Foto Marco Baumann_Usyk
Top News

Huck völlig chancenlos gegen Champ Usyk

Es war eine gelungene Premiere in Berlin. Knapp 6.000 Zuschauer in der Max-Schmeling-Halle und Millionen TV-Zuschauer in aller Welt genossen am Samstagabend den Auftakt der „World Boxing Super Series“. Besonders viele ukrainische Fans hatten die Reise in die Hauptstadt angetreten, um das Spitzenduell zwischen Oleksandr Usyk (13-0-0, 11 K.o.) und Marco Huck (40-5-1, 27 K.o.) live zu verfolgen und für Stimmung zu sorgen. Das Team von Usyk rechnete mit circa 2.000 mitgereisten Fans, die es schafften den Showdown in ein gefühltes Heimspiel für den Ukrainer zu verwandeln. Im ersten Viertelfinale um die „Muhammad Ali Trophy“ im Cruisergewicht der World Boxing Super Series startete Marco Huck besser in den Fight als im April gegen den Letten Mairis Briedis (22-0-0, 18 K.o.), in dem er zwölf Runden lang keine echte Aktion brachte und sich vor der harten Schlaghand in Acht nahm. Sein neuer Trainer Conny Mittermeier hatte ihn taktisch richtig eingestellt und eingetrichtert, dass er nur mit seinen altbewährten Überfallangriffen eine Chance auf einen Sieg hat. Beide …

WEITERLESEN →