, verschlägt es den ehemaligen Europameister im Cruisergewicht diesmal nach Südafrika. Dort bekommt es der Schützling von Trainer Ulli Wegner am 6. Juni mit Johnny Muller (18-4-2, 13 K.o.´s) zu tun. Im Emperors Palace von Gauteng wird Masternaks Gegner dabei Heimvorteil genießen. „Das ist kein Problem für mich“, so der 28-Jährige aus dem polnischen Wroclaw. „Erst im Dezember habe ich gegen den Ex-Weltmeister Jean-Marc Mormeck vor dessen ‚Haustür‘ geboxt und ihn bezwungen. Der Kampf gegen Muller wird mit Sicherheit nicht einfach, doch für mich zählt nichts anderes als der Sieg. Nur so komme ich meinem Ziel einen Schritt näher.“ Auf dem Weg nach Gauteng wird Masternak jedoch nicht von Ulli Wegner begleitet. …

WEITERLESEN →
Boxen Supermittelgewicht - Karim Merroudj (FRA) vs Jack Culcay (GER)

Wegners siebter Weltmeister Culcay verlängert Vertrag

Am Samstagabend konnte Deutschlands wohl bekanntester und erfolgreichster Boxtrainer Ulli Wegner mit Jack Culcay (20-1, 10 K.o.´s) seinen siebten Weltmeister feiern. Zuvor formte er u.a. den ungeschlagen abgetretene Sven Ottke und der aktuelle Supermittelgewichts-Champion Arthur Abraham. Nach sechs Jahren wurde nun auch der Amateurweltmeister von 2009 Culcay zum Champion bei den Profis im Superweltergewicht. Gegen Maurice Weber erkämpfte sich der “Goldjunge” den Interims-Weltmeistertitel des Weltverbandes WBA. Bei seinem „Heimspiel“ in der Frankfurter Festhalle beherrschte der 29-jährige Schützling von Ulli Wegner den vier Jahre älteren Maurice Weber (21-2-1, 8 K.o.´s) zu fast jedem Zeitpunkt. Trotz harter Treffer Culcays gegen Ende des Kampfes steckte Weber nicht auf und so mussten nach zwölf geboxten Runden die Punktrichter entscheiden. Das Urteil lautete schließlich 115:112, 116:111 und 118:110 zugunsten von „Golden Jack“! Promoter Kalle Sauerland zeigte sich zufrieden: „Jack hat seinen Gegner klar beherrscht und verdient gewonnen – jetzt schauen wir nach vorn.“ Und das in mehrfacher Hinsicht. Sauerland: „Einerseits haben wir nach diesem Sieg den Vertrag mit Jack um …

WEITERLESEN →
Marco Baumann Felix Sturm

Felix Sturm verpasst WM-Chance: Kommt er wieder aus dem Sturm-Tief?

Am Samstagabend erlitt Felix Sturm eine Punktniederlage gegen den Russen Fedor Chudinov. Am Ende lautete das Urteil in der Frankfurter Festhalle 112:116, 116:112, 110:118, wobei man sich darüber wundern kann, warum Punktrichter Juan Manuel Garcia Reyes den Kampf so diametral entgegengesetzt zu seinen zwei Kollegen sah? Doch auch der Punktwertung von 118:110 muss nicht jeder zustimmen, denn es handelt sich um eine Frage der Perspektive: Beeindruckt einen eher ein Boxer durch seine Aktivität und lockeren Schläge, die einem Training am Sandsack gleichkamen, oder zählt die Härte und Präzision weniger Treffer mehr? Wenn man eher zur zweiten Variante tendiert, ist das Duell nicht so deutlich ausgefallen wie es Punktrichter Robert Hoyle sah. Trotz der differenten Punktwertungen muss man konstatieren, dass der Sieger und somit neue WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht zurecht Fedor Chudinov heißt. Sturm: „Für mich habe ich den Kampf auch verloren. Fedor ist verdient Weltmeister geworden!“   Der russische Biker punktet sich gekonnt zum Sieg Der 27-Jährige Russe war nicht gerade in Blitzgeschwindigkeit im Ring unterwegs, …

WEITERLESEN →
Uzbekistan’s Chagaev wins WBA title against US boxer Oquendo

Große Schwergewichtsnacht in Magdeburg: Kann Pianeta Schmelings Erbe antreten und Chagaev schlagen?

Es ist die erste Weltmeisterschaft im Schwergewicht, die in Magdeburg ausgetragen wird! Und das nicht genug: alle Kämpfe dieser Veranstaltung am 11. Juli 2015 in der Magdeburger GETEC-Arena werden in der „Königsklasse des Boxens“, dem Schwergewicht ausgetragen. Die WBA-Weltmeisterschaft im Schwergewicht ist natürlich der Hauptkampf des Box-Events „Schwere Jungs – die große Schwergewichtsnacht“. Der WBA-Weltmeister Ruslan Chagaev wird gegen seinen deutschen Herausforderer Francesco Pianeta seinen Titel verteidigen. BDB-Präsident Thomas Pütz: „Für uns, den BDB, ist eine solche Weltmeisterschaft mit zwei Boxern, die beim BDB lizensiert sind, natürlich ein besonderer Höhepunkt. Das Schwergewicht steht ja immer im Fokus bei den Box-Fans und auch ich freue mich sehr auf dieses Duell von Ruslan Chagaev und Francesco Pianeta. Ich freue mich besonders auch für Magdeburg, denn hier haben wir schon großartige Box-Events erlebt. Magdeburg hat sich einen solch großen Schwergewichtsabend verdient!“ Mit seinem insgesamt siebten WM-Titelkampf ist der 36-jähige Ruslan Chagaev (33-2-1 (20)) als WBA-Weltmeister eine der Größen der letzten Jahre in der „Königsklasse des Boxsports“. Über seinem …

WEITERLESEN →
Wiegen vor Box-WM Abraham - Stieglitz

Viertes Duell steht: Abraham möchte Stieglitz K.o. schlagen!

Es ist bereits jetzt ein Klassiker im modernen, deutschen Boxsport: Arthur Abraham (42-4, 28 K.o.´s) vs. Robert Stieglitz (47-4-1, 27 K.o.´s)! Dreimal standen sich die beiden Kontrahenten bisher im Kampf um die WBO-Weltmeisterschaft im Supermittelgewicht gegenüber. Am 18. Juli wird es im GERRY WEBER STADION in Halle/ Westfalen jetzt zum vierten Aufeinandertreffen kommen. „Dieser Fight ist ein echter Dauerbrenner“, meint Kalle Sauerland, „ich kann mich in den letzten beiden Jahrzehnten an kaum eine andere Trilogie erinnern, die so gut unterhalten hat und dazu sportlich derart hochklassig war. Dazu wird es zum vierten Mal um die WM gehen – etwas bis dato nie Dagewesenes!“ Diese Euphorie teilt auch Horst Erpenbeck, Marketingleiter vom örtlichen Veranstalter GERRY WEBER Management & Event GmbH & Co. KG: „Ich bin mir ganz sicher, die Fans warten auf dieses ultimative Duell. Die bisherigen Kämpfe waren eng, dramatisch und boten Boxen auf allerhöchstem Niveau. Von daher bin ich stolz darauf, dass es uns gelungen ist, diese attraktive und weltmeisterliche Auseinandersetzung ins Gerry Weber …

WEITERLESEN →
News - May 3, 2014

Der Mayvinci-Code: Warum Mayweather der Beste seiner Generation und Pacquiao ein schlechter Verlierer ist!

So langsam haben die Boxfans auf der ganzen Welt den WM-„Kampf des Jahrhunderts” im Weltergewicht aus Las Vegas verdaut, auch wenn einige das einstimmige Punkturteil pro Floyd Mayweather Jr. und contra Manny Pacquiao noch immer nicht akzeptieren möchten. Dies wird daran liegen, dass viele bereits vor dem Duell in der Nacht zum Sonntag eine gewisse Antipathie gegen “Money” Mayweather verspürten, was man angesichts seiner privaten Eskapaden nachvollziehen kann. Dennoch hat sein Privatleben rein gar nichts mit seiner Leistung im Boxring zu tun! So wurde wieder einmal deutlich, dass einige “Fangirls” und “Fanboys” derart von ihrer Abneigung und ihrem Neid gegen den 38-Jährigen Ausnahmesportler geblendet sind, dass sie seine Kämpfe nicht neutral bewerten können! Oder die Liebe zu Saubermann Pacquiao war einfach zu groß. Viele Box-Experte antizipierten den Kampfverlauf bereits richtig, weil sie eines wussten: “Styles make fights!” Da die Boxstile beider Boxer bekannt sind war klar, dass es fast unmöglich sein würde den vorhergegangenen Hype um den Mega-Fight im Boxring fortzusetzen. So war ich nicht …

WEITERLESEN →